Rechtsprechung
   BFH, 08.04.1954 - IV 393/53 U   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Jurion

    Auslegung des Begriffs "fertiggesellt" - Vorliegen der Bewohnbarkeit eines Wohngebäudes

  • datenbank.nwb.de (Volltext und Leitsatz)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 58, 692
  • BStBl III 1953, 175



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BFH, 08.02.1957 - VI 132/55 U  

    Inanspruchnahme der erhöhten AfA bei weiteren Herstellungsarbeiten an einem

    Der Senat schließt sich dem Urteil IV 393/53 U vom 8. April 1954 (Slg. Bd. 58 S. 692, BStBl 1954 III S. 175) an, nach dem das Jahr der Herstellung eines Gebäudes das Jahr ist, in dem dieses bezugsfertig geworden ist.

    Der Senat schließt sich dem Urteil IV 393/53 U vom 8. April 1954 (Slg. Bd. 58 S. 692, BStBl 1954 III S. 175) an, nach dem das Jahr der Herstellung eines Gebäudes das Jahr ist, in dem dieses bezugsfertig geworden ist.

    Der Begriff "Jahr der Herstellung" vertrage nur eine einheitliche Auslegung, wie sie in dem Urteil des Bundesfinanzhofs IV 393/53 U vom 8. April 1954 (Slg. Bd. 58 S. 692, Bundessteuerblatt - BStBl - 1954 III S. 175) gegeben sei.

  • BFH, 16.12.1988 - III R 186/83  

    Bei Fertigstellung eines einheitlich geplanten und genehmigten Gebäudes nach dem

    Die Bezugsfertigkeit ist gegeben, wenn die wesentlichen Bauarbeiten abgeschlossen sind und der Bau so weit gefördert ist, daß der Bezug der Wohnungen zumutbar ist (Urteile des BFH vom 8. April 1954 IV 393/53 U, BFHE 58, 692, BStBl III 1954, 175; vom 11. März 1975 VIII R 23/70, BFHE 115, 449, BStBl II 1975, 659).
  • BFH, 11.03.1975 - VIII R 23/70  

    Ein gemischtgenutztes Gebäude ist fertiggestellt i. S. des § 7b EStG, wenn der

    Der weder im EStG noch in der EStDV näher erläuterte Begriff ist von der Rechtsprechung des BFH dahin ausgelegt worden, daß unter Fertigstellung die Bezugsfertigkeit in dem Sinne zu verstehen ist, daß das Gebäude nach Abschluß der wesentlichen Bauarbeiten bewohnbar ist (vgl. Urteile vom 8. April 1954 IV 393/53 U. BFHE 58, 692, BStBl III 1954, 175, und vom 8. Februar 1957 VI 132/55 U. BFHE 64, 352, BStBl III 1957, 133; vgl. zur Bezugsfertigkeit auch die neuere Entscheidung des III. Senats vom 26. Juni 1970 III R 56/69, BFHE 100, 9, BStBl II 1970, 769).
  • FG Thüringen, 13.04.2011 - 1 K 615/07  

    Investitionszulage für ein am Stichtag nur teilweise fertiggestelltes

    Wohngebäude sind nach der gefestigten Rechtsprechung danach fertig gestellt, wenn sie bezugsfertig sind (vgl. schon BFH-Urteil v. 08.04.1954, IV 393/53 U, BFHE 58, 692, BStBl III 1954, 175).
  • BFH, 29.10.1974 - VIII R 139/70  

    Kaufeigenheim - Verpflichtung zur Eigentumsübertragung - Eigentumsübertragung -

    Das ist der Fall, wenn das Gebäude nach Abschluß der wesentlichen Bauarbeiten bewohnbar ist (vgl. BFH-Urteile vom 8. April 1954 IV 393/53 U, BFHE 58, 692, BStBl III 1954, 175, und vom 8. Februar 1957 VI 132/55 U, BFHE 64, 352, BStBl III 1957, 133, sowie die neuere Entscheidung des III. Senats vom 26. Juni 1970 III R 56/69, BFHE 100, 9, BStBl II 1970, 769).
  • BFH, 08.11.1994 - IX R 30/92  

    Absetzung der Herstellungs- oder Anschaffungskosten für eine im Inalnd belegene

    So hat jener beispielsweise kein Wahlrecht, anstelle des Jahres der Fertigstellung, die seit dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. April 1954 IV 393/53 U (BFHE 58, 692, BStBl III 1954, 175) als Zeitpunkt der Bezugsfertigkeit verstanden wird, ein Folgejahr, in dem noch kleinere Arbeiten nachgeholt werden, als das Jahr der Fertigstellung zu bestimmen (vgl. BFH- Urteil vom 8. Februar 1957 VI 132/55 U, BFHE 64, 352, BStBl III 1957, 133; Blümich/Erhard, Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, 14. Aufl., § 7 b EStG, Rz. 271; Handzik in Littmann/Bitz/Hellwig, Das Einkommensteuerrecht, 15. Aufl., § 7 b Rn. 75; Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz mit Nebengesetzen, Kommentar, 20. Aufl., § 7 b EStG, Anm. 125).
  • BFH, 28.03.1966 - VI 281/64  

    Unzulässige steuerliche Rückwirkung - Verletzung des Vertrauensschutzes der

    Eine "echte" Rückwirkung, d.h. ein gesetzlicher Eingriff in abgeschlossene Tatbestände, liegt hier nicht vor; denn die erhöhten AfA nach § 7 b Abs. 1 EStG setzen voraus, daß ein Wohngebäude "errichtet", also fertiggestellt und bewohnbar ist (Entscheidungen des Bundesfinanzhofs IV 393/53 U vom 8. April 1954, BFH 58, 692; BStBl III 1954, 175; VI 132/55 U vom 8. Februar 1957, BFH 64, 352; BStBl III 1957, 133).
  • BFH, 18.10.1963 - III 93/61 U  

    Vorliegen eines Teilurteils bei Fortschreibung eines Einheitswertes

    Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs IV 393/53 U vom 8. April 1954 (BStBl 1954 III S. 175, Slg. Bd. 58 S. 692) kommt es dabei auf die behördliche Genehmigung zum Beziehen des Hauses nicht an.
  • BFH, 26.08.1954 - IV 427/53 U  

    Anerkennung der Kosten für eine Dacherneuerung als Erhaltungsaufwand -

    Die Anwendung des § 7b EStG setzt aber voraus, daß der Gebäudeteil im Veranlagungszeitraum errichtet, d.h. bewohnbar ist (siehe Urteil des Bundesfinanzhofs IV 393/53 vom 8. April 1954, BStBl. 1954 III S. 175 = Steuerrechtskartei EStG § 7b Rechtsspruch 8).
  • FG Thüringen, 14.06.2000 - III 1418/99  

    Zeitpunkt der Fertigstellung eines Gebäudes i.S. des § 7 FördG

    Zwar ist nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung zu § 10e EStG und zu § 7b EStG Bezugsfertigkeit bereits gegeben, wenn die wesentlichen Bauarbeiten abgeschlossen sind und der Bau so weit gefördert ist, dass der Bezug der Wohnungen zumutbar ist (Urteile des BFH vom 8. April 1954 IV 393/53 U, BFHE 58, 692, BStBl III 1954, 175; vom 11. März 1975 VIII R 23/70, BFHE 115, 449, BStBl II 1975, 659).
  • BFH, 28.07.1955 - IV 298/54 U  

    Voraussetzung für die erhöte Absetzung von Wohngebäuden

  • BFH, 07.09.1954 - I 168/53 U  

    Anerkennung einer schenkungsweisen Überlassung bezugsfähiger Häuser als

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht