Rechtsprechung
   BFH, 13.05.2015 - III R 8/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,20789
BFH, 13.05.2015 - III R 8/14 (https://dejure.org/2015,20789)
BFH, Entscheidung vom 13.05.2015 - III R 8/14 (https://dejure.org/2015,20789)
BFH, Entscheidung vom 13. Mai 2015 - III R 8/14 (https://dejure.org/2015,20789)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,20789) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung - Unrichtigkeit einer Rechtsbehelfsbelehrung i. S. des § 55 Abs. 2 Satz 1 FGO - Kostenquote

  • IWW

    § 77 des Einkommensteuergesetzes, § ... 348 Nr. 1 der Abgabenordnung (AO), § 77 EStG, § 126 Abs. 4 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 77 Abs. 1, 2 EStG, § 55 Abs. 2 Satz 1 FGO, § 347 AO, § 118 AO, § 348 Nr. 1 AO, § 77 Abs. 1 Satz 1 EStG, § 77 Abs. 3 Satz 2 EStG, § 73 Abs. 3 Satz 3 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO), § 68 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2, Abs. 2 VwGO, § 63 des Zehnten Buchs Sozialgesetzbuch (SGB X), § 145 FGO, § 47 Abs. 1 FGO, § 80 des Verwaltungsverfahrensgesetzes, § 122 Abs. 2 Nr. 2 AO, § 9 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 Satz 1 des Verwaltungszustellungsgesetzes, § 77 Abs. 1 Satz 3 EStG, § 77 Abs. 2 EStG, § 77 Abs. 1 Satz 3 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, § 107 FGO, § 143 Abs. 1, § 135 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    EStG § 77 Abs 1, AO § ... 347, AO § 348 Nr 1, FGO § 44 Abs 2, FGO § 47 Abs 1, FGO § 55 Abs 2 S 1, FGO § 145, SGB 10 § 63, VwGO § 68 Abs 1 S 2 Nr 2, VwGO § 73 Abs 3 S 3, EStG § 77 Abs 2, EStG § 77 Abs 1, EStG § 77 Abs 2, EStG VZ 2008, EStG VZ 2009, EStG VZ 2010
    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung - Unrichtigkeit einer Rechtsbehelfsbelehrung i.S. des § 55 Abs. 2 Satz 1 FGO - Kostenquote

  • Bundesfinanzhof

    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung - Unrichtigkeit einer Rechtsbehelfsbelehrung i.S. des § 55 Abs. 2 Satz 1 FGO - Kostenquote

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 77 Abs 1 EStG 2002, § 347 AO, § 348 Nr 1 AO, § 44 Abs 2 FGO, § 47 Abs 1 FGO
    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung - Unrichtigkeit einer Rechtsbehelfsbelehrung i.S. des § 55 Abs. 2 Satz 1 FGO - Kostenquote

  • Wolters Kluwer
  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zulässigkeit der Klage gegen die Kostenentscheidung im Rahmen einer Einspruchsentscheidung

  • datenbank.nwb.de

    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Kostenentscheidung in der Einspruchsentscheidung - und ihre isolierte Anfechtung

  • lto.de (Kurzinformation)

    BFH verneint Einspruch - Gegen Kostenentscheidung muss geklagt werden

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Kindergeld und der Einspruch gegen die Kostenentscheidung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Steuerfreie Trinkgelder: Zu freiwilligen Zahlungen von Spielbankkunden an die Saalassistenten einer Spielbank

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kindergeld - Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Statthafter Rechtsbehelf gegen eine im Rahmen einer Einspruchsentscheidung ergangene Kostenentscheidung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Kindergeld: Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene Kostenentscheidung

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Rechtsmittel gegen Kostenentscheidung

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Zusammenhang zwischen Kostenentscheidung und Einspruchsentscheidung bei Kindergeld

Sonstiges

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 249, 422
  • FamRZ 2015, 1797
  • BStBl II 2015, 844
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 18.02.2021 - III R 5/19

    Unzulässige Klage bei Verwendung eines Falschnamens

    Ob die Voraussetzungen für ein Sachurteil des FG vorlagen, hat der Bundesfinanzhof (BFH) von Amts wegen zu prüfen (vgl. Senatsurteil vom 13.05.2015 - III R 8/14, BFHE 249, 422, BStBl II 2015, 844, Rz 27 zur Klagefrist; Brandis in Tipke/Kruse, § 65 FGO Rz 1; Gräber/Herbert, a.a.O., Vor § 33 Rz 16, und Gräber/Ratschow, a.a.O., § 115 Rz 45 und 68).
  • BFH, 13.04.2016 - III R 24/15

    Kindergeld: Kein Einspruch gegen die in der Einspruchsentscheidung enthaltene

    NV: Wendet sich ein Einspruchsführer gegen die im Rahmen einer Einspruchsentscheidung ergangene Kostenentscheidung nach § 77 Abs. 1, 2 EStG, ist statthafter Rechtsbehelf ausschließlich die Klage, nicht (auch) der Einspruch (vgl. Senatsurteil vom 13. Mai 2015 III R 8/14, BFHE 249, 422, BStBl II 2015, 844).

    a) Wendet sich ein Einspruchsführer gegen die im Rahmen einer Einspruchsentscheidung ergangene Kostenentscheidung nach § 77 Abs. 1, 2 EStG, ist --wie der Senat jüngst mit Urteil vom 13. Mai 2015 III R 8/14 (BFHE 249, 422, BStBl II 2015, 844, Rz 11) entschieden hat-- statthafter Rechtsbehelf ausschließlich die Klage, nicht (auch) der Einspruch.

    Für diese Zwecke ist die Höhe des begehrten Kindergeldes ins Verhältnis zur Höhe des tatsächlich zugesprochenen Kindergeldes zu setzen (Senatsurteil in BFHE 249, 422, BStBl II 2015, 844, Rz 37).

  • BFH, 23.06.2015 - III R 31/14

    Kostenerstattung für Einspruch gegen die Erstattung von Kindergeld an einen

    Da die Kostenerstattung --anders als in der vom Senat durch Urteil vom 13. Mai 2015 III R 8/14 entschiedenen Sache-- nicht im Rahmen einer Einspruchsentscheidung, sondern nach Erledigung der Hauptsache "isoliert" abgelehnt wurde, war ein Vorverfahren durchzuführen (§ 44 Abs. 1 FGO).
  • OVG Hamburg, 08.02.2018 - 3 Bf 107/17

    Anspruch eines Insolvenzverwalters auf Zugang zu den in der zum

    Das Einspruchsverfahren hatte vorliegend jedenfalls die gleichen Zwecke wie die des von § 68 Abs. 1 Satz 1 VwGO geforderten Vorverfahrens, nämlich insbesondere dem Kläger eine weitere Rechtsschutzmöglichkeit zu schaffen, der Beklagten eine Selbstkontrolle zu ermöglichen und - potentiell - die Gerichte zu entlasten (vgl. zum Widerspruchsverfahren BVerwG, Urt. v. 30.10.2013, 2 C 23/12, BVerwGE 148, 217, juris Rn. 35 m.w.N.; zum Einspruchsverfahren BFH, Urt. v. 13.5.2015, III R 8/14, BFHE 249, 422, juris Rn. 20 m.w.N.).
  • BFH, 23.05.2016 - X B 174/15

    Verfrüht erhobene Untätigkeitsklage

    Das Rechtsmittelgericht ist jedoch insoweit zu eigenen Tatsachenfeststellungen befugt, als es --wie hier-- um das Vorliegen der Sachentscheidungsvoraussetzungen für das finanzgerichtliche Verfahren geht (BFH-Urteile vom 19. Mai 2004 III R 18/02, BFHE 206, 201, BStBl II 2004, 980, unter II.1. vor a, und vom 13. Mai 2015 III R 8/14, BFHE 249, 422, BStBl II 2015, 844, Rz 27, beide m.w.N.).
  • FG Berlin-Brandenburg, 12.06.2020 - 9 K 9009/20

    Familienleistungsausgleich Juni 2018 bis Mai 2019 für das Kind Jasmin

    Dies sei z.B. der Fall, wenn die Rechtsbehelfsbelehrung in einem Inlands-Bekanntgabefall keinen Hinweis auf die Drei-Tage-Frist in § 122 Abs. 2 Nr. 1 AO enthalte, sondern statt dessen inhaltlich die gesetzliche Regelung für Auslandszustellungen (§ 122 Abs. 2 Nr. 2 AO) wiedergebe (Hinweis auf BFH-Urteil vom 13. Mai 2015 - III R 8/14, Bundessteuerblatt - BStBl - II 2015, 844).

    Der vorliegende Sachverhalt ist auch nicht mit dem Sachverhalt vergleichbar, der dem BFH-Urteil vom 13. Mai 2015 - III R 8/14, BStBl II 2015, 844 zugrunde gelegen hat.

  • FG Hamburg, 26.05.2016 - 6 K 194/14

    Einkommensteuerrecht/Kindergeld: Erstattung von Kosten im Vorverfahren

    Jedoch ist nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes (BFH Urteil vom 13.05.2013 III R 8/14, BFHE 249, 422, BStBl II 2015, 844), diesem folgend ein Teil im Fachschrifttum (Preuß in Bordewin/Brandt, § 77 EStG Rz. 15 f.; Claßen in Lademann, EStG § 77 EStG Rz. 8), und nach der Verwaltungsauffassung (Kap. R 7.5 Abs. 3 der Dienstanweisung zum Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz - DA-KG, Stand 2014 BStBl I 2014, 918) eine in der Einspruchsentscheidung ergehende Kostenentscheidung hingegen ausschließlich mit der Klage anzugreifen.
  • FG Köln, 26.08.2015 - 3 K 2649/14

    Beschwerung durch einen in der Annahme einer nicht oder nicht mehr bestehenden

    Das Bedürfnis für die Zulassung einer isolierten Anfechtung der Einspruchsentscheidung ist in solchen Fällen in der Rechtsprechung (BFH, Urteile vom 07.07.1976 I R 66/75, BStBl II 1976, 680, vom 04.11.1987 II R 167/81, BStBl II 1988, 377, vom 14.03.2012 X R 50/09, BStBl II 2012, 536 und vom 11.11.2014 I R 51/13, BFH/NV 2015, 305, der Sache nach auch Urteil vom 13.05.2015 III R 8/14, BFH/NV 2015, 1460) und im Schrifttum (Seer in Tipke/Kruse, Kommentar zur AO und FGO, Loseblattausgabe, § 44 FGO Rn. 17; Cöster in Koenig, AO, 3. Auflage 2014, § 358 Rn. 8) allgemein anerkannt.
  • FG Hamburg, 24.03.2017 - 5 K 15/17

    Familienleistungsausgleich: Keine Erstattung von Kosten im Vorverfahren bei

    Die Entscheidung des BFH vom 13.05.2015 (III R 8/14, BStBl II 2015, 844) zu einer statthaften unmittelbaren Klage gegen eine im Rahmen der Einspruchsentscheidung ergangene Kostenentscheidung steht dem nicht entgegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht