Rechtsprechung
   BFH, 14.07.2020 - VIII R 27/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,31700
BFH, 14.07.2020 - VIII R 27/18 (https://dejure.org/2020,31700)
BFH, Entscheidung vom 14.07.2020 - VIII R 27/18 (https://dejure.org/2020,31700)
BFH, Entscheidung vom 14. Juli 2020 - VIII R 27/18 (https://dejure.org/2020,31700)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,31700) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • IWW

    § 35 SGB VII, § ... 3 Nr. 11 des Einkommensteuergesetzes (EStG), § 33 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII), § 35 SGB VIII, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 der Finanzgerichtsordnung, § 33 SGB VIII, § 3 Nr. 11 EStG, § 3 Nr. 11 Satz 1 EStG, §§ 27 Abs. 2, 35 SGB VIII, § 35 Satz 2 SGB VIII, § 135 Abs. 1 FGO

  • Bundesfinanzhof

    EStG § 3 Nr 11, SGB 8 § 33, SGB 8 § 35, EStG VZ 2012, EStG VZ 2013
    Zur Steuerfreiheit von Leistungen, die für die vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gezahlt werden

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 3 Nr 11 EStG 2009, § 33 SGB 8, § 35 SGB 8, EStG VZ 2012, EStG VZ 2013
    Zur Steuerfreiheit von Leistungen, die für die vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gezahlt werden

  • juris.de

    § 3 Nr 11 EStG 2009, § 33 SGB 8, § 35 SGB 8, EStG VZ 2012, EStG VZ 2013
    Zur Steuerfreiheit von Leistungen, die für die vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gezahlt werden

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 3 Nr. 11 ; SGB VIII § 33, § 35
    Zur Steuerfreiheit von Leistungen, die für die vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gezahlt werden

  • rechtsportal.de

    EStG § 3 Nr. 11 ; SGB VIII § 33, § 35
    Ertragsteuerliche Behandlung der Einnahmen aus der Betreuung verhaltensauffälliger Jugendlicher

  • datenbank.nwb.de

    Zur Steuerfreiheit von Leistungen, die für die vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen gezahlt werden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • IWW (Kurzinformation)

    Einkommensteuer | Steuerfreie Bezüge aus öffentlichen Mitteln für sozialpädagogische Einzelbetreuer

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Pflegegelder für vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen als steuerfreie Beihilfen

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Pflegekinder (und -eltern)

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Pflegegelder für die intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher können steuerfrei sein - Über den Regelsätzen liegendes Pflegegeld steht Steuerfreiheit nicht entgegen

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 3 Nr 11, SGB 8 § 35
    Erzieherin, Pflege, Jugendhilfe, Steuerbefreiung

  • Bundesfinanzhof (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 3 Nr 11 ; SGB 8 § 35 ; EStG § 18

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 09.12.2020 - XII ZB 191/19
    Dass daraus einkommensteuerrechtlich grundsätzlich noch keine erwerbsmäßige Ausübung der Pflege folgt und das Einkommen als nach § 3 Nr. 11 EStG steuerfreie Beihilfe anzusehen ist (vgl. BFH Urteil vom 14. Juli 2020 - VIII R 27/18 - juris Rn. 19 ff. mwN), steht dem nicht entgegen, weil insoweit weder das Prozesskostenhilfe- noch das Sozialhilferecht eine dem Steuerrecht vergleichbare Einschränkung des berücksichtigungsfähigen Einkommens vorsieht.
  • FG Rheinland-Pfalz, 03.12.2020 - 3 K 1895/18

    Keine Anwendung der Anfechtungsbeschränkung des § 351 Abs. 1 AO auf

    Der Umstand, dass Zahlungen über einen zwischengeschalteten Träger der freien Jugendhilfe an den Pflegenden auf der Grundlage eines Vertrages zwischen ihm und dem Träger geleistet werden, steht der Annahme öffentlicher Mittel nicht entgegen (vgl. BFH-Urteile in BFHE 249, 1, BStBl II 2017, 432; in BFH/NV 2015, 960; in BFH/NV 2015, 967; vom 14. Juli 2020 VIII R 27/18; BFH-Beschluss in BFH/NV 2020, 357, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht