Rechtsprechung
   BFH, 16.12.2015 - X E 20/15   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Streitwert in Gewerbesteuersachen und Anrechnung nach § 35 EStG - Entscheidung durch Senat

  • IWW

    § 35 des Einkommensteuergesetzes (EStG), § ... 10 Abs. 3 der Finanzgerichtsordnung, § 1 Abs. 5 des Gerichtskostengesetzes (GKG), § 66 Abs. 6 GKG, Art. 50 des 2. KostRMoG, § 71 Abs. 1 GKG, § 116 Abs. 7 FGO, § 3 Abs. 1, § 34 Abs. 1 GKG, § 3 Abs. 2 GKG, § 52 Abs. 1 GKG, § 52 Abs. 3 GKG, § 52 Abs. 3 Satz 1 GKG, § 35 EStG, § 52 Abs. 3 Satz 2 i.d.F. des 2. KostRMoG, § 52 Abs. 3 Satz 2 GKG, § 66 Abs. 8 GKG

  • Bundesfinanzhof

    Streitwert in Gewerbesteuersachen und Anrechnung nach § 35 EStG - Entscheidung durch Senat

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 52 Abs 3 S 1 GKG, § 52 Abs 3 S 2 GKG, § 35 EStG 2002, § 66 Abs 6 GKG, § 71 Abs 1 GKG
    Streitwert in Gewerbesteuersachen und Anrechnung nach § 35 EStG - Entscheidung durch Senat

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GKG § 3 Abs. 3; GKG § 34 Abs. 1
    Streitwert einer Klage gegen Gewerbesteuermessbescheide

  • datenbank.nwb.de

    Keine Minderung des Streitwerts in Gewerbesteuersachen wegen Anrechnung nach § 35 EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Gewerbesteuersachen - und der Streitwert

  • Jurion (Leitsatz)

    Streitwert einer Klage gegen Gewerbesteuermessbescheide




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BFH, 15.01.2019 - II S 1/19

    Spielvergnügungsteuer - Streitwert

    aa) Bereits vor Einfügung des § 52 Abs. 3 Satz 2 GKG durch das 2. KostRMoG entsprach es ständiger Rechtsprechung des BFH zu § 52 Abs. 3 Satz 1 GKG, dass für die Bemessung des Streitwerts nicht das gesamte geldwerte Interesse maßgebend war, das ein Steuerpflichtiger an der Durchführung des Verfahrens hatte, sondern lediglich der Steuerbetrag, um den unmittelbar gestritten wurde, und zwar zugunsten wie zu Lasten des jeweiligen Kostenschuldners (vgl. im Einzelnen BFH-Beschluss vom 16. Dezember 2015 X E 20/15, BFH/NV 2016, 573, Rz 11 bis 14, m.w.N.).

    Im Umkehrschluss verstieße eine Ausdehnung über den Regelungsbereich dieser Vorschrift hinaus gegen das gesetzliche Konzept (so wohl auch BFH-Beschluss in BFH/NV 2016, 573, Rz 20; vgl. etwa auch Beschluss des Finanzgerichts des Landes Sachsen-Anhalt vom 15. September 2015 3 KO 962/15, Entscheidungen der Finanzgerichte 2015, 2108, Rz 55).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht