Rechtsprechung
   BFH, 05.10.2004 - VII R 76/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,2662
BFH, 05.10.2004 - VII R 76/03 (https://dejure.org/2004,2662)
BFH, Entscheidung vom 05.10.2004 - VII R 76/03 (https://dejure.org/2004,2662)
BFH, Entscheidung vom 05. Januar 2004 - VII R 76/03 (https://dejure.org/2004,2662)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2662) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Haftung der Organgesellschaft für steuerliche Nebenleistungen des Organträgers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AO (1977) § 73 § 233a § 239 Abs. 1 S. 1
    Haftung bei Organschaft: keine Haftung der Organgesellschaft für Zinsen)

  • datenbank.nwb.de

    Keine Haftung der Organgesellschaft für Zinsen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Haftung einer Organgesellschaft für Steuern des Organträgers; Zweck dieser Haftung; Ausdehnung der Haftung auf Nachzahlungszinsen; Auslegung des § 239 Abs. 1 S. 1 Abgabenordnung (AO)

In Nachschlagewerken

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 207, 18
  • ZIP 2005, 122
  • BB 2004, 2673
  • DB 2005, 33
  • BStBl II 2006, 3
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BFH, 23.09.2009 - VII R 43/08

    Insolvenzanfechtung der Zahlung der Organgesellschaft auf die Steuerschuld des

    Zwar haftet die Organgesellschaft für die Steuerschulden des Organträgers gemäß § 73 AO, der eine umfassende Sicherung des Steueranspruchs gewährleisten soll (Senatsurteil vom 5. Oktober 2004 VII R 76/03, BFHE 207, 18, BStBl II 2006, 3).
  • BFH, 31.05.2017 - I R 54/15

    Haftung der Organgesellschaft bei mehrstufiger Organschaft

    Durch den haftungsrechtlichen Zugriff auf das Vermögen der Organgesellschaft sollen bei Zahlungsunfähigkeit des Organträgers Steuerausfälle vermieden werden, die infolge von Vermögensverlagerungen innerhalb des Organkreises entstehen könnten (z.B. Urteil des Bundesfinanzhofs vom 5. Oktober 2004 VII R 76/03, BFHE 207, 18, BStBl II 2006, 3).
  • FG Düsseldorf, 22.02.2018 - 9 K 280/15

    Festsetzung der Haftungsschuld bei Bestehen einer umsatzsteuerlichen Organschaft;

    Durch den haftungsrechtlichen Zugriff auf das Vermögen der Organgesellschaft sollen bei Zahlungsunfähigkeit des Organträgers Steuerausfälle vermieden werden, die infolge von Vermögensverlagerungen innerhalb des Organkreises entstehen könnten (z.B. BFH Urteil vom 5.10.2004 VII R 76/03, BFHE 207, 18, BStBl II 2006, 3).
  • FG Münster, 04.08.2016 - 9 K 3999/13

    Körperschaftsteuerliche Nichtabziehbarkeit von Haftungsschulden aufgrund der

    Inwieweit im Einzelfall die Haftung geltend gemacht werden solle, werde jeweils nach pflichtgemäßem Ermessen zu entscheiden sein." Aus der Begründung des Gesetzes leitet die wohl h.M. ab, dass der Haftungstatbestand nicht auf die Körperschaftsteuer beschränkt ist, die entstanden wäre, wenn die Organgesellschaft keine Organgesellschaft gewesen, sondern - im Sinne einer Stand-alone Betrachtung - einzeln veranlagt worden wäre (FG Düsseldorf, Urteil vom 19.02.2015 16 K 932/12, GmbHR 2015, 1116; Boeker in Hübschmann/Hepp/Spitaler, AO/FGO, § 73 AO Rz. 16; Jatzke in Beermann/Gosch, AO/FGO, § 73 AO Rz. 2, 12; Intemann in Koenig, AO, 3. Aufl., § 73 Rz. 13; vgl. auch BFH-Urteil vom 05.10.2004 VII R 76/03, BStBl II 2006, 3; BGH-Urteil vom 22.10.1992 IX ZR 244/91, BGHZ 120, 50; a.A. und m.w.N. Lüdicke in Festschrift Herzig, 2010, S. 259, 263 ff.).
  • OLG Nürnberg, 11.02.2009 - 4 U 2506/08

    Insolvenzverfahren: Anfechtung von Umsatzsteuerzahlungen auf die Steuerschuld

    Hierdurch sollen die steuerlichen Risiken ausgeglichen werden, die mit der Verlagerung der steuerlichen Rechtszuständigkeit auf den Organträger verbunden sind (vgl. BGH, BB 1993, 22/23; BFH, ZIP 1991, 1081/1082; BFH, BB 2004, 2673/2674).

    Es entspricht dem Anliegen des Gesetzgebers, den Organkreis als einheitliches Ganzes zu betrachten (BGH, BB 1993, 22/23; BFH, BB 2004, 2673/2675).

  • OLG Köln, 14.12.2005 - 2 U 89/05

    Rückzahlungsanspruch des Insolventverwalters nach erklärter Anfechtung ;

    Hierdurch sollen die steuerlichen Risiken ausgeglichen werden, die mit der Verlagerung der steuerlichen Rechtszuständigkeit auf den Organträger verbunden sind (vgl. BGH, BB 1993, 22 [23]; BFH, ZIP 1991, 1081 [1082]; BFH, BB 2004, 2673 [2674 f.]).

    Es entspricht dem Anliegen des Gesetzgebers, den Organkreis als einheitliches Ganzes zu betrachten (BGH, BB 1993, 22 [23]; BFH, BB 2004, 2673 [2675 f.]).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.05.2017 - 14 A 2484/14

    Inanspruchnahme von Organgesellschaften durch die Gemeinden bei nicht

    vgl. BFH, Urteil vom 5. Oktober 2004 - VII R 76/03 -, BFHE 207, 18 (19).

    vgl. BFH, Urteil vom 5. Oktober 2004 - VII R 76/03 -, a.a.O.; siehe auch BFH, Beschluss vom 21. November 2003 - V B 104/02 -, juris, Rdnr. 13; FG Saarland, Urteil vom 19. März 2002 - 2 K 206/98 -, juris, Rdnr. 33 f.; FG Nürnberg, Urteil vom 11. Dezember 1990 - II 238/86 -, juris, Rdnr. 55; FG Bad.-Württ., Urteil vom 30. April 1985 - I 174/81 -, EFG 1985, 533.

  • OVG Rheinland-Pfalz, 26.02.2008 - 6 A 11154/07

    Inhaftungnahme des Firmenerwerbers für Gewerbesteuerschulden und

    Der gegenständliche Anwendungsbereich des § 75 AO erstreckt sich nämlich nicht auf Ansprüche auf Nebenleistungen im Sinne von § 3 Abs. 4 AO (so BFH, Urteil vom 5. Oktober 2004 - VII R 76/03 - BFHE 207, 18 ff.).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 12.02.2008 - 6 A 11154/07

    Gewerbesteuer; Nacherhebung; Steuerschuld; Entstehung; Verjährung;

    Der gegenständliche Anwendungsbereich des § 75 AO erstreckt sich nämlich nicht auf Ansprüche auf Nebenleistungen im Sinne von § 3 Abs. 4 AO (so BFH, Urteil vom 5. Oktober 2004 - VII R 76/03 - BFHE 207, 18 ff.).
  • FG Sachsen-Anhalt, 30.05.2013 - 6 K 1146/12

    Umsatzsteuerliche Organschaft - Annahme einer wirtschaftlichen Eingliederung bei

    Mit letzterem hat der Beklagte dem Gesetzeswortlaut Rechnung getragen, der die Haftung bei der umsatzsteuerlichen Organschaft auf Umsatzsteuer begrenzt und eine Haftung für steuerliche Nebenleistungen ausschließt (BFH-Urteil vom 5. Oktober 2004 VII R 76/03, BFH/ NV 2005, 95).
  • FG Niedersachsen, 30.09.2010 - 11 K 279/09

    Keine Aussetzungszinsen bei Lohnsteuerhaftungsbescheid

  • FG Nürnberg, 04.04.2019 - 5 K 235/17

    Haftungsbescheid vom 13.09.2016

  • FG Sachsen-Anhalt, 15.08.2012 - 3 K 480/11

    Rechtmäßigkeit eines Abrechnungsbescheids über Zinsen zur Umsatzsteuer bei

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht