Rechtsprechung
   BFH, 11.12.1985 - I R 223/82   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,4663
BFH, 11.12.1985 - I R 223/82 (https://dejure.org/1985,4663)
BFH, Entscheidung vom 11.12.1985 - I R 223/82 (https://dejure.org/1985,4663)
BFH, Entscheidung vom 11. Dezember 1985 - I R 223/82 (https://dejure.org/1985,4663)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,4663) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 15.04.1997 - IX ZR 70/96

    Beratungspflichten eines Steuerberaters; Steuerliche Anerkennung von mündlich

    a) Finanzverwaltung und Finanzgerichte erkennen in ständiger Praxis Zuwendungen an beherrschende Gesellschafter - zu ihnen können auch Gesellschafter mit gleichhohen Anteilen gehören, soweit sie gleichgerichtete Interessen haben (BFH/NV 1986, 637) - nur unter strengen Voraussetzungen als Betriebsausgaben an.
  • FG München, 08.01.2014 - 6 V 2116/13

    Beherrschende Gesellschafter kraft Interessenübereinstimmung

    Eine solche Interessenübereinstimmung ist nach der Rechtsprechung des BFH bei Vereinbarung einer Gewinntantieme gegeben, wenn sich die Tantiemeverteilung an den bestehenden Beteiligungsquoten ausrichtet (vgl. BFH-Urteil vom 11. Dezember 1985 I R 164/82, BStBl II 1986, 469 und 11. Dezember 1985 I R 223/82, BFH/NV 1986, 637; vgl. auch BFH-Urteil vom 26. Juli 1978 I R 138/76, BStBl II 1978, 659 für den Fall einer von den Beteiligungsquoten abweichenden Tantiemevereinbarung und der Begründung der fehlenden Interessenübereinstimmung).

    Eine solche Interessenübereinstimmung ist nach der Rechtsprechung des BFH bei Vereinbarung einer Gewinntantieme gegeben, wenn sich die Tantiemeverteilung an den bestehenden Beteiligungsquoten ausrichtet (vgl. BFH-Urteil vom 11. Dezember 1985 I R 223/82, BFH/NV 1986, 637).

  • FG Bremen, 08.05.2008 - 1 K 63/07

    Steuerliche Anerkennung einer Pensionszusage; Beurteilung einer Sonderzahlung als

    Eine solche begrenzte Möglichkeit der Einflussnahme ist u.a. gegeben, wenn zwei Gesellschafter, die jeweils nur 50 v.H. der Stimmrechte besitzen, mit gleichgerichteten Interessen zusammenwirken, um eine ihren Interessen entsprechende Willensbildung der Gesellschaft herbeizuführen (z.B. BFH-Urteil vom 11. Dezember 1985 I R 223/82, BFH/NV 1986, 637, m.w.N.).
  • BFH, 15.01.2008 - VIII B 61/07

    Keine Zulassung wegen materiellrechtlicher Fehler - Qualifizierter

    c) Soweit sich die Klägerin gegen die --der BFH-Rechtsprechung (vgl. BFH-Urteile vom 11. Dezember 1985 I R 223/82, BFH/NV 1986, 637; vom 9. April 1997 I R 52/96, BFH/NV 1997, 808) entsprechende-- Annahme des FG wendet, aufgrund eines Zusammenwirkens der beiden Gesellschafterinnen auf der Grundlage gleichgerichteter Interessen, seien trotz einer Beteiligung der Klägerin von nur 50 % die für beherrschende Gesellschafter bei der Prüfung einer vGA geltenden strengeren Grundsätze anwendbar, handelt es sich um materiell-rechtliche Beanstandungen, die --wie ausgeführt-- nicht zur Zulassung der Revision führen.
  • FG Thüringen, 16.10.2003 - II 620/00

    Novation eines Grundstückskaufpreises in ein steuerrechtlich nicht

    Die gleich gerichteten Interessen sind bei einer derartigen Konstellation offensichtlich (Urteil des BFH vom 11. Dezember 1985 I R 223/82, BFH/NV 1986, 637).
  • FG Schleswig-Holstein, 29.01.2014 - 2 K 236/12

    Ende der Grundsteuerbefreiung bei Beendigung der militärischen Nutzung

    Herrichten bedeutet, dass das Grundstück in seinem bisherigen tatsächlichen Zustand verändert und dadurch für den steuerbegünstigten Zweck geeignet gemacht worden ist (BFH-Urteil vom 16. April 1986 II R 207/84 in BFH/NV 1986, 637; ferner BFH-Urteil vom 13. November 1985 II R 237/82, BFHE 145, 235, BStBl II 1986, 191).
  • FG Köln, 27.11.1995 - 13 K 58/95

    Bestimmung der Anforderungen an die Annahme einer Beherrschung einer Gesellschaft

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Hamburg, 13.02.2001 - VI 156/00

    VGA: Bemessungsgrundlage für eine Tantieme

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Düsseldorf, 23.11.1999 - 11 K 2087/98

    Befreiung von der Grundsteuer, wenn das Grundstück als Freifläche für die Kinder-

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht