Rechtsprechung
   BFH, 16.01.2003 - V R 45/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2003,8969
BFH, 16.01.2003 - V R 45/01 (https://dejure.org/2003,8969)
BFH, Entscheidung vom 16.01.2003 - V R 45/01 (https://dejure.org/2003,8969)
BFH, Entscheidung vom 16. Januar 2003 - V R 45/01 (https://dejure.org/2003,8969)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,8969) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG (1993) § 15 Abs. 1 Nr. 1
    Domizilgesellschaft; Vorsteuerabzug

  • datenbank.nwb.de

    Voraussetzungen für Vorsteuerabzug aus Rechnungen von Domizilgesellschaften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Vorsteuerabzug aus der Rechnung einer Domizilgesellschaft

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BFH, 04.09.2003 - V R 9/02

    Scheinfirma / Umsatzsteuerkarussel - Kein Vorsteuerabzug aus Rechnungen von

    Ist das --wie im Streitfall-- zu bejahen, so ist die Tatsachenwürdigung selbst dann für den BFH bindend, wenn sie nicht zwingend, sondern nur möglich ist (ständige Rechtsprechung, vgl. z.B. BFH-Urteile vom 16. Januar 2003 V R 45/01, BFH/NV 2003, 948; vom 27. Juni 2001 I R 46/00, BFH/NV 2002, 1).
  • BFH, 16.01.2008 - XI B 203/06

    Vorsteuerabzugsrecht bei Bauleistungen - Grundsätzliche Bedeutung - Verletzung

    Der BFH hat schon mehrfach entschieden, dass die Beurteilung der Rechtsfrage, ob bei der Ausführung von Bauleistungen unter Einschaltung von Subunternehmern ein Vorsteuerabzugsrecht gegeben ist, sich nach den Umständen des Einzelfalls richtet (BFH-Beschluss vom 31. Januar 2002 V B 108/01, BFHE 198, 208, BStBl II 2004, 622, und BFH-Urteil vom 16. Januar 2003 V R 45/01, BFH/NV 2003, 948).
  • FG Hamburg, 20.08.2007 - 2 V 167/07

    Aussetzung der Vollziehung einer Arrestanordnung

    Dabei kann unentschieden bleiben, ob hinreichende Anhaltspunkte für die Einordnung des Unternehmens des S als Scheinfirma bestehen (vgl. zu den Anforderungen der Rechtsprechung des BFH an substantiierte Darlegungen an einen Scheinsitz Urteil vom 16.01.2003 V R 45/01, NV 2003, 948 Tz. 14 juris; Urteil vom 27.06.1996 V R 51/96, BStBl II 1996, 620, 622).
  • FG Hamburg, 24.08.2007 - 2 K 166/07

    Zur Rechtmäßigkeit einer Arrestanordnung

    Es kann unentschieden bleiben, ob hinreichende Anhaltspunkte für die Einordnung des Unternehmens des K. als Scheinfirma bestehen (vgl. zu den Anforderungen der Rechtsprechung des BFH an substantiierte Darlegungen an einen Scheinsitz Urteil vom 16.01.2003 V R 45/01, NV 2003, 948 Tz. 14 juris; Urteil vom 27.06.1996 V R 51/96, BStBl II 1996, 620, 622).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht