Rechtsprechung
   BFH, 12.07.1972 - II 81/65   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,756
BFH, 12.07.1972 - II 81/65 (https://dejure.org/1972,756)
BFH, Entscheidung vom 12.07.1972 - II 81/65 (https://dejure.org/1972,756)
BFH, Entscheidung vom 12. Juli 1972 - II 81/65 (https://dejure.org/1972,756)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,756) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Gesellschaftsrechtliche Vereinigung - Anteile in einer Hand - Grundstücke - Grunderwerbsteuerrechtliche Zuordnung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 107, 53
  • BStBl II 1972, 913
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BFH, 08.11.1978 - II R 82/73

    GmbH - Grundstückserwerb - Anteilsvereinigung

    Erfaßt wird nicht die Anteilsvereinigung als solche, sondern jeweils nur in bezug auf ein bestimmtes, der Gesellschaft, deren Anteile vereinigt werden, gehörendes Grundstück (vgl. hierzu die Urteile des Senats vom 28. Juni 1972 II 77/64, BFHE 106, 138, BStBl II 1972, 719, und vom 12. Juli 1972 II 81/65, BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913).

    Diese Auffassung steht im Einklang mit dem Urteil des Senats II 81/65, das den § 1 Abs. 3 Nr. 2 GrEStG 1940 anwendete, obwohl der Anteilsvereinigung ein schuldrechtliches Geschäft im Sinne der Nr. 1 vorausgegangen war.

  • BFH, 22.05.1974 - II R 142/66

    Oberfinanzdirektion - Grunderwerbsteuersache - Nachprüfung - Einspruchsverfahren

    (Ergänzung zum Urteil vom 12. Juli 1972 II 81/65, BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913).

    Der Senat hat zwar zuletzt in seinem Urteil vom 12. Juli 1972 II 81/65 (BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913) dahin entschieden, daß eine Fehlerberichtigung nach § 222 Abs. 1 Nr. 3 AO nicht deshalb ausgeschlossen sei, weil das FA zuvor einen gleichlautenden Steuerbescheid auf Einspruch aufgehoben habe.

  • BFH, 07.07.1976 - II R 151/67

    Treuhänder - Veräußerung des erworbenen Grundstücks - Weisung des Treugebers -

    Diese Rechtsauffassung steht - entgegen der Meinung des FA - nicht in Widerspruch zu den Urteilen des BFH vom 28. Juni 1972 II 77/64 (BFHE 106, 138, BStBl II 1972, 719); vom 12. Juli 1972 II 81/65 (BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913); vom 23. Oktober 1974 II R 87/73 (BFHE 114, 124, BStBl II 1975, 152), und vom 26. Februar 1975 II R 130/67 (BFHE 115, 284, BStBl II 1975, 456).
  • FG Münster, 26.04.2007 - 8 K 1069/04

    Zeitpunkt der Anteilsvereinigung gemäß § 1 Abs. 3 Nr. 1 Grunderwerbsteuergesetz

    Allerdings würden Grundstücke, die der Gesellschaft in der Zeit zwischen dem schuldrechtlichen Geschäft und dem nachfolgenden Übergang der Anteile erstmals zuzuordnen seien, einer Besteuerung nach § 1 Abs. 3 Nr. 2 GrEStG unterliegen (Hinweis auf BFH-Urteile vom 12.07.1972 II 81/65 BStBl. II 1972, 913 undvom 08.11.1978 II R 82/73 BStBl. II 1979, 153).
  • BFH, 17.02.1982 - II R 25/81

    GmbH - Anteilsansprüche

    Aus diesem Grunde entsteht bei gesellschaftsrechtlicher Vereinigung der Anteile in einer Hand die Grunderwerbsteuer nach § 1 Abs. 3 Nr. 2 GrEStG hinsichtlich derjenigen Grundstücke, die der Besteuerung nach § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG nicht unterlagen, weil sie im Zeitpunkt des Entstehens von Ansprüchen auf Übertragung der Anteile nicht zum Vermögen der Gesellschaft gehörten (vgl. Urteil des Bundesfinanzhofs vom 12. Juli 1972 II 81/65, BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913).
  • BFH, 18.05.1977 - II R 191/72

    Abschluß eines Rechtsgeschäftes - Übertragung aller Anteile - Treuhänder -

    Diese Auffassung entspricht der ständigen Rechtsprechung des Senats seit 1972 (vgl. die Urteile vom 28. Juni 1972 II 77/64, BFHE 106, 138, BStBl II 1972, 719; vom 12. Juli 1972 II 81/65, BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913; vom 23. Oktober 1974 II R 87/73, BFHE 114, 124, BStBl II 1975, 152; und vom 26. Februar 1975 II R 130/67, BFHE 115, 284, BStBl II 1975, 456).
  • BFH, 17.07.1985 - II S 5/85

    Voraussetzungen unter denen ein Grundstück zum Vermögen einer Gesellschaft

    Die Vorschrift stellt damit die Anteilsvereinigung bzw. den Übergang aller Anteile den Grundstückserwerben als fingierte Grundstückserwerbe gleich (vgl. Urteil des erkennenden Senats vom 12. Juli 1972 II 81/65, BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913).
  • BFH, 23.03.1977 - II R 18/74

    Beteiligung an Gesellschaft - Erwerb eines Grundstücks - Berlin -

    Diese Auffassung steht nicht im Widerspruch zu dem Urteil des Senats vom 12. Juli 1972 II 81/65 (BFHE 107, 53, 55, BStBl II 1972, 913).
  • BFH, 09.10.1985 - II B 23/85

    Antrag auf Gewährung von Prozesskostenhilfe

    Die Vorschrift stellt damit die Anteilsvereinigung bzw. den Übergang aller Anteile den Grundstückserwerben als fingierte Grundstückserwerbe gleich (vgl. Senatsurteil vom 12. Juli 1972 II 81/65, BFHE 107, 53, BStBl II 1972, 913).
  • BFH, 09.02.1983 - II R 26/81
    NV: Ein Rechtsvorgang nach § 1 Abs. 3 Nr. 1 GrEStG Berlin (Anteilsvereinigung) bezieht sich stets auf ein bestimmtes Grundstück der Gesellschaft (vgl. BFH-Urteil vom 12.7.1972 II 81/65).3.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht