Rechtsprechung
   BFH, 06.10.2006 - I B 28/06   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,5263
BFH, 06.10.2006 - I B 28/06 (https://dejure.org/2006,5263)
BFH, Entscheidung vom 06.10.2006 - I B 28/06 (https://dejure.org/2006,5263)
BFH, Entscheidung vom 06. Januar 2006 - I B 28/06 (https://dejure.org/2006,5263)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5263) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Judicialis

    FGO § 116 Abs. 3; ; EStG § 4 Abs. 1 Satz 1; ; KStG § 8 Abs. 1 Satz 1; ; KStG § 8 Abs. 3 Satz 2; ; GewStG § 7 Satz 1; ; BUrlG § 7 Abs. 4

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FGO § 115 Abs. 2 Nr. 1; KStG § 8 Abs. 3 S. 2
    NZB: vGA, nicht in Anspruch genommener Erholungsurlaub

  • datenbank.nwb.de

    Keine verdeckte Gewinnausschüttung bei nicht genommenen Erholungsurlaub

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Bildung von Rückstellungen und Vorliegen verdeckter Gewinnausschüttungen (vGA) im Zusammenhang mit Urlaub von Gesellschafter-Geschäftsführern; Auslegung eines Beschwerdebegehrens; Frage der steuerrechtlichen Beanstandung der Abgeltung eines vertraglich zugesagten ...

  • streifler.de (Kurzinformation)

    GmbH - Steuerrecht - Keine verdeckte Gewinnausschüttung: Urlaubsabgeltung für mehrere Jahre

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2007, 4
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Sachsen-Anhalt, 03.11.2010 - 3 K 1350/03

    Verdeckte Gewinnausschüttung bei Erteilung einer Pensionszusage vor Ablauf der

    Dennoch muss das Finanzgericht zu der Überzeugung gelangen können, d.h. es ist gerichtlich nachprüfbar, dass die Urlaubsansprüche aus betrieblichen Gründen nicht genommen werden konnten (BFH-Beschluss vom 06. Oktober 2006 I B 28/06, BFH/NV 2007, 275, BFH-Urteil vom 28. Januar 2004 I R 50/03, BStBl II 2005, 524).
  • OLG Brandenburg, 16.10.2008 - 12 U 67/08

    GmbH: Rückzahlung von Urlaubsabgeltungen sowie von Gehaltsauszahlungen an eine

    Letzteres trifft nach der Rechtsprechung des BFH gemäß dem von der Beklagten zitierten Urteil vom 06.10.2006 (GmbHR 2007, 104 f) zu, weil das Bundesurlaubsgesetz als Arbeitnehmerschutzgesetz auf den Geschäftsführer einer GmbH nicht anwendbar ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht