Rechtsprechung
   BFH, 08.10.1991 - VIII R 48/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,1423
BFH, 08.10.1991 - VIII R 48/88 (https://dejure.org/1991,1423)
BFH, Entscheidung vom 08.10.1991 - VIII R 48/88 (https://dejure.org/1991,1423)
BFH, Entscheidung vom 08. Januar 1991 - VIII R 48/88 (https://dejure.org/1991,1423)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,1423) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    EStG 1982 § 20 Abs. 1 Nr. 8; EStG 1990 § 2 Abs. 2 Nr. 2, § 11 Abs. 1, § 20 Abs. 1 Nr. 7, Abs. 2 Nrn. 2, 3 und 4, § 36 Abs. 2; BGB § 101

  • Wolters Kluwer

    Einnahmen aus Kapitalvermögen - Nutzungsentgelt aus Zerobonds - Zufluß der Einnahmen - Wirtschaftliche Verfügungsmacht - Veräußerungserlös

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 20 EStG
    Einkommensteuer; steuerliche Wertung der Erträge aus Zerobonds

Papierfundstellen

  • BFHE 166, 64
  • WM 1992, 516
  • BB 1992, 265
  • BB 1992, 410
  • DB 1992, 354
  • BStBl II 1992, 174
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • BFH, 20.11.2006 - VIII R 43/05

    Zur Berechnung der Marktrendite bei Kapitalforderungen in ausländischer Währung -

    Erlöse aus der Veräußerung von Wertpapieren können nicht dem Entgelt für die Nutzungsüberlassung gleichgesetzt werden (Senatsurteil vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88, BFHE 166, 64, BStBl II 1992, 174; HHR/Harenberg, § 20 EStG Anm. 807).
  • BFH, 02.03.1993 - VIII R 13/91

    Wird Käufer von Aktien die Rücknahme zum Einkaufspreis zuzüglich bestimmter

    In den Wertsteigerungen enthaltene Nutzungen, d. h. Zinsen, hat der Senat beim abgezinsten Sparkassenbrief (Urteil vom 9. März 1982 VIII R 160/81, BFHE 136, 72, BStBl II 1982, 540), bei einem Ausgabegeld (Urteil vom 13. Oktober 1987 VIII R 156/84, BFHE 151, 512, BStBl II 1988, 252) und bei Zerobonds (Urteil vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88, BFHE 166, 64, BStBl II 1992, 174) angenommen.
  • BFH, 09.06.2010 - I R 94/09

    Keine Anrechnung fiktiver brasilianischer Quellensteuer auf Stückzinsen

    Dasselbe gilt für das deutsche Recht, das insoweit ergänzend heranzuziehen ist (vgl. Art. 3 Abs. 2 OECD-MustAbk; Art. 3 Abs. 2 DBA-Brasilien a.F.): Hier gilt nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) ebenfalls, dass nur die vom Kapitalschuldner gezahlten Nutzungsentgelte, nicht aber Leistungen eines Erwerbers der Kapitalforderung zu den "Erträgen aus Kapitalforderungen" i.S. des § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG 1997 gehören (vgl. BFH-Urteil vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88, BFHE 166, 64, BStBl II 1992, 174; Hamacher in Korn, Einkommensteuergesetz, § 20 EStG Rz 176).
  • BFH, 21.05.1993 - VIII R 1/91

    Zufluß des Damnums bei festverzinslichem Schuldscheindarlehen bei Hingabe des

    Nach dem BFH-Urteil vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88 (BFHE 166, 64, 67, BStBl II 1992, 174) ist § 20 Abs. 2 Nr. 4 EStG n. F. auch keine Klarstellung, sondern wirkt konstitutiv (vgl. dazu auch Scholtz, Finanz-Rundschau 1988, 113, 117; Seibold, Steuer und Wirtschaft 1990, 165, 172).
  • FG Schleswig-Holstein, 13.10.2011 - 1 K 83/11

    Zeitpunkt des Zuflusses von Sonderzuwendungen bei Gesellschafter-Geschäftsführern

    Die Prüferin stellte sich unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) auf den Standpunkt, dass der Zufluss der Sonderzuwendungen bereits im Zeitpunkt der Fälligkeit der jeweiligen Ansprüche erfolgt sei (Hinweis auf die BFH-Urteile vom 08. Oktober 1991 VIII R 48/88, BFHE 166, 64, BStBl II 1992, 174 und vom 14. Februar 1984 VIII R 221/80, BFHE 140, 542, BStBl II 1984, 480), die auch in den Jahren 1999 bis 2002 bestanden hätten.
  • FG Düsseldorf, 03.06.2004 - 12 K 6536/02

    Verluste; Veräußerung; Finanzinnovationen; Marktrendite; Ausländische Währung;

    Auch sog. Zero-Bonds, zu denen die genannten Papiere gehören, zählen zu den von § 20 Abs. 2 Nr. 4 EStG erfassten Finanzimovationen (Heinicke in Schmidt, EStG, 22. Aufl. 2003; ; § 20 Rdnr. 31; Gegenschluß aus der Rechtslage vor Geltung des § 20 Abs. 2 Nr. 4 EStG getroffenen Entscheidung des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 08.10.1991 VIII R 48/88, BStBl II 1992, 174); auf sie sind daher die Vorschriften über die Berechnung der steuerbaren Rendite anzuwenden, also auch die über den Ausschluß der Wechselkursänderung.
  • FG Rheinland-Pfalz, 26.08.2002 - 5 K 3050/00

    Abgrenzung Devisentermingeschäft - Festgeldanlage

    Ein Zufluss von einem anderen als dem Kapitalnutzer sei nicht steuerpflichtig (BFH, BStBl II 1992, S. 174 ff.).
  • BFH, 02.04.2007 - VIII B 55/06

    Schlüssige Rüge einer Divergenz; ordnungsgemäße Bezeichnung eines

    b) Das FG ist im angefochtenen Urteil in Übereinstimmung mit den von den Klägern zitierten BFH-Urteilen vom 21. November 1989 IX R 170/85 (BFHE 159, 72, BStBl II 1990, 310) und vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88 (BFHE 166, 64, BStBl II 1992, 174) unter Hinweis auf ein Urteil des erkennenden Senats vom 22. Juli 1997 VIII R 57/95 (BFHE 184, 21, BStBl II 1997, 755) ebenfalls davon ausgegangen, dass nach ständiger Rechtsprechung des BFH Einnahmen i.S. von § 11 Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG) zufließen, sobald der Steuerpflichtige über sie wirtschaftlich verfügen kann.
  • FG Niedersachsen, 26.08.2009 - 16 K 87/09

    Vereinnahmtes Entgelt bei Forderungsabtretung

    Der Kläger konnte mit der Gutschrift der von dem Landkreis geleisteten Zahlung auf dem von ihm geführten Konto wirtschaftlich über sie verfügen (BFH-Urteile vom 21. November 1989 IX R 170/85, BStBl. II 1990, 310; vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88, BStBl. II 1992, 174), da er, selbst wenn es sich um ein Fremdgeldkonto gehandelt haben sollte, mit der Gutschrift dazu in die Lage versetzt wurde, im Verhältnis zu der Bank über den gutgeschriebenen Betrag zu verfügen.
  • FG Niedersachsen, 15.07.2009 - 4 K 92/09

    Zufluss einer Honorarforderung trotz Abtretung

    Einnahmen sind zugeflossen, sobald der Steuerpflichtige wirtschaftlich über sie verfügen kann (BFH-Urteile vom 21. November 1989 IX R 170/85, BStBl. II 1990, 310; vom 8. Oktober 1991 VIII R 48/88, BStBl. II 1992, 174).
  • BFH, 05.11.2001 - VIII B 50/01

    Optionsanleihe - Unterschiedsbetrag - Anschaffungskosten - Missbrauchsbekämpfung

  • BFH, 09.08.1995 - XI R 108/92

    Klassifizierung von Anteilsscheinen und einer Vereinsmitgliedschaft im Sinne des

  • FG Niedersachsen, 29.08.2003 - 1 K 246/03

    Kindergeld: Zufluss von Überbrückungsbeihilfen bei der Ermittlung der

  • BFH, 05.11.2001 - VIII B 20/01
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht