Rechtsprechung
   BFH, 10.04.1964 - III 255/60 U   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1964,750
BFH, 10.04.1964 - III 255/60 U (https://dejure.org/1964,750)
BFH, Entscheidung vom 10.04.1964 - III 255/60 U (https://dejure.org/1964,750)
BFH, Entscheidung vom 10. April 1964 - III 255/60 U (https://dejure.org/1964,750)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1964,750) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Bestimmung des Betriebsvermögens einer Personengesellschaft - Voraussetzung für die Einbeziehung der den Mitunternehmern gehörigen Wirtschaftsgütern in das Betriebsvermögen einer Personengesellschaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BFHE 79, 334
  • DB 1964, 905
  • BStBl III 1964, 354
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BFH, 06.07.1989 - IV R 62/86

    Anteile an Produktions-GmbH als Sonderbetriebsvermögen bei Vertriebs-KG

    So ist die Beteiligung des Gesellschafters an einer GmbH, an die die Personengesellschaft ihr Anlagevermögen vermietet hat, ebenso als Sonderbetriebsvermögen angesehen worden wie die Beteiligung des Gesellschafters an einer Kapitalgesellschaft, die den Vertrieb für die Personengesellschaft übernommen hat (BFH-Urteile vom 23. Juli 1981 IV R 103/78, BFHE 134, 126, BStBl II 1982, 60, m.w.N.; vom 10. April 1964 III 255/60 U, BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354; vom 6. November 1980 IV R 182/77, BFHE 132, 93, BStBl II 1981, 220; vom 7. Dezember 1984 III R 35/79, BFHE 143, 87, BStBl II 1985, 236).
  • BFH, 07.05.1986 - II R 137/79

    Erbschaftsteuer - Verstorbener US-Bürger - Übergang von Vermögen auf Trust -

    Trotz der Nichtübernahme des das sogenannte Sonderbetriebsvermögen regelnden § 44 Abs. 2 Nr. 3 Satz 2 RBewG 1931 in das Reichsbewertungsgesetz 1934 geht der erkennende Senat mit dem III. Senat davon aus, daß die frühere ausdrückliche Regelung weiter galt, wonach zu dem gewerblichen Betrieb einer Personengesellschaft auch die Gegenstände gehörten, die im Eigentum eines oder mehrerer oder aller an der Gesellschaft beteiligten Gesellschafter stehen und dem Betrieb dieser Gesellschaft dienen (vgl. das Urteil des Reichsfinanzhofs - RFH - vom 9. März 1944 III 81/43, RStBl 1944, 491; BFH-Urteile vom 10. April 1964 III 255/60, BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354, und vom 7. Dezember 1984 III R 35/79, BFHE 143, 87, BStBl II 1985, 236).
  • BFH, 06.04.1973 - III R 78/72

    Anteil einer juristischen Person des öffentlichen Rechts an einer

    An dieser Auffassung habe der BFH in dem Urteil vom 10. April 1964 III 255/60 U (BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354) festgehalten.

    Das entspricht auch der Auffassung der Rechtsprechung des RFH und des BFH in den vom FA zitierten Entscheidungen, in denen ausgesprochen ist, daß ebenso wie nach dem Einkommensteuer- und Körperschaftsteuerrecht auch vermögensteuerlich und bewertungsrechtlich Unternehmer und Betriebsinhaber einer Personengesellschaft nicht die Personengesellschaft als solche, sondern jeder Gesellschafter selbst sei (vgl. insbesondere BFH-Urteil III 255/60 U, Abschn. II 1. Abs. am Ende).

  • BFH, 29.10.1986 - II R 226/82

    Aktien einer ausländischen produzierenden Kapitalgesellschaft als

    Dies gilt aber auch dann, wenn eine Gesellschaft Produktionsgesellschaft und die andere Gesellschaft Vertriebsgesellschaft ist (vgl. die Urteile vom 10. April 1964 III 255/60 U, BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354, und vom 6. November 1980 IV R 182/77, BFHE 132, 93, BStBl II 1981, 220).
  • BFH, 19.01.1973 - III R 27/71

    Personengesellschaft - Verpachtung - Betriebsanlage an Kapitalgesellschaft -

    Hieraus folgt, daß nicht nur die im Gesamthandseigentum der Gesellschafter stehenden Wirtschaftsgüter dem Betriebsvermögen einer Personengesellschaft zugerechnet werden (§ 56 BewG), sondern in ergänzender Anwendung des § 54 BewG auch diejenigen Wirtschaftsgüter, die der Gesellschaft dienen, aber im Alleineigentum eines Gesellschafters stehen (BFH-Urteil vom 10. April 1964 III 225/60 U, BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354).
  • BFH, 29.10.1973 - III R 40/73

    Verfassungsmäßigkeit der Norm - Ehegatten - Alleineigentum - Zwecke des

    Diese Auffassung hat der BFH in der Folgezeit aufrechterhalten (vgl. die grundlegende Entscheidung vom 10. April 1964 III 255/60 U, BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354; vom 28. August 1964 III 33/62, HFR 1965, 5, und vom 2. August 1968 III 30/65, BFHE 93, 483, BStBl II 1968, 814).
  • BFH, 31.10.1969 - III R 145/66

    Personengesellschaft - Ehegatte eines Gesellschafters - Hingabe eines Darlehns -

    Das ergibt sich daraus, daß bei der Einheitsbewertung des Betriebsvermögens die einzelnen Gesellschafter aufgrund der sogenannten Bilanzbündeltheorie als Betriebsinhaber behandelt werden (siehe BFH-Entscheidungen III 255/60 U vom 10. April 1964, BFH 79, 334, BStBl III 1964, 354, und III 14/52 U vom 23. Januar 1953, BFH 57, 177, BStBl III 1953, 70).
  • BFH, 06.02.1976 - III R 93/74

    GmbH & Co. KG - Betriebsvermögen - Alleineigentum des Kommanditisten - Anteile an

    Danach sind Wirtschaftsgüter, die dem Gewerbebetrieb der Personengesellschaft dienen, auch dann Betriebsvermögen der Gesellschaft, wenn sie im Alleineigentum eines Gesellschafters stehen (vgl. Entscheidung des BFH vom 10. April 1964 III 255/60 U, BFHE 79, 334, BStBl III 1964, 354).
  • BFH, 14.03.1969 - III R 108/67

    Maßgeblichkeit der Einheitswerte bei der Veranlagung von Forderungen und Schulden

    Dieser Rechtsprechung hat sich der BFH im Grundsatz angeschlossen (siehe Entscheidungen III 13/56 U vom 24. Februar 1956, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs Bd. 62 S. 295 - BFH 62, 295 -, BStBl III 1956, 110; III 255/60 U vom 10. April 1964, BFH 79, 334, BStBl III 1964, 354; vgl. auch III 30/65 vom, 2. August 1968, BFH 93, 483, BStBl II 1968, 814).
  • BFH, 02.08.1968 - III 30/65

    Zur Frage der Zurechnung von GmbH-Anteilen, die den Gesellschaftern einer

    Die Zurechnung von Wirtschaftsgütern zum Betriebsvermögen einer Personengesellschaft ist, wie der Senat in dem Urteil III 255/60 U vom 10. April 1964 (BFH 79, 334, BStBl III 1964, 354) ausgeführt hat, nicht etwa dadurch ausgeschlossen, daß diese Wirtschaftsgüter nicht der Gesellschaft selbst, sondern einem oder mehreren ihrer Gesellschafter angehören.
  • BFH, 03.02.1967 - III 161/63

    Berücksichtigung von Rückstellungen für Verbindlichkeiten auf das

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht