Rechtsprechung
   BFH, 14.05.2019 - VIII R 20/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,25519
BFH, 14.05.2019 - VIII R 20/16 (https://dejure.org/2019,25519)
BFH, Entscheidung vom 14.05.2019 - VIII R 20/16 (https://dejure.org/2019,25519)
BFH, Entscheidung vom 14. Mai 2019 - VIII R 20/16 (https://dejure.org/2019,25519)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,25519) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • openjur.de
  • Bundesfinanzhof

    EStG § 32d Abs 2 Nr 3, AO § 110 Abs 3, EStG VZ 2009, EStG VZ 2010, EStG VZ 2011
    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • Bundesfinanzhof

    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 32d Abs 2 Nr 3 EStG 2009, § 110 Abs 3 AO, EStG VZ 2009, EStG VZ 2010, EStG VZ 2011
    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • IWW

    § 32d Abs. 2 Nr. 3 des E... inkommensteuergesetzes, § 110 der Abgabenordnung (AO), § 32a EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 4 EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 EStG, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 der Finanzgerichtsordnung, § 3 Nr. 40 EStG, § 110 AO, § 3 Nr. 40 Satz 1 Buchst. d EStG, § 32d Abs. 6 Satz 1 EStG, § 3 Nr. 40 Satz 2 EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 2 EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG, § 32d Abs. 1 EStG, § 20 Abs. 1 Nr. 1 und 2 EStG, § 20 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 EStG, § 153 AO, § 32d Abs. 6 EStG, § 32d Abs. 2 Nr. 3 Sätze 3 bis 6 EStG, § 20 Abs. 1 Nr. 1 oder 2 EStG, § 110 Abs. 1 Satz 1 AO, § 110 Abs. 2 Sätze 1 bis 3 AO, § 110 Abs. 3 AO, § 56 FGO, § 110 Abs. 2 AO, § 32d Abs. 2 Nr. 4 EStG, § 52a Abs. 15 Satz 2 EStG, § 135 Abs. 1 FGO

  • juris.de

    § 32d Abs 2 Nr 3 EStG 2009, § 110 Abs 3 AO, EStG VZ 2009, EStG VZ 2010, EStG VZ 2011
    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • Betriebs-Berater

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • rewis.io

    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 32d Abs. 2 Nr. 3 ; AO § 110 Abs. 3
    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • rechtsportal.de

    EStG § 32d Abs. 2 Nr. 3 ; AO § 110 Abs. 3
    Zeitgleiche Grenzen der Besteuerung der Kapitaleinkünfte aus unternehmerischer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft nach dem Teileinkünfteverfahren

  • datenbank.nwb.de

    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Abgeltungsteuer: Frist für Antrag auf Regelbesteuerung gilt auch bei nachträglich erkannter verdeckter Gewinnausschüttung

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • die-aktiengesellschaft.de (Leitsatz)

    Zum Antrag auf Anwendung des Teileinkünfteverfahrens bei nachträglich festgestellter vGA

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Abgeltungsteuer: Frist für Antrag auf Regelbesteuerung

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Antragsfrist auf Regelbesteuerung gilt auch bei nachträglich erkannter verdeckter Gewinnausschüttung

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Abgeltungsteuer: Frist für Antrag auf Regelbesteuerung gilt auch bei nachträglich erkannter verdeckter Gewinnausschüttung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Abgeltungsteuer: Frist für Antrag auf Regelbesteuerung gilt auch bei nachträglich erkannter verdeckter Gewinnausschüttung

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Verdeckter Gewinnausschüttung: Wann ist der Antrag auf Anwendung der günstigeren Regelbesteuerung zu stellen?

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Verdeckte Gewinnausschüttung: Wann ist der Antrag auf Anwendung der günstigeren Regelbesteuerung zu stellen?

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Antrag auf Regelbesteuerung auch bei verdeckter Gewinnausschüttung spätestens mit Einkommenssteuererklärung!

  • datev.de (Kurzinformation)

    BFH zur Abgeltungsteuer: Frist für Antrag auf Regelbesteuerung gilt auch bei nachträglich erkannter verdeckter Gewinnausschüttung

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Antrag auf Regelbesteuerung bei GmbH-Beteiligung

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    GmbH-Beteiligung: Immer einen vorsorglichen Antrag auf Regelbesteuerung stellen?

Besprechungen u.ä.

  • deloitte-tax-news.de (Entscheidungsbesprechung)

    Vorsorglicher Antrag auf Regelbesteuerung wegen nachträglicher verdeckter Gewinnausschüttung

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 32d Abs 2 Nr 3 S 4, EStG § 3 Nr 40 Buchst d, EStG § 20 Abs 1 Nr 1 S 2
    Antragsfrist, Teileinkünfteverfahren, Verdeckte Gewinnausschüttung

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BStBl II 2019, 586
  • NZG 2019, 1359
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 26.06.2021 - VIII B 46/20

    Überraschungsentscheidung des FG durch Saldierung mit einer zuvor nicht

    Zu den Grundsätzen, die der BFH für durchgeleitete vGA an mittelbare Gesellschafter aufgestellt hat (vgl. dazu z.B. BFH-Urteil vom 14.05.2019 - VIII R 20/16, BFHE 264, 459, BStBl II 2019, 586, Rz 18, m.w.N.) und aus denen der Kläger herausliest, auf Ebene der letzten Kapitalgesellschaft in der Beteiligungskette (der X-GmbH) müsse eine Vermögensminderung eintreten, die vom FG festzustellen sei, hat das FG sich hingegen nicht geäußert.
  • FG Niedersachsen, 28.11.2019 - 6 K 356/18

    Keine gesetzliche Ausschlussfrist für den Antrag auf Feststellung eines

    Zwar hat der BFH im Urteil vom 14. Mai 2019 (VIII R 20/16, BFHE 264, 459, BStBl II 2019, 586) ausgeführt, eine Steuererklärung ist eine formalisierte, innerhalb einer bestimmten Frist abzugebende Auskunft des Steuerpflichtigen oder seines Vertreters, die dem Finanzamt die Festsetzung der Steuer oder die Feststellung von Besteuerungsgrundlagen ermöglicht und in der Regel zum Erlass eines Steuerbescheides führt; hiervon ist die Berichtigung einer inhaltlich unzutreffenden Einkommensteuerklärung, zu der der Steuerpflichtige gemäß § 153 AO verpflichtet ist, zu unterscheiden.

    Zum einen fiel die benannte Entscheidung des BFH zur Regelung in § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 4 EStG, zu der der BFH ausführt, dass der Gesetzgeber durch die Verwendung des Wortes "spätestens" eindeutig zum Ausdruck gebracht hat, dass die Ausübung des Wahlrechts zeitlich durch die Abgabe der Einkommensteuererklärung befristet ist (BFH-Urteil vom 14. Mai 2019 VIII R 20/16, BFHE 264, 459, BStBl II 2019, 586; s.a. BFH-Urteil vom 28. Juli 2015 VIII R 50/14, BFHE 250, 413, BStBl II 2015, 894).

  • FG Münster, 09.06.2021 - 13 K 668/19

    Einkommensteuer - Verdeckte Gewinnausschüttung durch Auszahlung eines Darlehens,

    Eine vGA im Sinne dieser Vorschrift liegt nach der Rechtsprechung des für Kapitaleinkünfte zuständigen VIII. Senats des Bundesfinanzhofs - BFH - im Grundsatz vor, wenn eine Kapitalgesellschaft ihrem Gesellschafter außerhalb der gesellschaftsrechtlichen Gewinnverteilung einen Vermögensvorteil zuwendet, diese Zuwendung ihren Anlass im Gesellschaftsverhältnis hat und der Vermögensvorteil dem Gesellschafter zugeflossen ist (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Urteile vom 19.6.2007 VIII R 54/05, Amtliche Sammlung der Entscheidungen des BFH - BFHE - 218, 244, Bundessteuerblatt - BStBl - II 2007, 830; vom 21.10.2014 VIII R 21/12, BFHE 247, 538, BStBl II 2015, 638; vom 14.5.2019 VIII R 20/16, BFHE 264, 459, BStBl II 2019, 586, Rz. 18).
  • FG Köln, 15.12.2020 - 11 K 1048/17

    Einordnung von Kapitalerträgen aus einer Beteiligung an einer GmbH als tarifliche

    Erträge aus einer unternehmerischen Beteiligung sollen gegenüber solchen aus einer Beteiligung, die sich als lediglich private Vermögensverwaltung darstellt, privilegiert werden (vgl. BFH-Urteile vom 14.5.2019 - VIII R 20/16, BStBl. II 2019, 586 und vom 21.10.2014 - VIII R 48/12, BStBl. II 2015, 270).

    Die zeitliche Begrenzung dient damit insgesamt insbesondere auch der Erleichterung der Administration der Wahlrechtsausübung (vgl. insgesamt BFH-Urteil vom 14.5.2019 - VIII R 20/16, BStBl. II 2019, 586).

  • FG Münster, 14.05.2019 - 2 K 3677/16

    Antrag nach § 32d Abs. 2 EStG nach Abgabe der Steuererklärung

    Die Revision wird im Hinblick auf das derzeit beim BFH anhängige Verfahren (Az.: VIII R 20/16) nach § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO zugelassen.
  • FG Münster, 17.12.2020 - 9 V 3073/20

    Körperschaftsteuer: verdeckte Gewinnausschüttung - Schwankende Vergütung an den

    Zwar scheidet im Streitfall - wie der Antragsgegner zutreffend ausführt - die Anwendung der tariflichen Besteuerung (unter Anwendung des Teileinkünfteverfahrens) gem. § 32d Abs. 2 Nr. 3 EStG aus, da die Anwendung dieser Vorschrift gem. § 32d Abs. 2 Nr. 3 Satz 3 EStG einen spätestens mit der Abgabe der Einkommensteuererklärung zu stellenden Antrag voraussetzt (BFH, Urt. vom 28.07.2015 - VIII R 50/14, BStBl. II 2015, 894; BFH, Urt. vom 14.05.2019 - VIII R 20/16, BStBl. II 2019, 586) und es an einem solchen nicht mehr nachholbaren Antrag im Streitfall fehlt.
  • FG München, 29.09.2020 - 5 K 2870/19

    Wertpapiereigenschaft von Xetra-Gold

    Vielmehr muss die auf den Wortlaut abstellende Auslegung zu einem sinnwidrigen Ergebnis führen (vgl. BFH-Urteil vom 14. Mai 2019 VIII R 20/16, BStBl II 2019, 586 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht