Rechtsprechung
   BFH, 08.12.1971 - II R 12/71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1971,1036
BFH, 08.12.1971 - II R 12/71 (https://dejure.org/1971,1036)
BFH, Entscheidung vom 08.12.1971 - II R 12/71 (https://dejure.org/1971,1036)
BFH, Entscheidung vom 08. Dezember 1971 - II R 12/71 (https://dejure.org/1971,1036)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,1036) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Kapitalgesellschaft - Natürliche Person - Komplementär der Kommanditgesellschaft - Kapitaleinlage - Besteuerungsmaßstab

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 104, 482
  • BStBl II 1972, 384
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 12.03.1980 - II R 143/76

    Zukünftige Erträge - Stuttgarter Verfahren - Einkommensteuerbelastung - Stille

    Nach der Rechtsprechung des Senats liegt eine Gegenleistung insoweit nicht vor, als durch den Eintritt einer Kapitalgesellschaft in eine KG hinsichtlich eines bereits bestehenden Kommanditanteils die Voraussetzungen des § 6 Abs. 1 Nr. 4 KVStG 1959 erstmalig erfüllt werden oder ein Komplementär mit seinem Gesellschaftsanteil in die Stellung eines Kommanditisten übertritt (vgl. die Urteile vom 8. Dezember 1971 II R 12/71, BFHE 104, 482, BStBl II 1972, 384, und vom 27. Januar 1972 II R 148/70, BFHE 105, 68, BStBl II 1972, 431).
  • BFH, 29.10.1975 - II R 49/71

    Gesellschaftsrechte einer Kapitalgesellschaft - Anteile der Kommanditisten -

    Denn nicht das Vermögen der Kapitalgesellschaft oder die Zugriffsmöglichkeiten gegen diese konnten die Vorschrift des § 6 Abs. 1 Nr. 4 KVStG 1959 tragen (vgl. Urteil des BFH vom 10. November 1970 II R 21/70, BFHE 100, 472 [474], BStBl II 1971, 105), sondern die im Vordergrund stehende Erwägung, daß den Gläubigern der Kommanditgesellschaft keine natürliche Person unbeschränkt haftet (vgl. Urteil des BFH vom 5. Mai 1970 II R 98/69, BFHE 99, 550, BStBl II 1970, 757), auch wenn § 6 Abs. 1 Nr. 4 KVStG 1959 über diesen Fall hinausreicht (Urteile vom 8. Oktober 1971 II R 27/71, BFHE 103, 447 [448], BStBl II 1972, 61, und vom 8. Dezember 1971 II R 12/71, BFHE 104, 482 [483], BStBl II 1972, 384).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht