Rechtsprechung
   BFH, 14.06.2018 - III R 27/17   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,34177
BFH, 14.06.2018 - III R 27/17 (https://dejure.org/2018,34177)
BFH, Entscheidung vom 14.06.2018 - III R 27/17 (https://dejure.org/2018,34177)
BFH, Entscheidung vom 14. Juni 2018 - III R 27/17 (https://dejure.org/2018,34177)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34177) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    § 122 Abs. 2 Nr. 1 der Abgabenordnung (AO), § ... 122 AO, § 76 der Finanzgerichtsordnung (FGO), § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 FGO, § 47 Abs. 1 FGO, § 366 AO, § 122 Abs. 2 AO, § 122 Abs. 2 Nr. 1 AO, § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO, § 76 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, § 41 Abs. 2 Satz 1 des Verwaltungsverfahrensgesetzes, § 2 PUDLV, § 143 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Zugangsvermutung bei Beauftragung eines privaten Postdienstleisters unter Einschaltung eines Subunternehmers

  • Jurion

    Begriff der Aufgabe zur Post i.S. von § 122 Abs. 2 Nr. 1 AO; Berechnung der Frist bei Einschaltung eines privaten Postdienstleisters

  • Betriebs-Berater

    Zugangsvermutung bei Beauftragung eines privaten Postdienstleisters unter Einschaltung eines Subunternehmers

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zugangsvermutung bei Beauftragung eines privaten Postdienstleisters unter Einschaltung eines Subunternehmers

  • rechtsportal.de

    Begriff der Aufgabe zur Post i.S. von § 122 Abs. 2 Nr. 1 AO

  • datenbank.nwb.de

    Zugangsvermutung bei Beauftragung eines privaten Postdienstleisters unter Einschaltung eines Subunternehmers

Kurzfassungen/Presse (8)

  • IWW (Kurzinformation)

    Abgabenordnung | Zugangsvermutung bei privaten Postdienstleistern nicht grundsätzlich anwendbar

  • Bundesfinanzhof (Pressemitteilung)

    Bekanntgabe von Verwaltungsakten: Widerlegung der Zugangsvermutung bei Beauftragung eines privaten Postdienstleisters unter Einschaltung eines Subunternehmers

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Die 3-Tages-Zugangsfiktion bei Bescheiden: Es kippelt bei privaten Postdienstleistern

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Zugangsvermutung für Verwaltungsakte - und der private Postdienstleister

  • lto.de (Pressebericht, 29.10.2018)

    BFH rüttelt an der Zugangsfiktion für Behörden: Wenn der Postmann zu spät klingelt

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Zustellfiktion gilt nicht bei Übermittlung eines Verwaltungsakts durch Subunternehmer eines privaten Postdienstleisters

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Widerlegung der Zugangsvermutung bei Beauftragung eines privaten Postdienstleisters unter Einschaltung eines Subunternehmers

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    3-Tages-Zugangsfiktion für Verwaltungsakte gilt nicht bei privatem Postdienstleister

Sonstiges (3)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    AO § 122 Abs 2 Nr 1
    Drei-Tage-Fiktion, Beweislast

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zugangsvermutung bei Beauftragung privater Postdienstleister - Anmerkung zum Urteil des BFH vom 14.06.2018" von RA/FAStR Dr. Markus Wollweber, original erschienen in: NJW 2018, 3606 - 3608.

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2018, 3606
  • BB 2018, 2581
  • BB 2018, 2659
  • DB 2018, 2739



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OVG Niedersachsen, 07.12.2018 - 9 ME 142/18

    Ablaufhemmung entsprechend § 171 Abs. 10 Satz 1 AO bei Erhebung von

    Sie gilt nicht für diejenigen Fälle, in denen der Adressat - wie hier die Antragsgegnerin - den Zugang des Schriftstücks überhaupt bestreitet (vgl. BFH, Urteil vom 14.6.2018 - III R 27/17 - juris Rn. 9; Beschlüsse vom 18.4.2013 - X B 47/12 - juris Rn. 14; vom 20.10.2011 - V B 17/11 - ZSteu 2012, R1382 = juris Rn. 14, Senatsbeschluss vom 3.12.2018 - 9 LA 124/18 -).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht