Rechtsprechung
   BFH, 12.03.2014 - X B 126/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,10444
BFH, 12.03.2014 - X B 126/13 (https://dejure.org/2014,10444)
BFH, Entscheidung vom 12.03.2014 - X B 126/13 (https://dejure.org/2014,10444)
BFH, Entscheidung vom 12. März 2014 - X B 126/13 (https://dejure.org/2014,10444)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,10444) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Gesetzlicher Richter; Anforderungen an den Geschäftsverteilungsplan eines FG

  • openjur.de

    Gesetzlicher Richter; Anforderungen an den Geschäftsverteilungsplan eines FG

  • Bundesfinanzhof

    Gesetzlicher Richter; Anforderungen an den Geschäftsverteilungsplan eines FG

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 4 FGO, § 115 Abs 2 Nr 3 FGO, § 119 Nr 1 FGO, § 21e GVG, Art 101 Abs 1 S 2 GG
    Gesetzlicher Richter; Anforderungen an den Geschäftsverteilungsplan eines FG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anforderungen an die Besetzung des Finanzgerichts

  • datenbank.nwb.de

    Verstoß gegen den gesetzlichen Richter; Anforderungen an den Geschäftsverteilungsplan eines FG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    "Richter/in N.N." - Anforderungen an den gerichtlichen Geschäftsverteilungsplan

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 14.03.2019 - V B 34/17

    Besetzungsmangel bei Doppelpräsidentschaft in unterschiedlichen Gerichtszweigen

    a) Bei der Prüfung von § 119 Nr. 1 FGO ist die Rechtmäßigkeit des gemäß § 4 FGO i.V.m. §§ 21e ff. des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG) aufzustellenden Geschäftsverteilungsplans --anders als seine Auslegung und Würdigung durch das erkennende Gericht-- nicht nur auf Willkür, sondern nach der Rechtsprechung des BFH auf jeden Rechtsverstoß zu untersuchen (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 12. März 2014 X B 126/13, BFH/NV 2014, 1060, unter II.1.a; Brandis in Tipke/Kruse, Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, § 4 FGO Rz 26).

    Daher liegt ein Besetzungsmangel i.S. des § 119 Nr. 1 FGO bei einem Spruchkörper auch dann vor, wenn die Aufstellung des Geschäftsverteilungsplans gegen § 4 FGO i.V.m. §§ 21e bis g GVG verstößt (vgl. BFH-Beschlüsse vom 10. Dezember 2007 VI B 88/07, BFH/NV 2008, 401, unter 1.a, und in BFH/NV 2014, 1060, unter II.1.b bb).

  • BFH, 05.03.2018 - X B 44/17

    Überprüfung der formelle Ordnungsmäßigkeit des Geschäftsverteilungsplans -

    Denn für die Frage der ordnungsgemäßen Besetzung des Gerichts ist der im Zeitpunkt der endgültigen Gerichtsentscheidung geltende GVP maßgebend, nicht der Plan, der bei Eingang der Sache gegolten hat (ständige Rechtsprechung, vgl. nur Senatsbeschluss vom 12. März 2014 X B 126/13, BFH/NV 2014, 1060, Rz 13, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht