Rechtsprechung
   BFH, 17.07.1987 - IX B 87/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,7847
BFH, 17.07.1987 - IX B 87/87 (https://dejure.org/1987,7847)
BFH, Entscheidung vom 17.07.1987 - IX B 87/87 (https://dejure.org/1987,7847)
BFH, Entscheidung vom 17. Juli 1987 - IX B 87/87 (https://dejure.org/1987,7847)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,7847) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 02.04.2002 - IX B 66/01

    Wiederholte Beiladung

    Aber auch bei einer entsprechenden Anwendung dieser Vorschriften bei Beschlüssen (mit Einschränkungen bejahend BFH-Beschluss vom 17. Juli 1987 IX B 87/87, BFH/NV 1988, 180) war das FG nicht gehindert, den Beschwerdeführer gemäß § 174 Abs. 5 i.V.m. Abs. 4 AO 1977 beizuladen.
  • FG Hamburg, 11.05.2005 - VI 161/03

    Zulässigkeit der Feststellungsklage nur bei unmittelbaren Bezug zu einem

    Es steht einer erneuten Klageerhebung entgegen, wenn sich die für die Verneinung der Zulässigkeit ursächlichen Umstände nicht geändert haben (vgl. BFH-Beschluss vom 17.07.1987, IX B 87/87, BFH/NV 1988, 180).
  • BFH, 26.08.2004 - IX B 54/04

    Keine grundsätzliche Bedeutung bei einzelfallbezogener Verschuldensprüfung; § 115

    Die mit der Beschwerde sinngemäß aufgeworfene Frage, ob die --rechtlich zutreffend abgefasste-- Rechtsmittelbelehrung der Einspruchsentscheidung für den 81 Jahre alten Vertreter der Klägerin und Beschwerdeführerin (Klägerin) missverständlich (dazu vgl. Beschlüsse des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 17. Juli 1987 IX B 87/87, BFH/NV 1988, 180; vom 10. Mai 2000 II B 33/00, BFH/NV 2000, 1234) und ob die förmliche Zustellung der Einspruchsentscheidung (dazu vgl. BFH-Urteil vom 4. Juni 1987 V R 131/86, BFHE 150, 305, BStBl II 1988, 392; Beschluss vom 9. September 1994 III B 29/94, BFH/NV 1995, 276) für ihn nicht als solche zu erkennen war, so dass er deshalb die Klagefrist nicht richtig berechnen konnte, zielt darauf, ob die Versäumung der Klagefrist als unverschuldet i.S. von § 56 FGO anzusehen ist.
  • BFH, 26.11.1990 - X B 54/90

    Zulässigkeit eines Antrags auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

    Denn dieser Beschluß entscheidet selbständig und endgültig über die Zulässigkeit der Nichtzulassungsbeschwerden (BFH-Beschluß vom 17. Juli 1987 IX B 87/87, BFH/NV 1988, 180).
  • BFH, 19.09.1990 - X R 135/90

    Antrag auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gegen Versäumung der

    Denn diese Beschlüsse entscheiden selbständig und endgültig über die Zulässigkeit der Revisionen (BFH-Beschluß vom 17. Juli 1987 IX B 87/87, BFH/NV 1988, 180).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht