Rechtsprechung
   BFH, 15.10.2003 - III B 114/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,7987
BFH, 15.10.2003 - III B 114/02 (https://dejure.org/2003,7987)
BFH, Entscheidung vom 15.10.2003 - III B 114/02 (https://dejure.org/2003,7987)
BFH, Entscheidung vom 15. Januar 2003 - III B 114/02 (https://dejure.org/2003,7987)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,7987) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Geltendmachung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung als Werbungskosten; Voraussetzungen der Nichtzulassungsbeschwerde; Nachweis der Einkünfteerzielungsabsicht

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 06.09.2005 - IV B 14/04

    NZB: Ausforschungsbeweis

    Hierzu muss sich der Beschwerdeführer mit den Rechtsausführungen des FG, mit der Rechtsprechung des BFH, den Äußerungen im Schrifttum sowie mit ggf. veröffentlichten Verwaltungsmeinungen auseinander setzen (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223, und vom 26. August 2004 II B 136/03, juris).
  • BFH, 29.09.2006 - XI B 136/05

    Keine § 7g-Rücklage für bereits vorgenommene Investition

    Hierzu muss sich der Beschwerdeführer mit den Rechtsausführungen des FG, mit der Rechtsprechung des BFH und den Äußerungen im Schrifttum auseinandersetzen (BFH-Beschluss vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223).
  • BFH, 21.07.2004 - I B 190/03

    NZB: Divergenz; formeller Bilanzenzusammenhang

    Das aber ist kein Grund für eine Zulassung der Revision (BFH-Beschlüsse vom 11. Dezember 2002 IX B 124/02, BFH/NV 2003, 495; vom 14. August 2003 I B 27/03, BFH/NV 2004, 63; vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223, jeweils m.w.N.).
  • BFH, 18.08.2005 - V B 6/05

    Kumulative Urteilsbegründung

    Soweit die Klägerin insoweit geltend macht, die Rechtssache habe grundsätzliche Bedeutung, genügen die Ausführungen nicht den Anforderungen des § 116 Abs. 3 Satz 3 FGO (vgl. dazu z.B. BFH-Beschluss vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223).
  • BFH, 26.02.2004 - VI B 101/02

    Begr. eines Wiedereinsetzungsantrags innerhalb der Antragsfrist

    Sollte die Klägerin trotz dieser ständigen Rechtsprechung des BFH die Rechtsfrage weiterhin für klärungsbedürftig halten, so hätte sie sich außerdem nicht nur mit der Rechtsauffassung des Finanzgerichts (FG), sondern auch mit der bisherigen Rechtsprechung des BFH und den Äußerungen im Schrifttum hierzu eingehend auseinander setzen müssen (vgl. BFH-Beschluss vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223).
  • BFH, 26.02.2004 - VI B 101/01
    Sollte die Klägerin trotz dieser ständigen Rechtsprechung des BFH die Rechtsfrage weiterhin für klärungsbedürftig halten, so hätte sie sich außerdem nicht nur mit der Rechtsauffassung des Finanzgerichts (FG), sondern auch mit der bisherigen Rechtsprechung des BFH und den Äußerungen im Schrifttum hierzu eingehend auseinander setzen müssen (vgl. BFH-Beschluss vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223).
  • BFH, 06.10.2005 - II B 167/04

    Grundsätzliche Bedeutung; kumulative Urteilsbegründung

    Außerdem muss der Beschwerdeführer darlegen, warum die von ihm herausgestellte Frage im Streitfall entscheidungserheblich und daher in einem künftigen Revisionsverfahren klärbar ist (BFH-Beschlüsse vom 1. September 2004 II B 156/03, BFH/NV 2005, 71, und vom 1. September 2004 X B 162/03, BFH/NV 2005, 224), und sich mit den Rechtsausführungen des FG auseinander setzen (BFH-Beschluss vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223).
  • BFH, 26.08.2004 - II B 136/03

    Bedeutung des § 72 Abs. 2 BewG; Anforderungen an die Darlegung der

    Der Beschwerdeführer muss sich auch mit den Rechtsausführungen des Finanzgerichts (FG) auseinander setzen (BFH-Beschluss vom 15. Oktober 2003 III B 114/02, BFH/NV 2004, 223).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht