Rechtsprechung
   BFH, 10.08.2016 - V R 4/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,34984
BFH, 10.08.2016 - V R 4/16 (https://dejure.org/2016,34984)
BFH, Entscheidung vom 10.08.2016 - V R 4/16 (https://dejure.org/2016,34984)
BFH, Entscheidung vom 10. August 2016 - V R 4/16 (https://dejure.org/2016,34984)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,34984) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 1 Abs 1 Nr 1 UStG 2005, § 3 Abs 9 UStG 2005, § 3 Abs 11 UStG 2005, § 3a Abs 4 Nr 11 UStG 2005, UStG VZ 2010
    Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

  • Wolters Kluwer

    Umsatzsteuerliche Behandlung des An- und Verkaufs von Telefonkarten durch einen Unternehmer

  • Betriebs-Berater

    Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

  • rechtsportal.de

    Umsatzsteuerliche Behandlung des An- und Verkaufs von Telefonkarten durch einen Unternehmer

  • datenbank.nwb.de

    Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Verkauf von Telefonkarten - Eigengeschäft oder Vermittlung?

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung beim Verkauf von Telefonkarten

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Abgrenzung von Eigengeschäft und Vermittlung

In Nachschlagewerken

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    UStG § 3, UStG § 1 Abs 1 Nr 1
    Vermittlung, Vermittlungsleistung, Telefon, Steuerpflicht

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 254, 458
  • BB 2016, 2646
  • BB 2017, 345
  • BStBl II 2017, 135
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 26.11.2019 - V B 70/18

    Subunternehmer im Umsatzsteuerrecht

    Dies ist bei einem Handeln im eigenen Namen der Handelnde und beim Handeln im fremden Namen der --mit Vertretungsmacht-- Vertretene (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 10.08.2016 - V R 4/16, BFHE 254, 458, BStBl II 2017, 135).
  • FG Berlin-Brandenburg, 19.06.2019 - 7 K 5277/16
    Auf die Nichtzulassungsbeschwerde des Beklagten hat der BFH mit Beschluss vom 27.01.2016 ( V B 37/15, n. v., hinten in der Akte 5 K 5381/13) die Revision zugelassen und mit Urteil vom 10.08.2016 ( V R 4/16, BStBl II 2017, 135 ) das Urteil vom 15.01.2015 aufgehoben und die Sache zurückverwiesen, wo sie nunmehr beim hiesigen 7. Senat, der nach dem zum Zeitpunkt der Zurückverweisung geltenden Geschäftsverteilungsplan für Klagen gegen das FA AH... betreffend die Umsatzsteuer zuständig war (und noch ist), zum Az. 7 K 5277/16 geführt wird.

    Dem Gericht haben neben den Akten des Klageverfahrens im ersten Rechtsgang (5 K 5381/13) und zweiten Rechtsgang (7 K 5277/16, 3 Bände) und des Revisionsverfahrens (V R 4/16) fünf Bände Steuerakten zur Steuernummer ... (Berichte über Umsatzsteuer-Sonderprüfungen, Gesellschaftsverträge, Umsatzsteuerakte und Rechtsbehelfsakte, Betriebsprüfungsberichte), die der Beklagte für die Klägerin führt, und ein Leitz-Ordner "Materialsammlung" vorgelegen.

    aa) Nach § 126 Abs. 5 FGO ist das FG an die rechtliche Beurteilung des BFH in dessen Urteil vom 10.08.2016 ( V R 4/16, BStBl II 2017, 135 ) gebunden.

    Dem Grunde nach zutreffend weist die Klägerin zwar insoweit darauf hin, dass der Vertretene dem Kunden nicht unbedingt bekannt sein muss (BFH, Urteil vom 10.08.2016 V R 4/16, BStBl II 2017, 135 ).

    Es ist also unerheblich, ob die Klägerin über eine eigene technische Infrastruktur zur Herstellung von Telefonverbindungen verfügte (BFH, Urteil vom 10.08.2016 V R 4/16, BStBl II 2017, 135 , II. B. 1. c) der Gründe).

    Die Hinweise des Gerichts beinhalteten im Kern lediglich diejenigen Rechtsgrundsätze, die der BFH bereits in seinem Revisionsurteil vom 10.08.2016 ( V R 4/16, BStBl II 2017, 135 , II. B. 1. b) der Gründe) dargelegt hatte, und bezogen sich auf den Inhalt der von der Klägerin selbst vorgelegten Unterlagen und die Anwendung dieser Rechtsgrundsätze auf diese Unterlagen.

  • FG Baden-Württemberg, 26.10.2017 - 1 K 2431/17

    Zurechnung von Umsätzen bei Verkäufen über "ebay" - widerstreitende

    Dies ist derjenige, der aus dem Rechtsgeschäft mit dem Leistungsempfänger berechtigt und verpflichtet ist (BFH-Urteile vom 10. November 2010 XI R 15/09, BFH/NV 2011, 867; vom 15. Mai 2012 XI R 16/10, BFHE 238, 460, BStBl II 2013, 49; vom 10. August 2016 V R 4/16, BFHE 254, 458, BStBl II 2017, 135).
  • BFH, 17.05.2017 - V R 42/16

    Verkauf von Telefonkarten

    Dies gilt auch für die Frage, ob der Unternehmer beim Vertrieb von Telefonkarten als Eigenhändler oder als Vermittler anzusehen ist (BFH-Urteil vom 10. August 2016 V R 4/16, BFHE 254, 458, BStBl II 2017, 135).

    Eine Vermittlung wäre nur bei einem Handeln im fremden Namen in Betracht gekommen (vgl. BFH-Urteil in BFHE 254, 458, BStBl II 2017, 135), an dem es im Streitfall aber fehlt.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht