Rechtsprechung
   BFH, 10.11.2016 - VI R 7/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,48629
BFH, 10.11.2016 - VI R 7/16 (https://dejure.org/2016,48629)
BFH, Entscheidung vom 10.11.2016 - VI R 7/16 (https://dejure.org/2016,48629)
BFH, Entscheidung vom 10. November 2016 - VI R 7/16 (https://dejure.org/2016,48629)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,48629) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • IWW
  • Bundesfinanzhof

    EStG § 9 Abs 1 S 1, EStG § 9 Abs 5, EStG § 4 Abs 5 S 1 Nr 2 S 1, EStG § 12 Nr 1 S 2, EStG VZ 2011
    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • Bundesfinanzhof

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 9 Abs 1 S 1 EStG 2009, § 9 Abs 5 EStG 2009, § 4 Abs 5 S 1 Nr 2 S 1 EStG 2009, § 12 Nr 1 S 2 EStG 2009, EStG VZ 2011
    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • Wolters Kluwer

    Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für die Geburtstagsfeier eines angestellten GmbH-Geschäftsführers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit

  • Betriebs-Berater

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • rechtsportal.de

    Abzugsfähigkeit der Aufwendungen für die Geburtstagsfeier eines angestellten GmbH-Geschäftsführers als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit

  • datenbank.nwb.de

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

Kurzfassungen/Presse (12)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Geburtstagsfeier - und die Werbungskosten

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • gesellschaftsrechtskanzlei.com (Leitsatz/Kurzinformation)

    § 9 Abs 1 S 1 EStG 2009, § 9 Abs 5 EStG 2009, § 4 Abs 5 S 1 Nr 2 S 1 EStG 2009, § 12 Nr 1 S 2 EStG 2009, EStG VZ 2011

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Aufwendungen eines Arbeitnehmers für die Feier seines Geburtstags

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Aufwendungen für Geburtstagsfeier keine Werbungskosten

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Werbungskostenabzug für Aufwendungen eines Arbeitnehmers für Geburtstagsfeier

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Aufwendungen für Geburtstagsfeier als Werbungskosten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Auslagen für rustikale Geburtstagsfeier als Werbungskosten absetzbar

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Abzug der Kosten für eine betriebliche Geburtstagsfeier bei der Einkommensteuer

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung, 15.03.2017)

    Geburtstagsfest im Einzelfall absetzbar

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Geburtstag eines Geschäftsführers: Rustikale Feier im Betrieb ist absetzbar

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Geburtstagsfeier

In Nachschlagewerken

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 9, EStG § 12 Nr 1
    Werbungskosten, Geburtstagsfeier, Arbeitnehmer

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 256, 81
  • NJW 2017, 12
  • NJW 2017, 687
  • NZA 2017, 438
  • BB 2017, 85
  • DB 2017, 464
  • BStBl II 2017, 409
  • NZA-RR 2017, 88
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Köln, 11.12.2018 - 10 K 1568/17

    Zahlung zur Dauer-Unterbringung eines sog. Problemhundes ist keine Spende

    Dazu gehören im Grenzbereich der Vorschriften nach Satz 2 ausdrücklich auch die Aufwendungen für die Lebensführung, die die wirtschaftliche oder gesellschaftliche Stellung des Steuerpflichtigen mit sich bringt, auch wenn sie zur Förderung des Berufs oder der Tätigkeit des Steuerpflichtigen erfolgen (BFH-Urteil vom 10.11.2016 - VI R 7/16, BFHE 256, 81, BStBl II 2017, 409; BFH-Beschluss vom 24.9.2013 - VI R 35/11, BFH/NV 2014, 500).

    b) Die höchstrichterliche Rechtsprechung stellt für die danach erforderliche Abgrenzung, ob Aufwendungen weit überwiegend beruflich oder privat veranlasst sind, auf den Anlass der Ausgabe ab, der unter Berücksichtigung der Gesamtumstände des Einzelfalls (Teilnehmer, Veranstaltungsort und vergleichbare Veranstaltungen) mit der Maßgabe zu würdigen ist, dass die bloße Zuordnenbarkeit eines Ereignisses zu beruflichen Sphäre für sich genommen nicht ohne weiteres die Annahme rechtfertigt, die jeweilige Aufwendung (etwa für eine Feier) sei nahezu ausschließlich beruflich veranlasst (BFH-Urteil vom 10.11.2016 - VI R 7/16, BFHE 256, 81, BStBl II 2017, 409; BFH-Beschluss vom 24.9.2013 - VI R 35/11, BFH/NV 2014, 500).

    Insoweit besteht ausgehend von der höchstrichterlichen Rechtsprechung zunächst der Grundsatz, dass Ehrungen, Feierlichkeiten und Jubiläen als herausgehobene persönliche Ereignisse regelmäßig als durch die private Sphäre des Arbeitnehmers veranlasst beurteilt werden (BFH-Urteil vom 10.11.2016 - VI R 7/16, BFHE 256, 81, BStBl II 2017, 409; BFH-Beschluss vom 24.9.2013 - VI R 35/11, BFH/NV 2014, 500), sodass allenfalls eine Aufteilung in Betracht kommt, wenn nicht die -- jeweils für sich gesehen nicht unbedeutenden -- beruflichen und privaten Veranlassungsbeiträge derart ineinandergreifen, dass eine Trennung mangels objektivierbarer Kriterien ausgeschlossen und die jeweilige Aufwendung insgesamt nicht abziehbar ist, weil in einem solchen Fall die Aufteilung zu unterbleiben hat (Absehen von der Aufteilung, vgl. BFH-Beschluss vom 21.9.2009 - GrS 1/06, BFHE 227, 1, BStBl II 2010, 672).

    Ausnahmen sind nur denkbar, wenn z.B. eine Feierlichkeit nicht in erster Linie der Ehrung des Jubilars und damit nicht der repräsentativen Erfüllung gesellschaftlicher Konventionen, sondern dem kollegialen Miteinander und daher der Pflege des Betriebsklimas dient, der Jubilar also mit seiner Einladung der Belegschaft (den Kolleginnen und Kollegen) Dank und Anerkennung zollt oder gefestigten betrieblichen Gepflogenheiten Rechnung trägt (BFH-Urteil vom 10.11.2016 - VI R 7/16, BFHE 256, 81, BStBl II 2017, 409; BFH-Beschluss vom 24.9.2013 - VI R 35/11, BFH/NV 2014, 500).

  • FG Münster, 20.02.2019 - 7 K 4084/16

    Ausrichtung der Geburtstagsfeier durch den Arbeitgeber

    Schließlich ist zu berücksichtigen, ob das Fest den Charakter einer privaten Feier aufweist oder ob das nicht der Fall ist (BFH-Urteile vom 28.01.2003 VI R 43/99, BFH/NV 2003, 1039 und 48/99, BFHE 201, 283; zu der Frage, ob Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier als Werbungskosten anzuerkennen sind, zuletzt: BFH-Urteil vom 10.11.2016 VI R 7/16, BFHE 256, 81).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht