Rechtsprechung
   BFH, 14.01.2009 - I R 36/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,376
BFH, 14.01.2009 - I R 36/08 (https://dejure.org/2009,376)
BFH, Entscheidung vom 14.01.2009 - I R 36/08 (https://dejure.org/2009,376)
BFH, Entscheidung vom 14. Januar 2009 - I R 36/08 (https://dejure.org/2009,376)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,376) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • lexetius.com

    KStG 2002 § 8b Abs. 2 und 7; KWG a. F. § 1 Abs. 1a Satz 1 Nr. 4, Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Abs. 12 Satz 1 Nr. 1; KWG n. F. § 1a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1

  • IWW
  • openjur.de

    Anwendbarkeit von § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen und Beteiligungsunternehmen als Finanzunternehmen i.S. des KWG; Begriff des Eigenhandelserfolges; Absicht der Erzielung eines kurzfristigen Eigenhandelserfolges

  • Simons & Moll-Simons

    KStG 2002 § 8b Abs. 2 und 7; KWG a.F. § 1 Abs. 1a Satz 1 Nr. 4, Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Abs. 12 Satz 1 Nr. 1; KWG n.F. § 1a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1

  • Judicialis

    Anwendbarkeit von § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen und Beteiligungsunternehmen als Finanzunternehmen i.S. des KWG - Begriff des Eigenhandelserfolges - Absicht der Erzielung eines kurzfristigen Eigenhandelserfolges

  • Betriebs-Berater

    Anwendbarkeit von § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen und Beteiligungsgesellschaften als Finanzunternehmen i. S. des KWG

  • Betriebs-Berater

    Anwendbarkeit von § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen und Beteiligungsunternehmen als Finanzunternehmen i.S. des KWG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zugehörigkeit von Holding- und Beteiligungsgesellschaften i.S. von § 1 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 KWG zu den Finanzunternehmen i.S. des § 8b Abs. 7 S. 2 KStG 2002; Erforderlichkeit des Vorliegens eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung i.S. von § 1 Abs. 1a S. 1 Nr. 4 ...

  • datenbank.nwb.de

    Anwendbarkeit von § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holding- und Beteiligungsunternehmen als Finanzunternehmen i.S. des KWG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Zugehörigkeit von Holding- und Beteiligungsgesellschaften i.S. von § 1 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 KWG zu den Finanzunternehmen i.S. des § 8b Abs. 7 S. 2 KStG 2002; Erforderlichkeit des Vorliegens eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung i.S. von § 1 Abs. 1a S. 1 Nr. 4 ...

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    KStG 2002 § 8b Abs. 2 und 7; KWG a. F. § 1 Abs. 1a Satz 1 Nr. 4, Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Abs. 12 Satz 1 Nr. 1; KWG n. F. § 1a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
    Begriff des Eigenhandelserfolges nach eigenständigen körperschaftsteuerrechtlichen Maßstäben zu bestimmen

  • gruner-siegel-partner.de (Kurzinformation)

    Industrieholding kann GmbH-Anteile nicht steuerfrei verkaufen

  • axisrechtsanwaelte.de PDF (Kurzinformation)

    Vermögensverwaltende GmbH als Finanzunternehmen

Besprechungen u.ä. (3)

  • IWW (Entscheidungsanmerkung)

    Keine Steuerfreistellung nach § 8b KStG für Holding- und Beteiligungsgesellschaften

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    KStG § 8b Abs. 2, 7; KWG a. F. § 1; KWG § 1a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1
    Holding- und Beteiligungsgesellschaften als Finanzunternehmen i. S. d. Körperschaftsteuerrechts

  • heuking.de PDF, S. 10 (Entscheidungsbesprechung)

    Begriff des Finanzunternehmens i. S. d. § 8b Abs. 7 KStG - auch Holding- und Beteiligungsgesellschaften erfasst (Christoph Lohmann)

In Nachschlagewerken

Sonstiges (6)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 14.1.2009, Az.: I R 36/08 (Anwendbarkeit von § 8 b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen und Beteiligungsunternehmen als Finanzunternehmen...)" von RA/WP Dr. Frank Roser, original erschienen in: GmbHR 2009, 495 - 496.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BFH vom 14.01.2009 Az.: I R 36/08 (Anwendbarkeit von § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen und Beteiligungsunternehmen als Finanzunternehmen i.S.d. KWG)" von StB Prof. Dr. Andreas Dinkelbach und StB Dr. Lars Jensen-Nissen, original ...

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Zur Reichweite von § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG nach dem BFH-Urteil vom 14.1.2009, I R 36/08, DStR 2009, 635" von StB/Priv.-Doz. Dr. Christoph Löffler, LL.M. und RA Dr. Christian Hansen, original erschienen in: DStR 2009, 1135 - 1138.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Steuerrisiken/-chancen für Holdinggesellschaften" von StB/Dipl.-Kfm. Bernd Schmitt, StB/Dipl.-Kfm Dr. Haiko Krause und RA/StB Christian Rengier, original erschienen in: NWB 2009, 1993 - 2001.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Das Signal bei Holdings steht auf langfristiges Halten - der BFH zu § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG" von RA Christoph Lohmann und RA Thomas Windhöfel, original erschienen in: DB 2009, 1043 - 1046.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "§ 8b Abs. 7 Satz 2 KStG auf dem Prüfstand des BFH: Welche Auswirkungen ergeben sich für ausländische Holdinggesellschaften mit Beteiligung an inländischen (Grundstücks-) Kapitalgesellschaften?" von RA/StB Friedhelm Jacob und RA/StB Dr. Matthias Scheifele, ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 224, 242
  • NJW-RR 2009, 908
  • BB 2009, 1224
  • DB 2009, 709
  • BStBl II 2009, 671
  • NZG 2009, 599
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)

  • BFH, 12.10.2011 - I R 4/11

    Finanzunternehmen und Eigenhandelsabsicht

    cc) Wie der Senat bereits in seinem Urteil vom 14. Januar 2009 I R 36/08 (BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671) entschieden hat, kommt trotz der zunächst bankenspezifischen Zielrichtung des § 8b Abs. 7 KStG 2002 (s. Bericht des Finanzausschusses, BTDrucks 14/4626, S. 3, 7) eine einschränkende Auslegung dieser Regelung nicht mit Rücksicht darauf in Betracht, dass die persönlichen Voraussetzungen des § 1 Abs. 3 Satz 1 KWG a.F. je nach Tätigkeitsbereich durch vermögensverwaltende (Familien-)Gesellschaften erfüllt werden können.

    aa) Der Begriff der Eigenhandelsabsicht setzt eine Handelsabsicht mit dem Zweck des gegebenenfalls kurzfristigen Wiederverkaufs aus dem eigenen Bestand voraus, die darauf abzielt, bestehende oder erwartete Unterschiede zwischen Kauf- und Verkaufspreis zu nutzen und dadurch einen Eigenhandelserfolg zu erzielen (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671).

    Diese Absicht muss im Erwerbszeitpunkt bestehen (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschluss vom 12. Oktober 2010 I B 82/10, BFH/NV 2011, 69).

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: Weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG 2002 das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung für Dritte i.S. von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a.F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolges den Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i.S. von § 8b Abs. 1 KStG 2002 auf eigene Rechnung (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschlüsse vom 15. Juni 2009 I B 46/09, BFH/NV 2009, 1843; in BFH/NV 2011, 69; z.T. kritisch Löffler/Hansen, Deutsches Steuerrecht 2011, 558, 559 f.).

    Eine spätere Änderung dieser Absicht kann zwar eine Umgliederung in das Anlagevermögen rechtfertigen, hat aber für davon betroffene Wertpapiere keine Auswirkung auf die Rechtsfolgen des § 8b Abs. 7 KStG 2002 (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschluss in BFH/NV 2011, 69; Gosch, a.a.O., § 8b Rz 589; Dötsch/Pung in Dötsch/Jost/Pung/Witt, a.a.O., § 8b KStG Rz 276; Lohmann/Windhöfel, DB 2009, 1043; Kröner in Ernst & Young, a.a.O., § 8b Rz 282; s.a. BMF-Schreiben in BStBl I 2002, 712, zu C.II. a.E.; a.A. wohl Feyerabend in Erle/Sauter, a.a.O., § 8b Rz 371).

  • BFH, 26.10.2011 - I R 17/11

    Steuerpflichtige Beteiligungsveräußerung bei Finanzunternehmen i. S. des § 8b

    Beteiligung in diesem Sinne ist jede beabsichtigte Überlassung von Vermögenswerten; auf die Dauerhaftigkeit kommt es nicht an (Senatsurteil vom 14. Januar 2009 I R 36/08, BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschluss vom 12. Oktober 2010 I B 82/10, BFH/NV 2011, 69).

    a) Der Begriff der Eigenhandelsabsicht setzt eine Handelsabsicht mit dem Zweck des kurzfristigen Wiederverkaufs aus dem eigenen Bestand voraus, die darauf gerichtet ist, bestehende oder erwartete Unterschiede zwischen Kauf- und Verkaufspreis zu nutzen und dadurch einen Eigenhandelserfolg zu erzielen (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671).

    Diese Absicht muss im Erwerbszeitpunkt bestehen (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschluss in BFH/NV 2011, 69).

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: Weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG 2002 das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung für Dritte i.S. von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a.F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolges den Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i.S. von § 8b Abs. 1 KStG 2002 auf eigene Rechnung (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschlüsse vom 15. Juni 2009 I B 46/09, BFH/NV 2009, 1843; in BFH/NV 2011, 69).

    Zum Anderen reicht eine "abstrakte Handelbarkeit" der Anteile, die unstreitig den Anteilsbegriff des § 8b Abs. 2 KStG erfüllen (s. dazu Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; Senatsbeschluss in BFH/NV 2011, 69), aus, die wiederum durch den konkreten Umfang der Beteiligung nicht berührt ist (je nach Beteiligungshöhe differenzierend Feyerabend in Erle/Sauter, KStG, 3. Aufl., § 8b Rz 372).

  • BFH, 12.10.2010 - I B 82/10

    Finanzunternehmen und Eigenhandelsabsicht (Objektgesellschaft)

    Beteiligung in diesem Sinne ist jede beabsichtigte Überlassung von Vermögenswerten; auf die Dauerhaftigkeit kommt es nicht an (Senatsurteil vom 14. Januar 2009 I R 36/08, BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671).

    aaa) Wie der Senat in seinem Urteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671 im Einzelnen ausgeführt hat, fallen unter die Regelung des § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG 2002 sämtliche Anteile an einer Körperschaft oder Personenvereinigung, demnach auch GmbH-Anteile.

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: Weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG 2002 das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung für Dritte i.S. von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a.F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolges den Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i.S. von § 8b Abs. 1 KStG 2002 auf eigene Rechnung (Senatsurteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671).

    In diesem Zusammenhang hat der Senat, worauf das FG zutreffend hingewiesen hat, in seinem Urteil in BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671 entschieden, dass die Absicht, einen kurzfristigen Eigenhandelserfolg i.S. von § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG 2002 zu erzielen, (nur) auf den Zeitpunkt des Anteilserwerbs bezogen werden kann.

  • FG Hamburg, 31.01.2011 - 2 K 6/10

    Körperschaftsteuer: Zur Anwendbarkeit des § 8b Abs. 7 KStG

    Auf die Dauerhaftigkeit kommt es nicht an (BFH, Urteil vom 10.01.2009 - I R 36/08, BStBl II 2009, 672).

    Da § 8b Abs. 7 S. 2 KStG an die Definition des KWG anknüpft, spricht vieles dafür, das Verständnis des KWG zum Vorliegen eines Finanzunternehmens maßgeblich zugrunde zu legen (vgl. hierzu im Ansatz BFH, Urteil vom 14.01.2009 - I R 36/08, BStBl II 2009, 672; Frotscher in Frotscher/Maas, KStG, Stand 2009, § 8b Rn. 111a; Kröner in Ernst & Young, KStG Stand Juni 2010, § 8b Rn. 276).

    § 1 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 KWG erfordert nicht, dass sich der erworbene Beteiligungsbesitz als seiner Art nach typischerweise handelbar darstellt (vgl. Urteil des BFH vom 14. Januar 2009, I R 36/08, BFH/NV 2009, 852 m. w. N.; Beschluss des BFH vom 15. Juni 2009, I B 46/09, BFH/NV 2009, 1843).

    Erfasst werden der Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i. S. v. § 8b Abs. 1 KStG auf eigene Rechnung, für den das Vorhandensein einer abstrakten Marktsituation in Gestalt von Angebot und Nachfrage genügt (vgl. BFH, Urteil vom 03.01.2009 - I R 36/08, BStBl II 2009, 671; Frotscher in Frotscher/Maas KStG, § 8b Rn. 111 b).

    Es genügt eine abstrakte Handelbarkeit, so dass die Anteile umlauffähig, also rechtlich übertragbar und im Einzelfall kurzfristig veräußert werden können (vgl. BFH, Urteil vom 03.01.2009 - I R 36/08, BStBl II 2009, 671 zur Handelbarkeit von GmbH-Anteilen; Gosch in Gosch, KStG, § 8b Rn. 577; Frotscher, KStG § 8b Rn. 111 b; a. A. Feyerabend, in Erle/Sauter, KStG 3. Auflage 2010, § 8b Rn. 372).

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes, noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung im Sinne von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a. F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolgs den Erfolg aus jeglichem Umschlag von Anteilen im Sinne von § 8b Abs. 1 KStG auf eigene Rechnung (BFH, Beschluss vom 15.06.2009 - I B 46/09, BFH/NV 2009, 1843; Urteil vom 03.01.2009 - I R 36/08, BStBl II 2009, 671).

  • BFH, 20.08.2014 - X R 13/12

    CMS Spread Ladder Swap als der Verlustausgleichsbeschränkung des § 15 Abs. 4 Satz

    Auf die Frage, ob es sich bei der Holding GmbH um ein begünstigtes Finanzunternehmen handelte (vgl. hierzu BFH-Urteil vom 14. Januar 2009 I R 36/08, BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671) kommt es infolge der im Streitfall maßgeblichen wirtschaftlichen Betrachtung nicht an.
  • BFH, 06.03.2013 - I R 18/12

    Sog. Stillhalterprämien aus Optionsgeschäften im Zusammenhang mit Anteilsankäufen

    Dafür könnte sprechen, dass die Klägerin die von ihr nach eigener Darstellung aus dem Verkauf ihres Grundbesitzes resultierenden liquiden Mittel nur für einen begrenzten Zeitraum --nämlich den vierjährigen Rücklagenzeitraum nach Maßgabe von § 6b EStG 2002-- in Kapitalanteile investiert und diese Anteile sämtlich im Umlaufvermögen erfasst (und damit möglicherweise zur Erzielung eines "kurzfristigen Eigenhandelserfolgs" i.S. von § 8b Abs. 7 Satz 2 KStG 2002 erworben) hat (s. dazu z.B. Senatsurteile vom 14. Januar 2009 I R 36/08, BFHE 224, 242, BStBl II 2009, 671; vom 12. Oktober 2011 I R 4/11, BFH/NV 2012, 453, und vom 26. Oktober 2011 I R 17/11, BFH/NV 2012, 613).
  • BFH, 15.06.2009 - I B 46/09

    Anwendbarkeit des § 8b Abs. 7 KStG 2002 auf Holdingunternehmen -

    Beteiligung in diesem Sinne ist jede beabsichtigte Überlassung von Vermögenswerten; auf die Dauerhaftigkeit kommt es nicht an (Senatsurteil vom 14. Januar 2009 I R 36/08, BFH/NV 2009, 852, zur amtlichen Veröffentlichung bestimmt, m.w.N.).

    aa) Wie der Senat in seinem Urteil in BFH/NV 2009, 852 (m.w.N.) im Einzelnen ausgeführt hat, fallen entgegen der Auffassung der Antragstellerin unter die Regelung des § 8b Abs. 7 KStG 2002 sämtliche Anteile an einer Körperschaft oder Personenvereinigung, demnach auch GmbH-Anteile oder Anteile an einer nach ausländischem Recht gegründeten und im Ausland registrierten Kapitalgesellschaft, sofern deren Leistungen beim Empfänger zu Einnahmen i.S. des § 20 Abs. 1 Nr. 1, 2, 9 und 10 Buchst. a EStG gehören.

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: Weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG 2002 das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung für Dritte i.S. von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a.F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolges den Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i.S. von § 8b Abs. 1 KStG 2002 auf eigene Rechnung (Senatsurteil in BFH/NV 2009, 852).

  • FG Hessen, 17.08.2018 - 4 V 1131/17

    § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 und 4 EStG, § 60a AO, § 55 AO, § 56 AO, § 8b Abs. 7

    Diese Absicht muss im Erwerbszeitpunkt bestehen (BFH-Urteil vom 14.1.2009, I R 36/08, Bundessteuerblatt II 2009, 671).
  • FG Münster, 11.02.2015 - 9 K 806/13

    Finanzunternehmen mit kurzfristiger Eigenhandelsabsicht i.S.v. § 8b Abs. 7 Satz 2

    Beteiligung in diesem Sinne ist jede beabsichtigte Überlassung von Vermögenswerten; auf die Dauerhaftigkeit kommt es nicht an (BFH-Urteil vom 14.1.2009 I R 36/08, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs --BFHE-- 224, 242, Bundesteuerblatt --BStBl.-- II 2009, 671; BFH-Beschluss vom 12.10.2010 I B 82/10, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs, ehemals Sammlung amtlich nicht veröffentlichter Entscheidungen des Bundesfinanzhofs --BFH/NV-- 2011, 69).

    Dieses Verständnis ist ausgehend von der Rechtsprechung des BFH geboten, nach der für die Definition des Finanzunternehmens die kreditwesenrechtliche Regelungslage maßgebend ist (vgl. BFH-Urteil in BFHE 224, 242, BStBl. II 2009, 671).

    Diese Absicht muss im Erwerbszeitpunkt bestehen (BFH-Urteile in BFHE 224, 242, BStBl. II 2009, 671; vom 12.10.2011 I R 4/11, BFH/NV 2012, 453; BFH-Beschluss vom 12.10.2010 I B 82/10, BFH/NV 2011, 69).

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: Weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG 2002 das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung für Dritte i.S. von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a.F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolges den Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i.S. von § 8b Abs. 1 KStG 2002 auf eigene Rechnung (BFH-Urteile in BFHE 224, 242, BStBl. II 2009, 671, und in BFH/NV 2012, 453).

  • FG Münster, 31.08.2015 - 9 K 27/12

    Finanzunternehmen, Absicht des kurzfristigen Eigenhandels

    Beteiligung in diesem Sinne ist jede beabsichtigte Überlassung von Vermögenswerten; auf die Dauerhaftigkeit kommt es nicht an (BFH-Urteil vom 14.1.2009 I R 36/08, BFHE 224, 242, BStBl. II 2009, 671; BFH-Beschluss vom 12.10.2010 I B 82/10, BFH/NV 2011, 69).

    Diese Absicht muss im Erwerbszeitpunkt bestehen (BFH-Urteile in BFHE 224, 242, BStBl. II 2009, 671; in BFH/NV 2012, 453; BFH-Beschluss in BFH/NV 2011, 69).

    Im Übrigen bestehen keine Einschränkungen: Weder bedarf es des Handels im Rahmen eines organisierten, staatlich geregelten und überwachten Marktes noch erfordert § 8b Abs. 7 KStG 2002 das Vorliegen eines Eigenhandels als Finanzdienstleistung für Dritte i. S. von § 1 Abs. 1a Nr. 4 KWG a.F. Vielmehr umfasst der Begriff des Eigenhandelserfolges den Erfolg aus jeglichem "Umschlag" von Anteilen i. S. von § 8b Abs. 1 KStG 2002 auf eigene Rechnung (BFH-Urteile in BFHE 224, 242, BStBl. II 2009, 671, und in BFH/NV 2012, 453).

  • FG Hamburg, 14.12.2010 - 3 K 40/10

    Steuerpflicht bzgl. in Bankdepots gehaltener und im Umlaufvermögen erfasster

  • FG München, 18.05.2010 - 6 V 2905/09

    Zur Anwendbarkeit des § 8 b Abs. 7 Satz 2 KStG 2002 - Handel mit

  • FG Berlin-Brandenburg, 21.02.2017 - 9 K 9259/13

    Haftung eines GmbH-Geschäftsführers bei Verletzung seiner

  • FG München, 30.09.2014 - 6 K 1766/11

    Eigenhandelsabsicht aufgrund von Wissenszurechnung

  • FG Hessen, 07.11.2018 - 4 K 1549/16

    § 8b Abs. 7 KStG

  • FG Köln, 01.10.2014 - 10 K 3593/12

    Veräußerungsgewinn nach § 8b KStG - Veräußerungskosten, wenn alleiniger

  • FG München, 23.03.2015 - 7 K 386/13

    Steuerpflicht von Dividenden und Veräußerungserlösen einer GmbH

  • OVG Rheinland-Pfalz, 29.05.2019 - 6 A 10204/19

    Finanzdienstleistungsaufsicht

  • FG München, 17.04.2018 - 12 K 273/18

    Vortragsfähiger Gewerbeverlust, Gewerbeertrag, Mitunternehmerschaften,

  • FG Köln, 16.11.2011 - 10 V 2336/11

    Überführung eines Wirtschaftsguts in eine ausländische Betriebsstätte,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht