Rechtsprechung
   BFH, 10.12.2003 - VIII B 151/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,4342
BFH, 10.12.2003 - VIII B 151/03 (https://dejure.org/2003,4342)
BFH, Entscheidung vom 10.12.2003 - VIII B 151/03 (https://dejure.org/2003,4342)
BFH, Entscheidung vom 10. Dezember 2003 - VIII B 151/03 (https://dejure.org/2003,4342)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,4342) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2 lit. a
    Kindergeld: Berufsausbildung - Vorbereitung auf Promotion

  • datenbank.nwb.de

    Vorbereitung auf Promotion im Rahmen eines Dienstverhältnisses als Berufsausbildung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Promotions-Arbeitsverhältnis ist Berufsausbildung

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Vorbereitung auf Promotion als Berufsausbildung; Abzugsfähigkeit von Aufwendungen der Eltern für Ausbildung des Kindes; Abgrenzung von Ausbildungs- und Werbungskosten

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 30.11.2004 - VIII R 9/04

    Kindergeld: Verhältnis Berufsausbildung - Vollzeiterwerbstätigkeit

    Hiervon sei der erkennende Senat in seinem Beschluss vom 10. Dezember 2003 VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 929 ausgegangen.

    Hierzu rechnet ein Hochschulstudium auch dann, wenn es die Zeit und Arbeitskraft des Kindes nicht überwiegend in Anspruch nimmt (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 9. Juni 1999 VI R 33/98, BFHE 189, 88, BStBl II 1999, 701), es aber ernsthaft und nachhaltig betrieben wird (Senatsbeschluss in BFH/NV 2004, 929).

    Es entspricht nämlich der gesetzlichen Regelungskonzeption, dass diese Frage nicht im Rahmen der Prüfung der Tatbestandsvoraussetzungen des § 32 Abs. 4 Satz 1 Nrn. 1 und 2 EStG, sondern erst nachgelagert im Rahmen der Ermittlung des Grenzbetrags des § 32 Abs. 4 Satz 2 EStG zu prüfen ist (Senatsurteile vom 26. November 2003 VIII R 30/03, BFH/NV 2004, 1223, und vom 17. Februar 2004 VIII R 84/03, BFH/NV 2004, 1229; Senatsbeschluss in BFH/NV 2004, 929).

  • FG Sachsen, 04.04.2008 - 5 V 1035/07

    Beachtung der Richtsätze bei der Hinzuschätzung von Umsätzen sowie der Streichung

    Die Entscheidung ergeht bei der im Aussetzungsverfahren gebotenen summarischen Prüfung aufgrund des Sachverhalts, der sich aus dem Vortrag der Beteiligten und der Aktenlage ergibt (ständ. Rspr., vgl. Beschluss des BFH vom 10. Dezember 2003, VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 929 m.w.N.).
  • FG Münster, 12.09.2014 - 4 K 2950/13

    Ausbildungsdienstverhältnis (wissenschaftlicher Mitarbeiter)

    Dies gilt unabhängig davon, ob die Promotion eine zwingende Voraussetzung für den angestrebten Beruf ist oder nicht (BFH-Beschluss vom 10.12.2003, VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 929 und BFH-Urteil vom 16.3.2004 VIII R 65/03, BFH/NV 2004, 1522).
  • FG Niedersachsen, 29.01.2008 - 12 K 69/06

    Kindergeld: Teilzeitbeschäftigung während Promotionsvorbereitungen

    Das gilt insbesondere dann, wenn die Eltern diese ergänzende Ausbildung finanzieren (BFH vom 9. Juni 1999 VI R 92/98, BStBl. II 1999, 708;vom 10. Dezember 2003, VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 929;vom 17. Februar 2004 VIII R 84/03, BFH/NV 2004, 1229).

    Die Aufnahme einer Vollzeittätigkeit führe nur dann zum Wegfall des Begünstigungstatbestands, wenn diese nach Abschluss der Ausbildung aufgenommen werde, weil sich das Kind dann nicht mehr auf einen Beruf vorbereite (BFH vom 10. Dezember 2003 VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 561;vom 17. Februar 2004 VIII R 84/03, BFH/NV 2004, 1229).

  • FG Bremen, 13.10.2009 - 2 V 115/09

    Teilweise ermäßigter Steuersatz bzw. Regelsteuesteuersatz bei einer einheitlich

    Es ist daher auf der Grundlage des Sachverhalts, der sich aus dem Vortrag der Beteiligten und der Aktenlage ergibt, sowie der präsenten Beweismittel zu entscheiden (ständige Rechtsprechung des BFH, z.B. Beschluss vom 10. Dezember 2003 VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 929 , m.w.N.).
  • FG Bremen, 28.03.2017 - 3 V 22/17
    Es ist daher auf der Grundlage des Sachverhalts, der sich aus dem Vortrag der Beteiligten und der Aktenlage ergibt, sowie der präsenten Beweismittel zu entscheiden (ständige Rechtsprechung des BFH, z.B. Beschluss vom 10. Dezember 2003 VIII B 151/03, BFH/NV 2004, 929 , m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht