Rechtsprechung
   BFH, 14.03.1975 - VI R 63/73   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1975,2095
BFH, 14.03.1975 - VI R 63/73 (https://dejure.org/1975,2095)
BFH, Entscheidung vom 14.03.1975 - VI R 63/73 (https://dejure.org/1975,2095)
BFH, Entscheidung vom 14. März 1975 - VI R 63/73 (https://dejure.org/1975,2095)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1975,2095) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Vertragsmäßige Erstattung - Krankheitskosten - Krankenversicherung - Steuerpflichtige Einnahmen - Krankheitsbedingte Aufwendungen - Außergewöhnliche Belastungen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Erstattungen von Krankheitskosten, die steuerpflichtige Einnahmen darstellen, schließen die Anwendung des § 33 EStG nicht aus

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

In Nachschlagewerken

  • smartsteuer.de | Lexikon des Steuerrechts
    Pflegekosten
    Eigene Pflegeaufwendungen
    Außergewöhnliche Belastungen
    Berücksichtigung nach § 33 EStG
    Ersatz von dritter Seite

Papierfundstellen

  • BFHE 115, 357
  • DB 1975, 1538
  • BStBl II 1975, 632
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 25.10.1994 - VIII R 79/91

    1. Schadensersatzrenten zum Ausgleich vermehrter Bedürfnisse (sog.

    Das dem § 33 EStG zugrundeliegende Belastungsprinzip gebietet allerdings, nichtsteuerbare Ersatzleistungen, und zwar auch erst später erbrachte, in die Bemessung der Höhe der Belastung einzubeziehen (BFH-Urteile vom 15. November 1991 III R 30/88, BFHE 166, 159, BStBl II 1992, 179, 182; vom 30. Juli 1982 VI R 67/79, BFHE 136, 396, BStBl II 1982, 744, 745, und vom 14. März 1975 VI R 63/73, BFHE 115, 357, BStBl II 1975, 632).
  • BFH, 23.11.2016 - X R 13/14

    Steuerliche Behandlung eines Sterbegelds aus einem Versorgungswerk

    Demgegenüber hat der BFH bereits entschieden, dass Bezüge, die als solche einkommensteuerpflichtig sind, nicht auf den nach § 33 EStG abziehbaren Betrag anzurechnen sind (Urteil vom 14. März 1975 VI R 63/73, BFHE 115, 357, BStBl II 1975, 632: steuerpflichtige Krankheitskostenerstattung).
  • OLG Stuttgart, 23.03.2017 - 2 U 113/16

    Wettbewerbsverstoß einer ausländischen Versandapotheke: Quittierung einer vom

    Werden Krankheitskosten jedoch von Dritten übernommen, so bewirkt dies eine Minderung der Belastung des Steuerpflichtigen im Sinne von § 33 EStG (BFH, Urteil vom 14. März 1975 - VI R 63/73, juris Rn. 7; Blümich/Heger, a.a.O., § 33 EStG Rn. 177).
  • FG Hamburg, 10.11.1998 - III 196/97

    Wirksame Berechnung des Gesamtbetrages der Einkünfte im Rahmen der Ermittlung der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Rheinland-Pfalz, 04.09.1998 - 3 K 1819/97

    Beihilfen auf die nicht von der privater Krankenversicherung abgedeckten

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht