Rechtsprechung
   BFH, 07.02.1995 - IX R 3/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,1641
BFH, 07.02.1995 - IX R 3/93 (https://dejure.org/1995,1641)
BFH, Entscheidung vom 07.02.1995 - IX R 3/93 (https://dejure.org/1995,1641)
BFH, Entscheidung vom 07. Februar 1995 - IX R 3/93 (https://dejure.org/1995,1641)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1641) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 180, 183 AO
    Abgabenordnung; Fortwirken einer Empfangsvollmacht bei fehlendem Widerruf gegenüber der Finanzbehörde

Papierfundstellen

  • BFHE 177, 22
  • NJW 1995, 2055
  • BB 1995, 866
  • DB 1995, 962
  • BStBl II 1995, 357
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BFH, 13.12.2000 - X R 42/96

    Wiederholung eines Grundlagenbescheids

    Der für die Wirksamkeit der Bekanntgabe in solchen Fällen nach § 183 Abs. 1 Satz 5 AO 1977 erforderliche Hinweis, dass die Bekanntgabe jeweils mit Wirkung für und gegen alle Treugeber als Feststellungsbeteiligte vorgenommen wurde, ergibt sich, angesichts der umfassenden Bevollmächtigung der X hinsichtlich der zweiten Regelungsstufe, mit der gebotenen Deutlichkeit aus dem für das Verständnis eines jeden Verwaltungsakts erforderlichen Gesamtinhalt der Bescheide vom 20. November 1987 (s. dazu näher: BFH-Urteile vom 18. August 1992 VIII R 22/91, BFH/NV 1994, 299, 300; vom 16. März 1993 XI R 42/90, BFH/NV 1994, 75, und vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BFHE 177, 22, BStBl II 1995, 357), wenn er sich nicht gar durch Begründung eines entsprechenden Rechtsscheins erübrigte (BFH-Urteil vom 25. September 1990 IX R 84/88, BFHE 162, 4, BStBl II 1991, 120).
  • BFH, 18.01.2007 - IV R 53/05

    Zeitliche Geltung der Empfangsvollmacht eines gemeinsamen

    Widerrufen werden kann sowohl ausdrücklich oder durch schlüssiges Handeln (BFH-Urteil vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BFHE 177, 22, BStBl II 1995, 357, unter 1. der Gründe; Söhn in Hübschmann/Hepp/Spitaler --HHSp--, § 183 AO Rz 177).
  • BFH, 28.03.2000 - VIII R 6/99

    Vollbeendete PersG; Beteiligtenfähigkeit im gerichtlichen Verfahren

    Dies gilt auch dann, wenn das FA --wovon hier auszugehen ist-- Kenntnis von dessen Ausscheiden hatte (BFH-Urteil vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BFHE 177, 22, BStBl II 1995, 357), und auch dann, wenn die Gesellschaft im Zeitpunkt der Bekanntgabe des Verwaltungsakts nicht mehr i.S. von § 183 Abs. 2 Satz 1 AO 1977 "besteht" (Klein/Brockmeyer, a.a.O., § 183 Anm. 6 a; Kühn/Hofmann, Abgabenordnung, 17. Aufl., § 183 Anm. 3 a; Söhn in Hübschmann/ Hepp/Spitaler, Abgabenordnung-Finanzgerichtsordnung, 10. Aufl., § 183 AO Rz. 90; Tipke/Kruse, a.a.O., § 183 AO Tz. 26).
  • BFH, 31.08.1999 - VIII R 21/98

    Stiller Gesellschafter als Mitunternehmer

    Eine Einzelbekanntgabe ist aber gemäß § 183 Abs. 1 Satz 1, Abs. 2 Satz 1, Abs. 3 Satz 1 AO 1977 dann nicht erforderlich, wenn die früheren Gesellschafter einen gemeinsamen Empfangsbevollmächtigten bestellt haben und die Bescheide diesem bekanntgegeben werden (vgl. BFH-Urteil vom 25. September 1990 IX R 84/88, BFHE 162, 4, BStBl II 1991, 120; BFH-Beschluß vom 8. April 1997 IV B 82/96, BFH/NV 1997, 663, 664; vgl. auch BFH-Urteil vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BFHE 177, 22, BStBl II 1995, 357).
  • BFH, 04.03.2008 - IV B 45/07

    Bekanntgabe eines Feststellungsbescheids an Empfangsbevollmächtigten nach

    Ist jedoch ein von den Feststellungsbeteiligten bestellter Empfangsbevollmächtigter vorhanden, können, soweit und solange dieser oder ein Feststellungsbeteiligter dem nicht widersprochen haben, nach § 183 Abs. 3 Satz 1 AO Feststellungsbescheide dem Empfangsbevollmächtigten gegenüber auch dann bekannt gegeben werden, wenn die Finanzbehörde Kenntnis vom Ausscheiden des Feststellungsbeteiligten hatte oder wenn die Gesellschaft im Zeitpunkt der Bekanntgabe des Verwaltungsakts nicht mehr i.S. von § 183 Abs. 2 Satz 1 AO "besteht" (BFH-Urteile vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BFHE 177, 22, BStBl II 1995, 357, unter 1. der Gründe, und vom 28. März 2000 VIII R 6/99, BFH/NV 2000, 1074, unter II.2.c der Gründe).
  • BFH, 09.09.1999 - IV B 18/99

    Streit um Mitunternehmerstellung eines Gesellschafters

    Es ist demnach neben dem Ausscheiden eines Gesellschafters oder dem Bestehen von Meinungsverschiedenheiten ein Tätigwerden erforderlich (BFH-Urteil vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BFHE 177, 22, BStBl II 1995, 357).
  • FG Hessen, 19.08.2003 - 2 K 4882/00

    Gesonderte und einheitliche Feststellung; Feststellungsbescheid; Bekanntgabe;

    Er muss jedoch aus Gründen der Rechtssicherheit der Finanzbehörde gegenüber hinreichend bestimmt und erkennbar zum Ausdruck gebracht werden (vgl. BFH, Urteil vom 07.02.1995 - IX R 3/93 -, BFHE 177, 22 = BStBl. II 1995, 357 m.w.N.).
  • FG Berlin, 11.03.1998 - 6 K 6305/93
    Davon geht offensichtlich unausgesprochen auch der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 7. Februar 1995 ( IX R 3/93 , BStBl. II 1995, S. 357) aus.
  • FG Baden-Württemberg, 15.03.2013 - 10 V 2056/12

    Gewinn aus der Veräußerung des Unternehmensgegenstandes als laufender Gewinn -

    Allerdings muss aus Gründen der Rechtssicherheit ein Widerruf gegenüber der Finanzbehörde hinreichend bestimmt und erkennbar zum Ausdruck gebracht werden (BFH-Urteil vom 7. Februar 1995 IX R 3/93, BStBl. II 1995, 357).
  • FG München, 27.04.2006 - 5 K 3795/03

    Atypisch stille Gesellschaft; Klagebefugnis; Schachtelprivileg nach DBA

    Eine Vollmacht wirkt jedoch bis zum Widerruf fort (§ 183 Abs. 3 AO 1977 ; BFH-Urteil vom 07.02.1995 IX R 3/93, BStBl II 1995, 357 ; BFH-Beschluss vom 03.07.2000 VIII R 68/95, Juris Nr. STRE 200051117).
  • BFH, 18.07.1995 - IX B 17/95

    Aussetzung der Vollziehung eines angefochtenen Verwaltungsakts wegen ernstlicher

  • FG Hamburg, 11.01.2006 - VI 151/05

    Konkludenter Widerruf einer Empfangsvollmacht

  • FG Hamburg, 09.03.2004 - VI 107/02
  • FG Düsseldorf, 13.02.1998 - 18 K 527/95

    Wirksamkeit der Bekanntgabe eines Zinsbescheides; Möglichkeit und Notwendigkeit

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht