Rechtsprechung
   BFH, 09.10.1992 - VI S 15/92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1992,9372
BFH, 09.10.1992 - VI S 15/92 (https://dejure.org/1992,9372)
BFH, Entscheidung vom 09.10.1992 - VI S 15/92 (https://dejure.org/1992,9372)
BFH, Entscheidung vom 09. Januar 1992 - VI S 15/92 (https://dejure.org/1992,9372)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1992,9372) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Erwirkung eines Steuerbescheides durch unlautere Mittel - Lösung des Prinzipienwiderspruchs zwischen Steuergerechtigkeit bzw. materieller Richtigkeit einerseits und Rechtssicherheit bzw. Vertrauensschutz andererseits bei bestandskräftigen Steuerbescheiden

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 28.04.1998 - IX R 49/96

    Neue Tatsache bei Dienstpflichtverletzung des Beamten

    Dies kann auch durch eine andere Person als den Steuerpflichtigen geschehen (BFH-Urteil vom 14. Dezember 1994 XI R 80/92, BFHE 176, 308, BStBl II 1995, 293; BFH-Beschlüsse vom 9. Oktober 1992 VI S 15/92, BFH/NV 1993, 78; vom 9. Oktober 1992 VI S 14/92, BFHE 169, 197, BStBl II 1993, 13).

    Die Änderung eines Steuerbescheides gemäß § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c AO 1977 steht jedoch im Ermessen der Finanzbehörde (BFH-Urteil vom 28. November 1996 V R 143/92, BFH/NV 1997, 741; BFH in BFHE 169, 197, BStBl II 1993, 13; BFH in BFH/NV 1993, 78; Klein/Rüsken, a.a.O., AO § 172 Anm. 5 d; von Wedelstädt in Beermann, a.a.O., AO § 172 Rz. 72; Kühn/Hofmann, Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, AO § 172 Anm. 3 c; Frotscher, in Schwarz, a.a.O., § 172 Rz. 12; a.A. von Groll in Hübschmann/Hepp/Spitaler, Kommentar zur Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung, § 172 AO Rz. 170, 56 f.).

  • BFH, 17.03.1994 - V R 123/91

    Änderung wegen eines nachträglich eingetretenen Ereignisses

    Unbeschadet des Einsatzes unlauterer Mittel durch die GmbH ist der endgültige Umsatzsteuerbescheid für die Streitjahre vom 26. Januar 1987 nicht durch derartige Mittel erwirkt worden; denn dessen Fehlerhaftigkeit ist nicht -- wie dies § 172 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. c AO 1977 voraussetzt (BFH-Beschluß vom 9. Oktober 1992 VI S 15/92, BFH/NV 1993, 78) -- auf unlautere Mittel zurückzuführen, sondern beruht auf der unzutreffenden Beurteilung der steuerschäd lichen Verwendung durch das FA.
  • BFH, 26.11.1992 - VI R 79/92

    Zulässigkeit einer Revision bei Begehren der Abänderung einer Vorentscheidung

    Anmerkung: Zur Entscheidung des FG in der Sache wird auf die BFH-Beschlüsse vom 9. Oktober 1992 VI S 14/92 (BFHE 169, 197, BStBl II 1993, 13) und VI S 15/92 (BFH/NV 1992, 78) hingewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht