Rechtsprechung
   BFH, 08.10.2010 - IV B 46/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,12041
BFH, 08.10.2010 - IV B 46/10 (https://dejure.org/2010,12041)
BFH, Entscheidung vom 08.10.2010 - IV B 46/10 (https://dejure.org/2010,12041)
BFH, Entscheidung vom 08. Januar 2010 - IV B 46/10 (https://dejure.org/2010,12041)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,12041) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Personengesellschaft als Steuerrechtssubjekt - Zuordnung eines Grundstücks zum Anlage- oder Umlaufvermögen einer Mitunternehmerschaft folgt einer gesellschaftsbezogenen Betrachtung

  • openjur.de

    Personengesellschaft als Steuerrechtssubjekt; Zuordnung eines Grundstücks zum Anlage- oder Umlaufvermögen einer Mitunternehmerschaft folgt einer gesellschaftsbezogenen Betrachtung

  • Bundesfinanzhof

    Personengesellschaft als Steuerrechtssubjekt - Zuordnung eines Grundstücks zum Anlage- oder Umlaufvermögen einer Mitunternehmerschaft folgt einer gesellschaftsbezogenen Betrachtung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 115 Abs 2 Nr 1 FGO, § 15 Abs 1 S 1 Nr 2 EStG 1997, § 16 EStG 1997, § 34 EStG 1997
    Personengesellschaft als Steuerrechtssubjekt - Zuordnung eines Grundstücks zum Anlage- oder Umlaufvermögen einer Mitunternehmerschaft folgt einer gesellschaftsbezogenen Betrachtung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 16; EStG § 34
    Veräußerungsabsicht eines Miteigentümers an einem in eine gewerblich geprägte Grundstücks-KG eingebrachten Grundstück als Zuordnungskriterium für das Anlagevermögen oder Umlaufvermögen als klärungsbedürftige Rechtsfrage

  • datenbank.nwb.de

    Personengesellschaft als Steuerrechtssubjekt; Zuordnung des Grundstücks zum Anlagevermögen oder Umlaufvermögen einer Mitunternehmerschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Münster, 30.03.2011 - 1 K 446/03

    Doppelte Gewerbesteuerrückstellung

    Die hiergegen eingelegte Beschwerde des Finanzamts N-Nord ist vom BFH durch Beschluss vom 8.10.2010 (IV B 46/10) als unbegründet zurückgewiesen worden.

    Der für die Besteuerung von Personengesellschaften zuständige IV. Senat des BFH hat in seiner Entscheidung vom 8.10.2010 (IV B 46/10, BFH/NV 2011, 244) darauf hingewiesen, dass diese Entscheidung des 13. Senats hinsichtlich der Frage der Verlagerung der Gewerbesteuerpflicht auf die Ebene des Gesellschafters bereits durch sein Urteil vom 5.6.2008 (IV R 81/06, BFHE 222, 295) überholt sei.

    Dass dies im konkreten Fall auch vom IV. Senat angenommen wird, macht die Entscheidung vom 8.10.2010 (IV B 46/10, BFH/NV 2011, 244, dort Tz. 18) deutlich.

  • BFH, 29.06.2011 - X R 39/07

    Grundsätzlich kein gewerbesteuerbarer Gewinn bei Veräußerung eines Anteils an

    Die gegen dieses Urteil eingelegte Beschwerde des Finanzamts X wies der Bundesfinanzhof (BFH) mit Beschluss vom 8. Oktober 2010 IV B 46/10 als unbegründet zurück.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht