Rechtsprechung
   BFH, 14.04.2016 - VI R 61/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,22774
BFH, 14.04.2016 - VI R 61/13 (https://dejure.org/2016,22774)
BFH, Entscheidung vom 14.04.2016 - VI R 61/13 (https://dejure.org/2016,22774)
BFH, Entscheidung vom 14. April 2016 - VI R 61/13 (https://dejure.org/2016,22774)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,22774) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Zivilprozesskosten zur Unterbindung einer medialen Berichterstattung über eine Straftat

  • IWW

    § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § ... 9 Abs. 1 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes, § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG, § 118 Abs. 2 FGO, § 33 EStG, § 33 Abs. 1 EStG, § 33 Abs. 2 Satz 1 EStG, § 33 Abs. 2 EStG, § 135 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    EStG § 9 Abs 1 S 1, EStG § 33 Abs 1, EStG § 33 Abs 2, EStG VZ 2009
    Zivilprozesskosten zur Unterbindung einer medialen Berichterstattung über eine Straftat

  • Bundesfinanzhof

    Zivilprozesskosten zur Unterbindung einer medialen Berichterstattung über eine Straftat

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 9 Abs 1 S 1 EStG 2009, § 33 Abs 1 EStG 2009, § 33 Abs 2 EStG 2009, EStG VZ 2009
    Zivilprozesskosten zur Unterbindung einer medialen Berichterstattung über eine Straftat

  • Wolters Kluwer

    Berücksichtigungsfähigkeit von Rechtsverfolgungskosten als Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbständiger Tätigkeit oder als außergewöhnliche Belastungen

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Berücksichtigungsfähigkeit von Rechtsverfolgungskosten als Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbständiger Tätigkeit oder als außergewöhnliche Belastungen

  • rechtsportal.de

    EStG § 9 Abs. 1 S. 1; EStG § 33 Abs. 2 S. 1
    Berücksichtigungsfähigkeit von Rechtsverfolgungskosten als Werbungskosten bei den Einkünften aus nicht selbständiger Tätigkeit oder als außergewöhnliche Belastungen

  • datenbank.nwb.de

    Zivilprozesskosten zur Unterbindung einer medialen Berichterstattung über eine Straftat weder als Werbungskosten noch als außergewöhnliche Belastung abziehbar

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Medienberichterstattung über eine Straftat - und die Prozesskosten zu ihrer Unterbindung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zivilprozesskosten zur Unterbindung medialer Berichterstattung über eine Straftat steuerlich nicht absetzbar

  • wittich-hamburg.de (Kurzinformation)

    Berichterstattung über Straftat: Zivilprozesskosten zur Löschung von Internetbeiträgen sind nicht abziehbar

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 9 Abs 1 S 1, EStG § 33 Abs 1
    Werbungskosten, Außergewöhnliche Belastung, Rechtsanwaltskosten, Beratungskosten, Prozesskosten, Strafverfahren, Private Lebensführung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerfG, 06.11.2019 - 1 BvR 16/13

    Recht auf Vergessen I - Auch bei gleichzeitiger Geltung der Unionsgrundrechte

    Diese Maßstäbe wurden wiederholt zur Geltung gebracht und ausgebaut (vgl. BGH, Urteil vom 26. Mai 2009 - VI ZR 191/08 -, juris, Rn. 19; Urteil vom 30. Oktober 2012 - VI ZR 4/12 -, juris, Rn. 15; Urteil vom 18. Dezember 2018 - VI ZR 439/17 -, juris, Rn. 16; Urteil vom 18. Juni 2019 - VI ZR 80/18 -, juris, Rn. 22; BFH, Urteil vom 14. April 2016 - VI R 61/13 -, juris, Rn. 21 f.; BVerfG, Beschluss der 1. Kammer des Ersten Senats vom 25. Februar 1993 - 1 BvR 172/93 -, juris, Rn. 14; Beschluss der 1. Kammer des Ersten Senats vom 25. November 1999 - 1 BvR 348/98 -, Rn. 38; Beschluss der 1. Kammer des Ersten Senats vom 20. August 2007 - 1 BvR 1913/07 -, juris, Rn. 29 ff.; Beschluss der 1. Kammer des Ersten Senats vom 10. Juni 2009 - 1 BvR 1107/09 -, Rn. 21).
  • FG Thüringen, 12.02.2014 - 3 K 926/13

    Nebenberufliche Erstellung von Lehrbriefen durch eine hauptberufliche Dozentin

    Zur Frage des Abzugs von Strafverteidigerkosten als Werbungskosten stünden auch einschlägige Entscheidungen des BFH in ähnlicher Angelegenheit noch aus (z. B. BFH 6. Senat, Az. VI R 61/13).

    Die Revision war wegen grundsätzlicher Bedeutung der Rechtssache zuzulassen (§ 115 FGO ), zumal zur Problem der Abzugsfähigkeit von Strafverteidigungskosten als Werbungskosten bereits unter Az. VI R 61/13 ein Revisionsverfahren beim BFH anhängig ist.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht