Rechtsprechung
   BFH, 10.02.2015 - IX R 23/14   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    Zwangsverwaltung - Einkommensteuer - Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters

  • IWW

    § 56 der Finanzgerichtsordnung, § ... 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 146 Abs. 1, § 20 Abs. 1 ZVG, § 152 ZVG, § 34 Abs. 1 der Abgabenordnung (AO), § 34 Abs. 3 AO, § 33 Abs. 1 AO, § 150, § 152 Abs. 1 ZVG, § 33 AO, § 34 Abs. 3 letzter Halbsatz AO, § 161 ZVG, § 155 Abs. 1 ZVG, § 69 AO, § 55 der Insolvenzordnung, § 152 Abs. 2 ZVG, § 21 des Einkommensteuergesetzes, § 156 Abs. 1 Satz 1 ZVG, § 1123 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, § 34 Abs. 3, Abs. 1 AO, § 1123 BGB, § 34 Abs. 1 AO, § 55 InsO, § 35 InsO, § 80 Abs. 1 InsO, § 80 Abs. 2 Satz 2 InsO, § 153b Abs. 1 ZVG, § 153b ZVG, § 38 InsO, § 11 Abs. 3 FGO, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Zwangsverwaltung - Einkommensteuer - Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 34 Abs 3 AO, § 34 Abs 1 AO, § 33 Abs 1 AO, § 69 AO, § 156 Abs 1 S 2 ZVG
    Zwangsverwaltung - Einkommensteuer - Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters

  • Jurion

    Steuerpflichtigkeit der Erlöse aus der Zwangsverwaltung beschlagnahmter Grundstücke

  • zip-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters für Einkommensteuer auf Vermietungseinkünfte aus dem zwangsverwalteten Grundbesitz - auch bei Insolvenz des Vollstreckungsschuldners

  • Betriebs-Berater

    Zwangsverwaltung - Einkommensteuer - Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    AO § 34 Abs. 1 und 3, § 33 Abs. 1, § 69; ZVG § 156 Abs. 1 Satz 1, § 155 Abs. 1, § 153b Abs. 1, §§ 152, 150, 148 Abs. 2, § 161; InsO §§ 55, 80 Abs. 1 und 2 Satz 2; EStG § 21
    Entrichtung der Einkommensteuer des Vollstreckungsschuldners durch den Zwangsverwalter für Einnahmen aus der Vermietung der beschlagnahmten Grundstücke

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Steuerpflichtigkeit der Erlöse aus der Zwangsverwaltung beschlagnahmter Grundstücke

  • datenbank.nwb.de

    Zwangsverwaltung - Einkommensteuer - Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vermietete Grundstücke beschlagnahmt: Zwangsverwalter muss Einkommensteuer zahlen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Einkommensteuerentrichtungspflicht bei Zwangsverwaltung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zwangsverwaltung - und die Einkommensteuerentrichtungspflicht

  • lto.de (Kurzinformation)

    Änderung der Rechtsprechung - Zwangsverwalter müssen Einkommensteuer entrichten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Pflicht zur Entrichtung von Einkommensteuer bei Zwangsverwaltung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Einkommensteuerentrichtungspflicht bei Zwangsverwaltung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Zwangsverwalter während des Vollstreckungsverfahrens Steuerpflichtiger neben Steuerschuldner

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Änderung der Rechtsprechung zur Einkommensteuerentrichtungspflicht bei Zwangsverwaltung

  • Jurion (Kurzinformation)

    Einkommensteuerentrichtungspflicht bei Zwangsverwaltung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Einkommensteuer-Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Einkommensteuerpflicht bei Zwangsverwaltung

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO §§ 55, 80; AO §§ 33, 34, 69; EStG § 21; ZVG §§ 155, 156
    Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters für Einkommensteuer auf Vermietungseinkünfte aus dem zwangsverwalteten Grundbesitz - auch bei Insolvenz des Vollstreckungsschuldners

Sonstiges (8)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zwangsverwaltung; Einkommensteuer; Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 10.2.2015 - IX R 23/14" von RA/FAStR/StB Dr. Jan de Weerth, original erschienen in: ZInsO 2015, 1265 - 1270.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Einkommensteuerentrichtungspflicht bei Zwangsverwaltung" von Dipl.-Kfm. Lukas Hilbert, original erschienen in: NWB 2015, 1896 - 1897.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "BFH: Zwangsverwaltung - Einkommensteuer - Entrichtungspflicht des Zwangsverwalters - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 10.02.2015" von Dipl.-Kfm. Lukas Hilbert, original erschienen in: BB 2015, 1763 - 1764.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Praxisfragen zur Einkommensteuererklärung bei Zwangsversteigerung und -verwaltung" von RA/StB Dr. Jan de Weerth, original erschienen in: NZI 2015, 643 - 645.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 10.02.2015 - IX R 23/14" von VorsRiOLG Dr. Dietmar Onusseit, original erschienen in: ZfIR 2015, 573 - 579.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Einkommensteuerpflicht des Zwangsverwalters" von VorsRiOLG Dr. Dietmar Onusseit, original erschienen in: DStR 2016, 1297 - 1303.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Die Entrichtungspflicht der Einkommensteuer für den Zwangsverwalter" von RA/Notar Dr. Bodo W. Brandau und Friederike Darga, original erschienen in: ZfIR 2016, 700 - 707.

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Eingriffe in die anwaltliche Berufsfreiheit durch das Steuerrecht 2.0" von RA Dr. Klaus Olbing, original erschienen in: AnwBl 2016, 33 - 37.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 2524
  • ZIP 2014, 589
  • ZIP 2015, 1503
  • NZI 2015, 672
  • NZM 2015, 677
  • BB 2015, 1557
  • BB 2015, 1763
  • DB 2015, 1386
  • Rpfleger 2015, 574



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BFH, 09.12.2014 - X R 12/12  

    Einkommensteuer als Masseverbindlichkeit nach Eröffnung der Insolvenz

    Die Einkünfte erzielt in diesem Fall weiterhin derjenige, der Träger der Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag oder dem Pachtvertrag ist (so schon BFH-Urteile vom 16. April 2002 IX R 53/98, BHF/NV 2002, 1152, dort unter II.3.a und vom 11. März 2003 IX R 65-67/01, BFH/NV 2003, 778, dort unter II.2., zuletzt FG Münster vom 29. November 2013  4 K 3607/10 E, EFG 2014, 289, Revision eingelegt unter IX R 23/14).
  • BGH, 19.10.2017 - IX ZR 289/14  

    Insolvenzanfechtung: Verpflichtung des Vollstreckungsgläubigers zur Rückgewähr

    Soweit seine Verwaltung reicht, ist der Zwangsverwalter Verpflichteter nach § 34 AO (BFH, ZIP 1989, 122; Klein/Rüsken, AO, 13. Aufl., § 34 Rn. 25), und er hat nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs die Einkommensteuer des Vollstreckungsschuldners zu entrichten, soweit sie aus der Vermietung der im Zwangsverwaltungsverfahren beschlagnahmten Grundstücke herrührt (BFH, NJW 2015, 2524).
  • FG Düsseldorf, 19.07.2016 - 10 K 2384/10  

    Festsetzung von Einkommensteuer als Masseverbindlichkeit aufgrund einer

    Gleiches gilt für das Revisionsverfahren IX R 23/14 (Urteil vom 10. Februar 2015, BFHE 249, 202).
  • FG Düsseldorf, 03.05.2017 - 15 K 2669/15  

    Wer hat die Einkommensteuer zu entrichten: Der Insolvenz- oder der

    Mit der hiergegen gerichteten Klage macht die Klägerin unter Hinweis auf das zwischenzeitlich veröffentlichte Urteil des Bundesfinanzhofs -BFH- vom 10.02.2015 IX R 23/14, Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des BFH -BFH/NV- 2015, 1018, geltend, Steuerschuldner bei Vermietungseinkünften aus zwangsverwalteten Objekten sei nicht sie als Treuhänderin, sondern der Beigeladene zu 2. Das entspreche auch den wirtschaftlichen Gegebenheiten, weil allein der Zwangsverwalter den Ertrag vereinnahme.

    Daran fehlt es aber, wenn sie in einem vorrangigen Zwangsverwaltungsverfahren vom dortigen Zwangsverwalter zu bedienen ist (mit eingehender Begründung: BFH-Urteil vom 10.02.2015 IX R 23/14, BFH/NV 2015, 1018).

    In diesem Fall hat nach dem BFH-Urteil IX R 23/14 grds. nicht der Insolvenzverwalter, sondern der Zwangsverwalter die Einkommensteuer zu entrichten; ihm gegenüber ist die Steuer festzusetzen (Nöcker in NWB 2015, 2710, 2715).

  • FG Düsseldorf, 10.07.2018 - 3 V 1143/18  
    Der Antragsgegner stützte sich dabei auf das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 10.2.2015 (IX R 23/14, Bundessteuerblatt - BStBl. - 2017, 367) und das BMF-Schreiben vom 3.5.2017 (IV A 3-S 0550/15/10028, BStBl. I 2017, 718).

    Im vorliegenden Fall trägt nicht nur der Antragsteller, sondern auch der Antragsgegner vor, dass sich bereits diverse Amtsgerichte in NRW gegen das Urteil des IX. Senats des BFH vom 10.2.2015 (IX R 23/14, BStBl. II 2017, 367) gewandt hätten.

    Dies ergibt sich daraus, dass auch unter Zugrundelegung der Rechtsprechung des IX. Senats des BFH die Rechte und Pflichten des Zwangsverwalters zeitlich durch die Dauer des Verfahrens begrenzt sind und sich der Anspruch des Fiskus auch nur gegen das liquide Verwaltungsvermögen richtet (BFH, Urteil vom 10.2.2015 IX R 23/14, BStBl. II 2017, 367 unter II.1.a)bb) und II.1.a)cc)).

  • BFH, 28.01.2015 - X B 103/14  

    Bestimmung der Reichweite eines Zwischenurteils, das hinter dem Inhalt der

    Sollte das FG daher im Endurteil oder einem weiteren Zwischenurteil entsprechende Ausführungen wiederholen, wird es die Zulassung der Revision nochmals zu prüfen haben, zumal zu den aufgeworfenen Rechtsfragen beim BFH bereits die Revisionsverfahren X R 12/12, X R 25/14 und IX R 23/14 anhängig sind.
  • FG Thüringen, 18.11.2015 - 3 K 198/15  

    Rechtmäßigkeit der Festsetzung eines Verspätungszuschlages gegen den

    Die Einkünfte erzielt in diesem Fall weiterhin derjenige, der Träger der Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag oder dem Pachtvertrag ist (so schon BFH-Urteile vom 16. April 2002 IX R 53/98, BHF/NV 2002, 1152, dort unter II.3.a und vom 11. März 2003 IX R 65-67/01, BFH/NV 2003, 778, dort unter II.2., zuletzt FG Münster vom 29. November 2013 4 K 3607/10 E, EFG 2014, 289, Revision eingelegt unter IX R 23/14).
  • FG Münster, 28.02.2018 - 9 K 3343/13  
    Vielmehr dürfte insoweit unter Zugrundelegung des BFH-Urteils vom 10.02.2015 (IX R 23/14, BStBl. II 2017, 367) eine weitere gesonderte Steuerfestsetzung gegenüber dem Zwangsverwalter notwendig sein.
  • BFH, 14.07.2016 - IX B 142/15  

    Einkünftefeststellung bei Nachlassinsolvenz - Beschränkung der Erbenhaftung

    Es ist höchstrichterlich geklärt und damit nicht mehr von grundsätzlicher Bedeutung, dass nach dem Tod des Erblassers allein die Erben den Tatbestand der Einkünfteerzielung verwirklichen und damit die Besteuerungsgrundlagen den Erben gegenüber festzustellen sind (ständige Rechtsprechung, vgl. zuletzt Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 10. November 2015 VII R 35/13, BFHE 252, 201, BStBl II 2016, 372, unter II.1., betreffend eine Nachlassverwaltung, und vom 10. Februar 2015 IX R 23/14, BFHE 249, 202, unter B.II.1.b aa, betreffend eine Zwangsverwaltung).
  • FG Rheinland-Pfalz, 14.10.2015 - 2 K 1760/14  

    Beschränkung der Erbenhaftung für Einkommensteuerforderungen, die aus der

    Ihm sind die steuerpflichtigen Einkünfte aus der Verwaltung des Nachlassvermögens persönlich zuzurechnen, obwohl er während des Nachlassinsolvenzverfahrens die Verwaltungs- und Nutzungsbefugnis hierüber verloren hat, denn die Handlungen des Nachlassinsolvenzverwalters werden, was die Frage der Steuerfestsetzung betrifft, ihm mit steuerlicher Wirkung als eigene zugerechnet (BFH, Urteil vom 10. Februar 2015, IX R 23/14, BFH/NV 2015, 1018, m.w.N., für den Fall der Zwangsverwaltung).
  • FG Düsseldorf, 21.07.2016 - 11 K 423/15  
  • BFH, 11.04.2018 - X R 39/16  

    Bezeichnung eines Insolvenzverwalters in einem Steuerbescheid

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht