Rechtsprechung
   BFH, 15.03.1973 - VIII R 58/69   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1973,549
BFH, 15.03.1973 - VIII R 58/69 (https://dejure.org/1973,549)
BFH, Entscheidung vom 15.03.1973 - VIII R 58/69 (https://dejure.org/1973,549)
BFH, Entscheidung vom 15. März 1973 - VIII R 58/69 (https://dejure.org/1973,549)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,549) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 109, 185
  • DB 1973, 1382
  • BStBl II 1973, 559
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 19.07.1979 - IV R 235/75

    Halbfertiges Gebäude - Vollendung eines Bauwerks - Sonderabschreibung - Erwerb

    Die hier vertretene Auffassung steht schließlich auch nicht in Widerspruch zu der ständigen Rechtsprechung des BFH, nach der ein Steuerpflichtiger, der ein unfertiges Gebäude erworben und es dann fertiggestellt hat, die erhöhten Absetzungen nach § 7 b EStG nur für seine eigenen Aufwendungen zur Fertigstellung des Gebäudes in Anspruch nehmen kann (Urteile vom 21. November 1969 VI R 26/68, BFHE 97, 374, BStBl II 1970, 118, und vom 15. März 1973 VIII R 58/69, BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559; kritisch hierzu Herrmann/Heuer, Kommentar zur Einkommensteuer und Körperschaftsteuer, 18. Aufl., Anm. 111 zu § 7 b EStG).
  • BFH, 27.04.2004 - X R 24/01

    Vorkostenabzug nach § 10 e Abs. 6 EStG - einheitliches Förderobjekt

    Hinsichtlich der bereits errichteten Gebäudeteile könne der Erwerber nicht Hersteller (Bauherr) werden (BFH-Urteil vom 15. März 1973 VIII R 58/69, BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559, m.w.N.).
  • BFH, 26.03.1991 - VIII R 81/87

    Erhöhte Absetzungen für Anschaffungskosten und Herstellungskosten anstatt einer

    Zwar steht diese Begründung mit der bisherigen Rechtsprechung des erkennenden Senats nicht in Einklang; denn der erkennende Senat hat in seinen Urteilen vom 15. März 1973 VIII R 58/69 (BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559); vom 19. Februar 1974 VIII R 114/69 (BFHE 112, 131, BStBl II 1974, 704) und vom 22. April 1980 VIII R 149/75 (BFHE 130, 391, BStBl II 1980, 441) in einem anderen Zusammenhang als mit § 14 BHG entschieden, daß die Anschaffungskosten, die der Erwerber eines teilfertigen Gebäudes erwirbt, nicht zu den Herstellungskosten gehören.
  • BFH, 20.11.1973 - VIII R 256/72

    Nutzungswert - Wohnung - Unterhaltsberechtigte Person - Schuldrechtliches

    Wie der Senat bereits in seinem Urteil vom 15. März 1973 VIII R 58/69 (BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559) im Anschluß an die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) hervorgehoben hat, folgt aus der Funktion eines obersten Bundesgerichts, eine stetige richtungweisende einheitliche Linie der Rechtsprechung zu entwikkeln, daß es von einer Rechtsprechung nicht abweichen soll, wenn sowohl für die eine wie die andere Ansicht gute Gründe sprechen.
  • BFH, 24.03.1987 - IX R 68/83

    Frage nach einer Verletzung von § 9 des Einkommensteuergesetzes (EStG) durch

    Da die Kläger das in unfertigem Zustand erworbene Haus haben fertigstellen lassen, also das Objekt der Anschaffung und der Herstellung identisch ist, bilden die von ihnen aufgewendeten Anschaffungskosten zusammen mit den späteren Herstellungskosten die Bemessungsgrundlage für die Gebäude-AfA (vgl. BFH-Urteil vom 15. März 1973 VIII R 58/69, BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559).
  • BFH, 29.10.1974 - VIII R 139/70

    Kaufeigenheim - Verpflichtung zur Eigentumsübertragung - Eigentumsübertragung -

    Auch der erkennende Senat hat sich der ständigen Rechtsprechung des BFH angeschlossen, daß Anschaffungskosten für den Erwerb eines Rohbaus nicht nach § 7b Abs. 1 EStG begünstigt sind (Urteil vom 15. März 1973 VIII R 58/69, BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559).
  • BFH, 24.03.1987 - IX R 58/84

    Voraussetzung für die Beurteilung von Aufwendungen als Anschaffungskosten

    Die Anschaffungskosten der Kläger bilden zusammen mit den späteren Herstellungskosten die Bemessungsgrundlage für die Gebäude-AfA (vgl. BFH-Urteil vom 15. März 1973 VIII R 58/69, BFHE 109, 185, BStBl II 1973, 559).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht