Rechtsprechung
   BFH, 12.10.1994 - II B 73/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1994,12199
BFH, 12.10.1994 - II B 73/94 (https://dejure.org/1994,12199)
BFH, Entscheidung vom 12.10.1994 - II B 73/94 (https://dejure.org/1994,12199)
BFH, Entscheidung vom 12. Januar 1994 - II B 73/94 (https://dejure.org/1994,12199)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,12199) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache als Voraussetzung der Nichtzulassungsbeschwerde bei der Frage ob ein freies Wohnungsunternehmen vorliegt

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 17.06.1997 - VIII B 72/96

    Anforderungen an die grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache

    Der Kläger hat indessen nichts zu der Frage vorgetragen, daß die aufgeworfene Rechtsfrage für eine Vielzahl von Steuerpflichtigen von erheblicher Bedeutung sei und deshalb eine höchstrichterliche Entscheidung notwendig erscheine, noch ist das Interesse an einer einheitlichen Rechtsanwendung in einer nicht völlig unerheblichen Anzahl von Fällen von vornherein offenkundig angesichts der ab dem Veranlagungszeitraum 1996 eingreifenden wesentlichen Beschränkung der Verlustberücksichtigung nach § 17 Abs. 2 Satz 4 EStG 1996 (vgl. auch BFH-Beschluß vom 12. Oktober 1994 II B 73/94, BFH/NV 1995, 420 zur Darlegung der Klärungsbedürftigkeit im Interesse der Allgemeinheit bei außer Kraft getretenem Recht).
  • BFH, 04.10.1996 - VIII B 12/96

    Erzielung von Veräußerungsgewinnen von im Privatvermögen gehaltenen Beteiligungen

    Nach ständiger Rechtsprechung kommt Rechtsfragen, die ausgelaufenes oder auslaufendes Recht betreffen, regelmäßig keine grundsätzliche Bedeutung mehr i. S. von § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO zu (vgl. BFH/NV 1996, 138, m. w. N.; BFH-Beschlüsse vom 12. Oktober 1994 II B 73/94, BFH/NV 1995, 420; vom 19. Oktober 1993 VII B 154/93, BFH/NV 1994, 835).
  • FG Baden-Württemberg, 27.06.1995 - 2 K 178/91

    Besteuerung von Einkünften eines Grenzgängers im Inland; In der Schweiz erzielte

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht