Rechtsprechung
   BFH, 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), V R 29/19, V R 44/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,46386
BFH, 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), V R 29/19, V R 44/16 (https://dejure.org/2019,46386)
BFH, Entscheidung vom 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), V R 29/19, V R 44/16 (https://dejure.org/2019,46386)
BFH, Entscheidung vom 15. Januar 2019 - V R 29/19 (V R 44/16), V R 29/19, V R 44/16 (https://dejure.org/2019,46386)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,46386) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • Bundesfinanzhof

    UStG § 15 Abs 1 S 1 Nr 1, UStG § ... 14 Abs 4 S 1 Nr 1, UStG § 14 Abs 4 S 1 Nr 5, UStG § 14 Abs 4 S 1 Nr 6, BGB § 164 Abs 1, BGB § 167 Abs 1, BGB § 179, AO § 163, AO § 227, FGO § 76 Abs 1, FGO § 96 Abs 1, EWGRL 388/77 Art 17 Abs 2, EGRL 112/2006 Art 226, EWGRL 388/77 Art 22 Abs 3 Buchst b, FGO § 11 Abs 2
    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • Bundesfinanzhof

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 15 Abs 1 S 1 Nr 1 UStG 1999, § 14 Abs 4 S 1 Nr 1 UStG 1999, § 14 Abs 4 S 1 Nr 5 UStG 1999, § 14 Abs 4 S 1 Nr 6 UStG 1999, § 164 Abs 1 BGB
    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • IWW

    § 76 Abs. 1 Satz 1 der Finanzgerichtsordnung, § ... 96 Abs. 1, Abs. 2 FGO, § 96 Abs. 1 FGO, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 126 Abs. 2 FGO, § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Umsatzsteuergesetzes, § 14 UStG, Art. 17 der Richtlinie 77/388/EWG, Richtlinie 77/388/EWG, § 15 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 UStG, §§ 14, 14a UStG, § 14 Abs. 4 UStG, § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 UStG, § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 5 UStG, § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 6 UStG, Art. 226 der Richtlinie 2006/112/EG, § 164 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), § 167 Abs. 1, § 166 Abs. 2 BGB, § 179 BGB, § 14 Abs. 3 Satz 2 UStG, §§ 163, 227 der Abgabenordnung (AO), §§ 16, 18 UStG, 227 AO, § 11 Abs. 2 FGO, § 118 Abs. 2 FGO, Art. 22 Abs. 3 Buchst. b der Richtlinie 77/388/EWG, § 31 Abs. 4 der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung, § 641 BGB, § 31 Abs. 4 UStG, § 76 Abs. 1 FGO, § 295 der Zivilprozessordnung, § 155 Satz 1 FGO, § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO, § 136 Abs. 1 Satz 1 FGO

  • IWW

    § 76 Abs. 1 Satz 1 der Finanzgerichtsordnung, § ... 96 Abs. 1, Abs. 2 FGO, § 96 Abs. 1 FGO, § 126 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 FGO, § 126 Abs. 2 FGO, § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 des Umsatzsteuergesetzes, § 14 UStG, Art. 17 der Richtlinie 77/388/EWG, Richtlinie 77/388/EWG, § 15 Abs. 1 Nr. 1 Satz 2 UStG, §§ 14, 14a UStG, § 14 Abs. 4 UStG, § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 UStG, § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 5 UStG, § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 6 UStG, Art. 226 der Richtlinie 2006/112/EG, § 164 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB), § 167 Abs. 1, § 166 Abs. 2 BGB, § 179 BGB, § 14 Abs. 3 Satz 2 UStG, §§ 163, 227 der Abgabenordnung (AO), §§ 16, 18 UStG, 227 AO, § 11 Abs. 2 FGO, Art. 226 Nr. 6 MwStSystRL, Art. 226 MwStSystRL, § 118 Abs. 2 FGO, Art. 22 Abs. 3 Buchst. b der Richtlinie 77/388/EWG, § 31 Abs. 4 der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung, § 641 BGB, § 31 Abs. 4 UStG, § 76 Abs. 1 FGO, § 295 der Zivilprozessordnung, § 155 Satz 1 FGO, § 96 Abs. 1 Satz 1 FGO, § 136 Abs. 1 Satz 1 FGO

  • Betriebs-Berater

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • rewis.io

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • rechtsportal.de

    Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs aus einer Rechnung für Trockenbauarbeiten

  • datenbank.nwb.de

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • die-aktiengesellschaft.de (Leitsatz)

    Anforderungen zu Leistungsbeschreibung und Leistungszeitpunkt für zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Leistungsbeschreibung bei der Rechnungsstellung

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Leistungsbeschreibung bei der Rechnungsstellung

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Anforderungen zur Leistungsbeschreibung und zum Leistungszeitpunkt für eine zum Vorsteuerabzug berechtigende Rechnung

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    FGO § 15 Abs 1 Nr 1, UStG § 14, EWGRL 388/77 Art 22 Abs 3
    Vorsteuerabzug, Rechnung, Zeitpunkt

  • juris (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2020, 413
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 11.03.2020 - XI R 38/18

    Keine Versagung des Vorsteuerabzugs bei fehlendem Nachweis eines Steuerbetrugs;

    Leistender ist in der Regel derjenige, der die Lieferungen oder sonstigen Leistungen im eigenen Namen gegenüber einem anderen selbst ausführt oder durch einen Beauftragten ausführen lässt (vgl. BFH-Urteile vom 05.12.2018 - XI R 44/14, BFHE 263, 359, Rz 30; vom 14.02.2019 - V R 47/16, BFHE 264, 76, Rz 27; vom 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), zur amtlichen Veröffentlichung bestimmt, BFH/NV 2020, 298, Rz 22; BFH-Beschluss vom 02.01.2018 - XI B 81/17, BFH/NV 2018, 457, Rz 18).
  • BFH, 11.11.2020 - XI R 7/20

    Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden; sachgerechter Schlüssel bei

    b) Allerdings hat das FG --aus seiner Sicht konsequenterweise-- die Höhe der geltend gemachten Vorsteuerbeträge ebenso wenig geprüft wie die Frage, ob für diese Rechnungen vorliegen, die in den Streitjahren einen Vorsteuerabzug erlaubten (vgl. zum Rechnungserfordernis Senatsurteil vom 10.07.2019 - XI R 28/18, BFHE 266, 387, Rz 15 ff.; BFH-Urteile vom 15.10.2019 - V R 14/18, BFHE 267, 120, BStBl II 2020, 596, Rz 28 ff.; V R 29/19 (V R 44/16), BFHE 267, 129, Rz 18; vom 12.03.2020 - V R 48/17, BFHE 268, 443, BStBl II 2020, 604, Rz 16, 37 ff.; Senatsbeschlüsse vom 16.05.2019 - XI B 13/19, BFHE 264, 521, Rz 29; vom 18.05.2020 - XI B 105/19, BFH/NV 2020, 1097, Rz 3).
  • FG Berlin-Brandenburg, 05.07.2021 - 7 V 7073/21

    Antrag auf Aussetzung der Vollziehung (§ 69 Abs. 3 FGO) - Umsatzsteuer 2018 und

    Daraus folgt, dass der als Rechnungsaussteller erscheinende Unternehmer und der leistende Unternehmer identisch sein müssen (BFH, Beschluss vom 10.09.2015 - V R 17/14, BFH/NV 2016, 80; Urteile vom 14.02.2019 - V R 47/16, BStBl. II 2020, 424; vom 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), DStR 2020, 40).

    (c) Ein etwaiger Gutglaubensschutz für die nach § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 2 UStG i.V. mit § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 UStG zu erfüllenden Voraussetzungen wäre nicht im hiesigen Festsetzungsverfahren, sondern in einem gesonderten Billigkeitsverfahren zu gewähren (BFH, Urteile vom 14.02.2019 - V R 47/16, BStBl. II 2020, 424; vom 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), DStR 2020, 40).

  • BFH, 18.05.2020 - XI B 105/19

    Anforderungen an die zur Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug erforderliche

    Nach § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Satz 2 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) ist Voraussetzung für den Vorsteuerabzug, dass der Unternehmer eine nach den §§ 14, 14a UStG ausgestellte Rechnung besitzt (vgl. zu diesem Erfordernis BFH-Urteile vom 10.07.2019 - XI R 28/18, BFHE 266, 387, BFH/NV 2020, 313, Rz 15; vom 15.10.2019 - V R 29/19 (V R 44/16), BFHE 267, 129, BFH/NV 2020, 298, Rz 18; BFH-Beschluss vom 16.05.2019 - XI B 13/19, BFHE 264, 521, Rz  29).
  • FG Sachsen-Anhalt, 09.09.2020 - 3 K 608/16

    Vorsteuerabzug trotz formeller Rechnungsmängel

    Allerdings kann sich die Angabe des Kalendermonats als Leistungszeitpunkt unter Beachtung der unionsrechtlichen Vorgaben aus dem Ausstellungsdatum der Rechnung ergeben, wenn nach den Verhältnissen des jeweiligen Einzelfalls davon auszugehen ist, dass die Leistung in dem Monat bewirkt wurde, in dem die Rechnung ausgestellt wurde (BFH-Urteil vom 15. Oktober 2019 V R 29/19 (V R 44/16), BFH/NV 2020, 298).

    Die Revision war im Hinblick auf die Frage zuzulassen, ob der Vorsteuerabzug auch dann zu gewähren ist, wenn zwar der sich aus anderen Unterlagen ergebene Lieferzeitpunkt nicht mit dem Rechnungsdatum übereinstimmt und sich daher auch nicht aus dem Rechnungsdatum ergeben kann, was z.B. die neuere BFH-Rechtsprechung noch als ausreichend betrachtet hat (Urteile vom 1. März 2018 V R 18/17, BFH/NV 2018, 916 und vom 15. Oktober 2019 V R 29/19, BFH/NV 2020, 298) aber dennoch an Hand dieser Unterlagen feststeht, dass die materiellen Voraussetzung für den Vorsteuerabzug unzweifelhaft gegeben sind.

  • FG Thüringen, 23.11.2021 - 3 K 219/18
    Was zur Erfüllung dieser Voraussetzung erforderlich ist, richtet sich nach den Umständen des Einzelfalls (vgl. BFH, Urteile vom 15. Oktober 2019 V R 29/19 ( V R 44/16), BFHE 267, 129 , BStBl II 2021, 646 ; vom 10. Juli 2019 XI R 28/18, BFHE 266, 387 ; vom 1. März 2018 V R 18/17, BFHE 261, 187 , BStBl II 2021, 644 ; vom 16. Januar 2014 V R 28/13, BFHE 244, 126 , BStBl II 2014, 867 ; vom 10. November 1994 V R 45/93, BFHE 176, 472 , BStBl II 1995, 395 ; vom 8. Oktober 2008 V R 59/07, BFHE 222, 189 , BStBl II 2009, 218 ).

    Insbesondere ergibt sich aus der Rechnung auch nicht, an welchem Ort die Montage erfolgen soll (vgl. dazu auch das Urteil vom 15. Oktober 2019 V R 29/19 (V R 44/16), BFHE 267, 129 , BStBl II 2021, 646 ).

  • BFH, 15.07.2020 - V B 9/19

    Versagung des Vorsteuerabzugs bei fehlender Identität von Leistendem und

    Die Versagung des Vorsteuerabzugs beruht somit darauf, dass es an der --nach ständiger Rechtsprechung für den Vorsteuerabzug erforderlichen-- Identität von Leistendem und Rechnungsaussteller fehlt (Senatsurteile vom 15.10.2019 - V R 29/19, BFHE 267, 129, BFH/NV 2020, 298; vom 14.02.2019 - V R 47/16, BFHE 264, 76, sowie vom 10.09.2015 - V R 17/14, BFH/NV 2016, 80; s.a. BFH-Urteil vom 12.08.2009 - XI R 48/07, BFH/NV 2010, 259).
  • FG Baden-Württemberg, 19.02.2020 - 12 K 418/18

    Vorsteuerabzug bei Anschaffung eines Stromspeichers

    Ob die Verwaltungsanweisungen aufgrund Art. 3 Abs. 1 GG gegebenenfalls im Rahmen einer nach § 163 AO oder § 227 AO zu treffenden Entscheidung zu berücksichtigen wären, kann der Senat im vorliegenden Verfahren nicht prüfen, da Streitgegenstand lediglich die Umsatzsteuerfestsetzung für 2017 ist (vgl. z.B. BFH-Urteil vom 15. Oktober 2019 V R 29/19, BFH/NV 2020, 298).
  • FG Münster, 27.08.2020 - 5 K 1297/17

    Umsatzsteuer - Reihengeschäft, Anforderungen an den Übergang der Verfügungsmacht;

    Was zur Erfüllung dieser Voraussetzung erforderlich ist, richtet sich nach den Umständen des Einzelfalls (BFH, Urt. vom 15.10.2019 - V R 29/19, BFH/NV 2020, 298 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht