Rechtsprechung
   BFH, 16.04.2013 - IX R 20/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,11598
BFH, 16.04.2013 - IX R 20/12 (https://dejure.org/2013,11598)
BFH, Entscheidung vom 16.04.2013 - IX R 20/12 (https://dejure.org/2013,11598)
BFH, Entscheidung vom 16. April 2013 - IX R 20/12 (https://dejure.org/2013,11598)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,11598) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • IWW
  • openjur.de

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • Bundesfinanzhof

    GG Art 20 Abs 3, EStG § 10d Abs 1, EStG § 52 Abs 1
    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • Bundesfinanzhof

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • rechtsprechung-im-internet.de

    Art 20 Abs 3 GG, § 10d Abs 1 EStG 1997 vom 24.03.1999, § 52 Abs 1 EStG 1999 vom 22.12.1999
    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • cpm-steuerberater.de

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • Betriebs-Berater

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verfassungsmäßigkeit der Unzulässigkeit des Rücktrags eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • datenbank.nwb.de

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Wegfall des zweijährigen Verlustrücktrags

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Verfassungsmäßigkeit des Rücktrags eines im Jahr 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum von 1998/99; Anforderungen an einen Verstoß gegen den verfassungsrechtlichen Vertrauensschutz

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Zum Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den VZ 1998

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Kein verfassungsrechtlich gebotener Rücktrag eines 2000 erzielten Verlusts in den Veranlagungszeitraum 1998

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 240, 566
  • BB 2013, 1429
  • DB 2013, 1275
  • BStBl II 2013, 691
  • NZG 2013, 800
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG Düsseldorf, 06.01.2014 - 13 K 329/13

    Berücksichtigung der Ausbildungskosten zum Verkehrsflugzeugführer als

    Diese Konstellation unterscheidet sich hinsichtlich ihres "Vergangenheitsbezugs" insoweit etwa von dem der Entscheidung des BFH vom 16.4.2013 IX R 20/12 (BFHE 240, 566, BStBl II 2013, 691) zugrunde liegenden Fall der Beschränkung des Verlustrücktrags von zwei Jahren auf ein Jahr.
  • FG Nürnberg, 27.08.2015 - 4 K 473/15

    Änderung eines bereits bestandskräftigen Einkommensteuerbescheids bei falscher

    Beruht die unvollständige Steuererklärung auf einem Rechtsirrtum wegen mangelnder Kenntnis steuerrechtlicher Vorschriften, ist dies dem Steuerpflichtigen in der Regel nicht als grobes Verschulden anzulasten (vgl. BFH-Urteile vom 23.10.2002 III R 32/00, BFH/NV 2003, 441 und vom 20.03.2013 VI R 5/11, BFH/NV 2013, 1175).
  • FG Berlin-Brandenburg, 27.08.2013 - 8 K 8289/10

    Übergangregelungen vom Anrechnungsverfahren zum Halbeinkünfteverfahren nicht

    Die Rechtsfolgen eines Gesetzes treten erst nach Verkündung der Norm ein, deren Tatbestand erfasst aber Sachverhalte, die bereits vor Verkündung "ins Werk gesetzt" worden sind (siehe BFH, Urteil vom 16. April 2013 IX R 20/12, vgl. Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs - BFH/NV - 2013, 1175 unter Hinweis auf die Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts vom 3. Dezember 1972 BvR 882/97, BVerfGE 97, 67 und vom 7. Juli 2010 2 BvL 14/02 u.a., BVerfGE 127, 1).
  • FG Baden-Württemberg, 19.03.2014 - 1 K 675/12

    Verrechenbarkeit von Verlusten aus Wertpapiergeschäften im Veranlagungszeitraum

    Dem Kläger hätte damit bereits bei Erwerb der Wertpapiere bzw. Optionsscheine bekannt sein müssen, dass er etwaige Verluste aus Kapitalvermögen nicht mit etwaigen Gewinnen aus privaten Veräußerungsgeschäften wird verrechnen können (vgl. BFH-Urteil vom 16. April 2013 IX R 20/12, BFHE 240, 566, BStBl II 2013, 691, zur nachträglichen Beschränkung des Verlustrücktrags).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht