Rechtsprechung
   BFH, 08.08.2001 - II R 59/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,10494
BFH, 08.08.2001 - II R 59/98 (https://dejure.org/2001,10494)
BFH, Entscheidung vom 08.08.2001 - II R 59/98 (https://dejure.org/2001,10494)
BFH, Entscheidung vom 08. August 2001 - II R 59/98 (https://dejure.org/2001,10494)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,10494) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Feststellungsbescheid - Anteilen an Kapitalgesellschaften - Anteilsbewertung - Stuttgarter Verfahren - Feststellungserklärung - Verkauf von Zwerganteilen - Verkauf im gewöhnlichen Geschäftsverkehr

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Frankfurt, 24.02.2009 - 14 U 28/07

    Auslegung einer Klausel zur Berechnung der Abfindung des ausscheidenden

    Nur wenn die Verkäufe unter ungewöhnlichen Verhältnissen zustande gekommen oder die Preise mit Rücksicht auf persönliche Verhältnisse erzielt worden sind, was z. B. bei verwandtschaftlichen Beziehungen oder bei konzernpolitischen Erwägungen in Betracht kommen kann, scheidet die Annahme eines Verkaufs im gewöhnlichen Geschäftsverkehr aus (BFH Urteil vom 08.08.2001 - II R 59/98; BFH Beschluss vom 22.08.2002 - II B 170/01 -, beide zitiert nach Juris; Kreutzinger/Lindenberg/Schaffner, Kommentar zum Bewertungsgesetz, § 11 Rdn. 25 bis 32; Stöckel, Bewertungsgesetz, Bd. I, § 11 Rdn. 20).

    Auch dies spricht gegen die Annahme eines Verkaufs im gewöhnlichen Geschäftsverkehr (vgl. BFH Urteil vom 08.08.2001, a.a.O. für den Fall des Verkaufs von Namensaktien einer gemeinnützigen AG, die nur mit Zustimmung der Organe der AG übertragen werden dürfen).

  • BFH, 18.11.2005 - II B 134/04

    NZB: Stuttgarter Verfahren

    d) Schließlich ist auch nicht dargelegt, weshalb die Vorentscheidung von dem BFH-Urteil vom 8. August 2001 II R 59/98 (BFH/NV 2002, 317) abweichen soll.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht