Rechtsprechung
   BFH, 06.04.2016 - V R 6/14   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,13999
BFH, 06.04.2016 - V R 6/14 (https://dejure.org/2016,13999)
BFH, Entscheidung vom 06.04.2016 - V R 6/14 (https://dejure.org/2016,13999)
BFH, Entscheidung vom 06. April 2016 - V R 6/14 (https://dejure.org/2016,13999)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,13999) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Zum Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für einen Beteiligungserwerb

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    Zum Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für einen Beteiligungserwerb

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2 Abs 1 UStG 2005, § 15 Abs 1 UStG 2005, § 15 Abs 2 UStG 2005, § 15 Abs 4 UStG 2005, Art 9 EGRL 112/2006
    Zum Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für einen Beteiligungserwerb

  • Wolters Kluwer

    Berechtigung einer Holding zum Vorsteuerabzug im Zusammenhang mit dem Erwerb von Beteiligungen an Tochtergesellschaften

  • Betriebs-Berater

    Zum Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für einen Beteiligungserwerb

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zum Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für einen Beteiligungserwerb

  • rechtsportal.de

    Berechtigung einer Holding zum Vorsteuerabzug im Zusammenhang mit dem Erwerb von Beteiligungen an Tochtergesellschaften

  • datenbank.nwb.de

    Zum Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für einen Beteiligungserwerb

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zum Vorsteuerabzug einer Holding für Kosten eines Beteiligungserwerbs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Kapitalbeschaffungskosten für einen Beteiligungserwerb - und der Vorsteuerabzug

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Finanzgerichtliche Überraschungsentscheidung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verletzung der Sachaufklärungspflicht - und die rechtzeitige Rüge

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Vorsteuerabzug einer Holding bei Einwerbung von Kapital

  • derenergieblog.de (Kurzinformation)

    Voller Vorsteuerabzug für eine Führungsholding besteht nur, wenn eingeworbenes Kapital nicht außer Verhältnis zum Beteiligungserwerb steht

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Kein voller Vorsteuerabzug bei Einwerbung von Kapital für Beteiligungserwerb

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Finanzverwaltung und V. Senat des BFH schränken den Vorsteuerabzug der Holding ein

Besprechungen u.ä.

  • handelsblatt.com (Entscheidungsbesprechung)

    Vorsteuerabzug bei Holdinggesellschaften

Sonstiges (3)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 2 Abs 1, UStG § 15 Abs 1 Nr 1
    Unternehmer, Unternehmereigenschaft, Vorsteuerabzug

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Vorsteuerabzug bei Kapitalbeschaffungsmaßnahmen von Holdinggesellschaften" von RA/fAFStR/StB Dr. Jan Brinkmann und RAin/FAStR/StB Dr. Tanja Walter-Yadeganifam, original erschienen in: DStR 2016, 2190 - 2196.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Kapitalbeschaffung und Vorsteuerabzug bei Holdings" von Prof. Dr. Joachim Eggers, original erschienen in: NWB 2016, 2014 - 2015.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 253, 456
  • ZIP 2016, 1672
  • BB 2016, 1493
  • BB 2017, 349
  • DB 2016, 1412
  • BStBl II 2017, 577
  • NZG 2016, 953
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 20.10.2016 - V R 26/15

    Rückwirkung der Rechnungsberichtigung auf den Zeitpunkt der ursprünglichen

    b) § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UStG ist richtlinienkonform auszulegen (ständige Rechtsprechung, zuletzt Senatsurteil vom 6. April 2016 V R 6/14, BFHE 253, 456, Rz 26).
  • FG Rheinland-Pfalz, 12.10.2017 - 6 K 1083/17

    Vorliegen einer berichtigungsfähigen Rechnung

    Nach dieser Rechtsprechung - der sich das erkennende Gericht anschließt - ist § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UStG richtlinienkonform auszulegen (BFH, Urteil vom 6. April 2016 V R 6/14, BFHE 253, 456).
  • BFH, 13.12.2018 - V R 65/16

    Zu den materiellen Merkmalen des Vorsteuerabzugs

    § 15 UStG ist entsprechend dieser Bestimmung richtlinienkonform auszulegen (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 6. April 2016 V R 6/14, BFHE 253, 456, BStBl II 2017, 577, m.w.N.).

    Hierfür trägt der Kläger die Feststellungslast (vgl. z.B. BFH-Urteile in BFHE 253, 456, BStBl II 2017, 577; vom 23. Oktober 2014 V R 23/13, BFHE 247, 480, BStBl II 2015, 313, Rz 18; vom 1. September 2010 V R 39/08, BFHE 231, 308, BStBl II 2011, 658, Rz 31, zu der in § 76 Abs. 1 Satz 2 FGO i.V.m. § 90 Abs. 2 der Abgabenordnung --AO-- getroffenen Darlegungs- und Beweislastregelung bei Auslandssachverhalten; EuGH-Urteil Evita-K vom 18. Juli 2013 C-78/12, EU:C:2013:486, Rz 37; BFH-Beschlüsse vom 3. Februar 2016 V B 35/15, BFH/NV 2016, 794, Rz 12; vom 26. Februar 2014 V S 1/14 (PKH), BFH/NV 2014, 917, Leitsatz 1 und Rz 6).

  • FG München, 29.03.2017 - 3 K 2565/16

    Rückwirkende Berichtigung von Rechnungen ohne Angabe der Steuernummer und der

    Nach dieser Rechtsprechung - der sich das Gericht anschließt - ist § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UStG richtlinienkonform auszulegen (ständige Rechtsprechung, zuletzt BFH-Urteil vom 6. April 2016 V R 6/14, BFHE 253, 456, Rz. 26).
  • FG Berlin-Brandenburg, 21.06.2017 - 7 K 7096/15

    Umsatzsteuer 2009 bis 2011

    b) Der XI. Senat (Urteile vom 19.01.2016 XI R 38/12, BStBl II 2017, 567; und vom 01.06.2016 XI R 17/11, BStBl II 2017, 577) hat dagegen offengelassen, ob am Eingliederungserfordernis festzuhalten ist, jedoch § 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG dahingehend unionsrechtskonform ausgelegt, dass der Begriff "juristische Person" (jedenfalls) auch eine GmbH & Co. KG umfasst.
  • FG Münster, 16.05.2019 - 5 K 3053/16

    Aufteilung des Vorsteuerabzugs, wenn ein Verein wirtschaftliche und

    Legt der Unternehmer nicht dar, dass bzw. welche der vom ihm bezogenen Leistungen ausschließlich seiner wirtschaftlichen (unternehmerischen) Tätigkeit zuzuordnen sind, so ist davon auszugehen, dass er die Leistungen sowohl für seine wirtschaftliche als auch für seine nichtwirtschaftliche Tätigkeit verwendet hat (BFH, Urt. vom 06.04.2016 - V R 6/14, BStBl. II 2017, 577).
  • FG Baden-Württemberg, 28.11.2012 - 14 K 2735/10

    Vorsteuerabzug einer Holding aus Leistungsbezügen im Zusammenhang mit

    Der Sachverhalt ergibt sich aus der Entscheidung des BFH vom 06.04.2016,V R 6/14, juris.
  • FG München, 29.03.2017 - 3 K 1448/14

    Leistungen, Vorsteuerabzug, Einspruch, Dienstleistungen, Mitgliedstaat,

    Nach dieser Rechtsprechung - der sich das Gericht anschließt - ist § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 UStG richtlinienkonform auszulegen (ständige Rechtsprechung, zuletzt BFH-Urteil vom 6. April 2016 V R 6/14, BFHE 253, 456, Rz. 26).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht