Rechtsprechung
   BFH, 16.06.2009 - V B 154/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,4592
BFH, 16.06.2009 - V B 154/08 (https://dejure.org/2009,4592)
BFH, Entscheidung vom 16.06.2009 - V B 154/08 (https://dejure.org/2009,4592)
BFH, Entscheidung vom 16. Juni 2009 - V B 154/08 (https://dejure.org/2009,4592)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,4592) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Ruhen des Verfahrens; Voraussetzungen einer Steuerhinterziehung; Bezeichnung eines Verfahrensmangels; Verzichtbare Verfahrensmängel

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Begründetheit einer Nichtzulassungsbeschwerde wegen falscher Auslegung des Begriffs der Steuerhinterziehung und wegen falscher Berechnung von Hinterziehungszinsen

  • datenbank.nwb.de

    Ruhen des Verfahrens setzt übereinstimmende Anträge der Beteiligten voraus; Voraussetzungen einer Steuerhinterziehung durch Rechtsprechung geklärt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BFH, 23.08.2016 - V B 32/16

    Nichtzulassungsbeschwerde: Verfahrensfehler; Prozessurteil; Klagebefugnis;

    Eine derartige Anordnung setzt aber übereinstimmende Anträge der Beteiligten voraus (vgl. BFH-Beschluss vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597).
  • BFH, 26.05.2010 - V B 70/09

    Rügeverzicht bei unterlassener Richtigstellung des vorgetragenen Sachberichts in

    Zu dem in einer Beschwerdebegründung darzulegenden Inhalt gehören bei verzichtbaren Verfahrensverstößen deshalb auch Ausführungen, dass die Verletzung der Verfahrensvorschrift vom Beteiligten in der Vorinstanz rechtzeitig gerügt worden ist oder nicht gerügt werden konnte (Gräber/Ruban, a.a.O., § 116 Rz 49; vgl. Senatsbeschluss vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597).
  • BFH, 07.10.2010 - IX B 83/10

    Sachaufklärung - Rechtliches Gehör - Rügeverlust - Tatsachen- und Beweiswürdigung

    Die vom Kläger gerügte Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör (Art. 103 Abs. 1 des Grundgesetzes, § 96 Abs. 2 FGO), die ebenso zu den verzichtbaren Verfahrensmängeln gehört (vgl. BFH-Beschlüsse vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597, unter II.4.a; vom 27. September 2007 IX B 19/07, BFH/NV 2008, 27, unter 3.), liegt nicht vor.
  • BFH, 09.12.2010 - V B 11/10

    Anforderungen an die Rüge der Verletzung des rechtlichen Gehörs - Mitwirkung der

    d) Die vom Kläger gerügte Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör (Art. 103 Abs. 1 des Grundgesetzes, § 96 Abs. 2 FGO), die zu den verzichtbaren Verfahrensmängeln gehört (vgl. BFH-Beschlüsse vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597, unter II.4.a; vom 27. September 2007 IX B 19/07, BFH/NV 2008, 27, unter 3.), liegt nicht vor.
  • BFH, 12.11.2009 - V B 60/09

    Umsatzsteuerrechtliche Behandlung der Vergabe von Angelberechtigungen

    Ganz abgesehen davon, dass die Rechtsauffassung des FG derjenigen des BFH im Urteil in BFH/NV 2002, 1622 entspricht, führen Fehler bei der Auslegung und Anwendung des materiellen Rechts allein nicht zur Zulassung der Revision nach § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO (BFH-Beschluss vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597).
  • FG München, 22.11.2016 - 2 K 655/13

    Vermietung und Verpachtung

    Für die nach § 76 Abs. 1 FGO von Amts wegen zu treffende Feststellung der Steuerhinterziehung ist kein höherer Grad von Gewissheit notwendig als für die Feststellung anderer Tatsachen, für die das Finanzamt die Feststellungslast trägt (vgl. BFH-Beschlüsse vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597, und vom 26. Juli 2001 X B 6/01, BFH/NV 2002, 37, m.w.N.).
  • FG München, 27.09.2016 - 2 K 3457/13

    Festsetzungsfrist, Veräußerungsverlust, Verbleibender Verlustvortrag,

    Für die nach § 76 Abs. 1 FGO von Amts wegen zu treffende Feststellung der Steuerhinterziehung ist kein höherer Grad von Gewissheit notwendig als für die Feststellung anderer Tatsachen, für die das Finanzamt die Feststellungslast trägt (vgl. BFH-Beschlüsse vom 16. Juni 2009 V B 154/08, BFH/NV 2009, 1597, und vom 26. Juli 2001 ... B 6/01, BFH/NV 2002, 37, m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht