Rechtsprechung
   BFH, 07.11.2001 - I R 57/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,2471
BFH, 07.11.2001 - I R 57/00 (https://dejure.org/2001,2471)
BFH, Entscheidung vom 07.11.2001 - I R 57/00 (https://dejure.org/2001,2471)
BFH, Entscheidung vom 07. November 2001 - I R 57/00 (https://dejure.org/2001,2471)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,2471) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Gewerbesteuerumlage im Organkreis - Belastungsmethode - Stand-alone-Methode - Verdeckte Gewinnausschüttung - Gesamtschuldnerischer Ausgleichsanspruch

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG; § 2 Abs. 2 Nr. 2 GewStG a. F.
    Körperschaftsteuer; Gewerbesteuerumlage im Organkreis

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 197, 161
  • BB 2002, 715
  • DB 2002, 712
  • BStBl II 2002, 369
  • NZG 2002, 1032
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 21.12.2004 - I R 107/03

    Gewerbesteuerumlage im Organkreis nur bei zivilrechtlicher Verpflichtung

    Sie hat die Klagen hiernach zu Recht abgewiesen, weil bei dem Beigeladenen innerhalb der Zeit der Verbundenheit mit den Klägerinnen im Rahmen der gewerbesteuerrechtlichen Organschaft keine Gewerbesteuer angefallen ist und deswegen auch eine anteilige Umlage der Gewerbesteuerbelastung der Klägerinnen bezogen auf die gesamte Dauer dieser Organschaft --als Totalperiode-- (vgl. BGH-Urteil in BGHZ 141, 79, DStR 1999, 724, 725 f., unter II.2.c der Entscheidungsgründe; Senatsurteil vom 7. November 2001 I R 57/00, BFHE 197, 161, BStBl II 2002, 369; Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 12. September 2002, GmbHR 2002, 1090; Oberfinanzdirektion Koblenz, Verfügung vom 28. Oktober 2002, GmbHR 2002, 1264, jeweils m.w.N.) und damit auch in den Streitjahren nicht in Betracht kam.
  • FG Düsseldorf, 05.07.2005 - 6 K 3842/02

    Gewerbesteuerumlage; Organkreis; Belastungsmethode; Gewerbeertragsteuer;

    Eine Inanspruchnahme der Organgesellschaft für die "eigene" Gewerbeertragsteuer des Organträgers oder aber für den "Verbrauch" von mit "eigenen" Gewerbeerträgen des Organträgers verrechneten "eigenen" Verlusten ist aber ebensowenig einzusehen, wie eine Inanspruchnahme für eine bloß fiktive und nicht tatsächlich erhobene Gewerbeertragsteuer der Organgesellschaft (vgl. hierzu Gosch: Anmerkung zu BFH I R 57/00, Die steuerliche Betriebsprüfung 2002, 149).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht