Rechtsprechung
   BFH, 15.09.2005 - III R 28/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,2957
BFH, 15.09.2005 - III R 28/03 (https://dejure.org/2005,2957)
BFH, Entscheidung vom 15.09.2005 - III R 28/03 (https://dejure.org/2005,2957)
BFH, Entscheidung vom 15. September 2005 - III R 28/03 (https://dejure.org/2005,2957)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2957) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    InvZulG § 2 Abs. 4
    Zur Maßgeblichkeit des Bauantrags für Investitionszulagenfähigkeit in "Herstellungsfällen"

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InvZulG (1999) § 2 Abs. 4
    Bauantrag als Beginn der Herstellung eines Gebäudes im Investitonszulagenrecht

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    InvZulG: Bauantrag als Beginn der Herstellung eines Gebäudes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Baubeginn und Investitionszulage

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Baubeginn und Investitionszulage

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Beginn der Herstellung eines Gebäudes mit Stellung eines Bauantrags; Zurückwirkung der Regelung von § 2 Abs. 4 S. 3 Investitionszulagengesetz (InvZulG); Verfassungsrechtlicher Schutz des Vertrauens eines Investors durch die Beschränkung einer Zulagenförderung; Gestattung ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 210, 568
  • BB 2005, 2797 (Ls.)
  • DB 2006, 85
  • BStBl II 2006, 89
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 27.10.2011 - III R 6/09

    Ausschluss der Investitionszulage für den Investor bei Inanspruchnahme erhöhter

    In Auslegung dieser Vorschrift hat der Senat entschieden, dass --auch bereits vor der Einfügung einer entsprechenden Bestimmung in § 2 Abs. 4 Satz 5 InvZulG 1999 durch das InvZulÄndG-- als Beginn der Herstellung bei Gebäuden, für die eine Baugenehmigung erforderlich ist, der Zeitpunkt gilt, in dem der Investor den Bauantrag stellt (Senatsurteil vom 15. September 2005 III R 28/03, BFHE 210, 568, BStBl II 2006, 89).

    Dadurch wird gewährleistet, dass die Zulage dem Förderzweck entsprechend gewährt wird und Mitnahmeeffekte vermieden werden (Senatsurteil in BFHE 210, 568, BStBl II 2006, 89).

    Anhaltspunkte dafür, dass der Antrag nur in der Art einer Bauvoranfrage gestellt wurde, um --ohne eine konkrete Bauabsicht-- genehmigungsrechtliche Fragen vorab zu klären (s. zu diesem möglichen Ausnahmefall Senatsurteil in BFHE 210, 568, BStBl II 2006, 89), liegen nicht vor.

  • FG Münster, 22.02.2008 - 9 K 5096/07

    Vereinbarkeit einer rückwirkenden Anwendung von § 40a Abs. 1 S. 2 Gesetz über

    Gleiches gilt für die Verpflichtung zur Anpassung nationalen Rechts an EU-Recht (offen gelassen im BVerfG-Beschluss vom 3. Dezember 1997 2 BvR 882/97, BVerfGE 97, 67, 84, unter C.II.4.; Vertrauensschutz verneint in den BFH-Urteilenvom 21. April 2005 III R 10/03, BFHE 210, 94, BStBl. II 2005, 718, unter II.2.;vom 7. Juli 2005 V R 32/04, BFHE 211, 74, BStBl. II 2005, 907, unter II.2., undvom 15. September 2005 III R 28/03, BFHE 210, 568, BStBl. II 2006, 89, unter II.4.).
  • FG Thüringen, 15.08.2017 - 3 K 259/17
    Dadurch werde gewährleistet, dass die Zulage dem Förderzweck (Anreiz für Investitionen) entsprechend gewährt wird und Mitnahmeeffekte vermieden werden (BFH-Urteile vom 15.09.2005 III R 28/03, BFHE 210, 568 , BStBl II 2006; vom 27.10.2011 III R 6/09, BFHE 236, 172 , BStBl II 2012, 460 , Rn. 16: für nachträgliche Herstellungsarbeiten).

    Ausgangspunkt dieser Überlegung war insbesondere, dass der BFH bereits in der genannten Entscheidung vom 15.09.2005 ( III R 28/03, BFHE 210, 568 ; BStBl II 2006, 89 zum InvZulG 1999, welches auf den Bauantrag abstellte) davon ausging, dass die konkrete Regelung zur Herstellung von Gebäuden lediglich klarstellende Bedeutung hatte (vgl. auch Stellungnahme des Bundesrates, BT-Drucksache 14/3273, Seite 7).

  • FG München, 12.08.2008 - 13 K 4791/06

    Keine Eigenheimzulage für nach dem 31.12.2003 begonnen Einbau eines Bades in ein

    Dementsprechend ist der Begriff entsprechend der Zielsetzung der jeweiligen steuerrechtlichen Vorschriften auszulegen (BFH-Urteile vom 4. November 2004 III R 61/03, BStBl II 2005, 328 m.w.N.; vom 15. September 2005 III R 28/03, BStBl II 2006, 89).
  • FG Nürnberg, 15.12.2010 - 3 K 1293/08

    Keine Wiedereröffnung des Verfahrens nach Schluss der mündlichen Verhandlung -

    Dementsprechend ist der Begriff entsprechend der Zielsetzung der jeweiligen steuerrechtlichen oder zulagenrechtlichen Vorschriften auszulegen (BFH-Urteile vom 4. November 2004 III R 61/03, BFHE 208, 165, BStBl II 2005, 328 m.w.N.; vom 15. September 2005 III R 28/03, BFHE 210, 568, BStBl II 2006, 89; Finanzgericht München, Urteil vom 12. August 2008 13 K 4791/06, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht