Rechtsprechung
   BFH, 07.03.1995 - XI R 72/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1995,905
BFH, 07.03.1995 - XI R 72/93 (https://dejure.org/1995,905)
BFH, Entscheidung vom 07.03.1995 - XI R 72/93 (https://dejure.org/1995,905)
BFH, Entscheidung vom 07. März 1995 - XI R 72/93 (https://dejure.org/1995,905)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,905) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    §§ 1 Abs. 1 Nr. 1, 3 Abs. 12 UStG 1980
    Umsatzsteuer; Werbeprämien für die Vermittlung von Zeitungsabonnements

Papierfundstellen

  • BFHE 177, 171
  • BB 1995, 1394
  • DB 1995, 1848
  • BStBl II 1995, 518
  • afp 1995, 716
  • afp 1995, 717
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BFH, 16.04.2008 - XI R 56/06

    Umsatzsteuer beim "Sponsoring"

    Dem hat sich der BFH spätestens mit Urteil in BFHE 200, 101, BStBl II 2003, 438 für Fälle der vorliegenden Art angeschlossen (vgl. z.B. aber auch schon BFH-Urteile vom 7. März 1995 XI R 72/93, BFHE 177, 171, BStBl II 1995, 518; in BFHE 183, 296, BStBl II 1997, 668; Wagner in Sölch/Ringleb, a.a.O., § 10 Rz 254, 260 f.; a.A. z.B. Heidner in Bunjes/Geist, a.a.O., § 10 Rz 54, 61; Handzik in Offerhaus/ Söhn/Lange, § 10 UStG Rz 131 f., 136 f., jeweils m.w.N.).
  • BFH, 12.05.2009 - V R 24/08

    Umsatzsteuerpflicht bei Überlassung von PKW an Handelsvertreter

    Entgegen der Auffassung der Klägerin lässt sich im Übrigen aus dem BFH-Urteil vom 7. März 1995 XI R 72/93 (BFHE 177, 171, BStBl II 1995, 518, Leitsatz), nach dem die "Gewährung einer Werbeprämie für die Vermittlung eines Neuabonnenten regelmäßig einen umsatzsteuerlichen Leistungsaustausch [begründet], wenn die Werbung nicht im eigenen wirtschaftlichen Interesse des Empfängers am Erfolg der Werbemaßnahme steht", nicht entnehmen, dass ein eigenes wirtschaftliches Interesse stets einen Leistungsaustausch i.S. des § 1 Abs. 1 UStG ausschließt, sondern nur, dass die Gewährung einer Sachprämie für das Betreiben von Werbung im eigenen wirtschaftlichen Interesse durch einen Zeitschriftenhändler, der bezogene Zeitungen im Rahmen seines eigenen Betriebs weiterveräußert, als Preisnachlass für die Zeitschriftenbelieferung anzusehen ist.
  • BFH, 25.04.2018 - XI R 21/16

    Umsatzsteuer: Bemessungsgrundlage bei Tauschumsätzen; keine Minderung der

    b) Der BFH hatte diesbezüglich früher angenommen, es komme nicht darauf an, was die Vertragsparteien vereinbart hätten oder wovon sie ausgegangen seien, denn nach dem Wortlaut des § 10 Abs. 3 Satz 2 UStG 1973 (jetzt: § 10 Abs. 2 Satz 2 UStG) sei der Wert nach objektiven Maßstäben zu bestimmen (vgl. BFH-Beschluss vom 12. November 1987 V B 52/86, BFHE 151, 474, BStBl II 1988, 156, unter II.2., Rz 14; BFH-Urteile vom 24. November 1988 V R 30/83, BFHE 155, 210, BStBl II 1989, 210, unter 2.d, Rz 22; vom 7. März 1995 XI R 72/93, BFHE 177, 171, BStBl II 1995, 518, unter II.2., Rz 18; vom 28. März 1996 V R 33/95, BFH/NV 1996, 936, unter II.1., Rz 9).
  • FG Düsseldorf, 20.05.2008 - 6 K 3224/05

    Bildung eines aktiven Rechnungsabgrenzungspostens auch bei erbrachter geldwerter

    Diese Betrachtungsweise entspreche auch der umsatzsteuerlichen Würdigung vergleichbarer Vertragsverhältnisse durch den Bundesfinanzhof -BFH- (vgl. Urteil vom 07.03.1995 XI R 72/93, Bundessteuerblatt -BStBl.- II 1995, 518).
  • BFH, 05.08.1999 - V R 14/98

    Sachprämie für Kundenwerbung

    Für die Schätzung des Werts der für die Lieferung der Sachprämien (Bücher, Schallplatten, Fahrräder) erlangten Vermittlungsleistungen kann somit nicht nur der Wert der gelieferten Gegenstände einen Anhaltspunkt bieten (vgl. BFH-Urteil vom 7. März 1995 XI R 72/93, BFHE 177, 171, BStBl II 1995, 518).
  • FG München, 02.02.2011 - 3 K 1504/08

    Keine Entgeltsminderung bei Verrechnung einer Werbeprämie

    23 Im Streitfall bestand die Leistung des jeweiligen Altkunden in der Nennung der Adresse eines potenziellen Neukunden (in dem Sinne auch BFH-Urteil vom 7. März 1995 XI R 72/93 BStBl II 1995, 518 (Tz. 12)).

    Dieser Leistungsaustausch ging auch nicht im zusätzlichen Leistungsverhältnis der Belieferung sowohl des Alt- als auch des Neuabonnenten auf mit der Folge, dass er seine Selbständigkeit verloren hätte (BFH-Urteil vom 7. März 1995 XI R 72/93 BStBl II 1995, 518 (Tz. 13)).

  • FG Münster, 11.12.1997 - 15 K 3167/95
    1.) Nach der Rechtsprechung, des BFH (zuletzt in BStBl II 1995, 518, [BFH 07.03.1995 - XI R 72/93] und BFH/NV 1996, 936) stellt die Gewährung einer Sachprämie an Clubmitglieder für die Werbung neuer Mitglieder eine Lieferung im Rahmen eines tauschähnlichen Umsatzes im Sinn des § 3 Abs. 12 Satz 2 UStG dar.

    Wenn nämlich der Wert der erhaltenen Gegenleistung nur schwierig bestimmbar ist und geschätzt werden muß, so können sich regelmäßig aus dem Wert der abzugeltenden eigenen Lieferung Anhaltspunkte für die Ermittlung des objektiven Werts der bezogenen Gegenleistung ergeben (vgl. EFH- Urteile vom 06. Juni 1984 V R 33/83 , BStBl II 1984, 686, vom 24. Nov. 1988 V R 30/83, BStBl II 1989, 210, [BFH 24.11.1988 - V R 30/83] und vom 07. März 1995 XI R 72/93 , BStBl II 1995, 518).

  • FG Baden-Württemberg, 11.04.2003 - 9 K 550/98

    Minderung der Bemessungsgrundlage durch die Hingabe von Parkchips durch einen

    Der Käufer schuldet den Kaufpreis unabhängig von der Zugabe ( EuGH -Urteil in UR 1999, 278 zu Rdnr. 31. Slg. 1999 1, 2323; BFH-Urteil vom 7. März 1995 XI R 72/93, BStBl II 1995, 518).
  • FG Hamburg, 17.10.2001 - VII 44/99

    Leistungen sog. Abmahnvereine gegenüber den abgemahnten

    Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (Urt. v. 7.03.1995, XI R 72/93, BFHE 177 S. 171, BStBl II 1995 S. 518 m.w.N.) liegt ein Leistungsaustausch vor, wenn sich eine (versprochene) Leistung auf den Erhalt der erwarteten Gegenleistung richtet und sie damit auslöst, so dass die wechselseitig erbrachten Leistungen miteinander innerlich verbunden sind.
  • FG Köln, 27.11.1997 - 4 K 3429/95

    Umsatzsteuerliche Behandlung der Gewährung von Werbeprämien; Überlassung einer

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Hamburg, 09.10.2003 - I 199/99

    Umsatzsteuer: Warenrabatte als Zugaben zu entgeltlichen Lieferungen

  • BFH, 14.05.1998 - V B 4/98

    Klärungsbedürftigkeit der steuerrechtlichen Behandlung der Werbung von

  • BFH, 04.09.1997 - V R 97/96

    Unbegründetheit einer Revision bei nicht wesentlicher Unterschiedung mit

  • FG Schleswig-Holstein, 16.02.2005 - 4 K 252/02

    Vorsteuerabzug im Zusammenhang mit weitergereichten Sachprämien

  • FG Hamburg, 16.07.2002 - VII 46/00

    Heranziehung der Kostenerstattungen von Unterstützungskassen

  • FG Baden-Württemberg, 28.03.1996 - 3 K 135/91

    Statthaftigkeit der Anfechtungsklage gegen unwirksame Bescheide ;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht