Rechtsprechung
   BFH, 16.02.1984 - IV R 229/81   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1984,2042
BFH, 16.02.1984 - IV R 229/81 (https://dejure.org/1984,2042)
BFH, Entscheidung vom 16.02.1984 - IV R 229/81 (https://dejure.org/1984,2042)
BFH, Entscheidung vom 16. Februar 1984 - IV R 229/81 (https://dejure.org/1984,2042)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1984,2042) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • BFHE 140, 456
  • BB 1984, 896
  • BStBl II 1984, 424
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG München, 27.02.2007 - 13 K 4449/01

    Abziehbarkeit von Finanzierungskosten eines zu Baulandpreis erworbenen

    Zu den Wirtschaftsgütern des land- und forstwirtschaftlichen Anlagevermögens gehören damit die als Ackerland oder die als Weideland genutzten landwirtschaftlichen Nutzflächen; ausreichend ist bereits eine extensive Nutzung als Wildwiese (BFH-Urteil vom 16. Februar 1984 IV R 229/81, BStBl II 1984, 424; BFH-Beschluss15. März 2001 IV B 72/00, BFH/NV 2001, 1238).
  • FG Rheinland-Pfalz, 13.09.2018 - 6 K 1856/15

    Zur steuerlichen Behandlung von Maßnahmen der Landgewinnung

    So wurden Herstellungskosten des Grund und Boden z.B. angenommen, wenn Grundstücke, z.B. Unland oder ehemaliges Straßengelände, erstmals für die land- und forstwirtschaftliche Nutzung urbar gemacht wurden (Urteil des Reichsfinanzhofs vom 11. Oktober 1939 IV 420/39, RStBl 1940, 28, vgl. auch BFH-Urteile vom 26. Juni 1975 IV R 66/72, BFHE 116, 545, BStBl II 1976, 8; vom 16. Februar 1984 IV R 229/81) sowie bei hohen anschaffungsnahen erstmaligen Bearbeitungskosten einer in Südamerika gelegenen Naturschafweide, die für eine intensivere landwirtschaftliche Nutzung erforderlich waren (BFH-Urteil vom 8. November 1979 IV R 42/78, BFHE 129, 138, BStBl II 1980, 147).
  • FG Sachsen, 16.05.2012 - 8 K 1355/10

    Zulässigkeit der Einzelbewertung des Feldinventars mit Teilschätzungen in Form

    Offen bleiben kann, ob die in der Regel fünfjährig genutzte Grasnabe von Feldfutter ebenso wie die Grasnabe einer Dauerweide als Grundlage der Fruchtziehung zu einer kultivierten landwirtschaftlichen Nutzfläche gehört und daher neben dem Grund und Boden nicht gesondert als Wirtschaftsgut auszuweisen und zu bewerten ist (vgl. BFH-Urteil vom 16.02.1994 IV R 229/81, BStBl. II 1984, 424).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht