Rechtsprechung
   BFH, 17.10.2007 - I R 39/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,12159
BFH, 17.10.2007 - I R 39/06 (https://dejure.org/2007,12159)
BFH, Entscheidung vom 17.10.2007 - I R 39/06 (https://dejure.org/2007,12159)
BFH, Entscheidung vom 17. Januar 2007 - I R 39/06 (https://dejure.org/2007,12159)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,12159) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de

    Gewinnabführung als vGA bei Fehlen einer finanziellen Eingliederung der vermeintlichen Organgesellschaft (verunglückte Organgschaft)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Eine Gewinnabführung als den Maßgaben der Organschaft unterfallend; Erfüllen des Tatbestandes des § 8 Abs. 3 S. 2 Körperschaftsteuergesetz (KStG) u.a. durch eine Vermögensminderung; Berücksichtigung einer Gewinnabführung als verdeckte Gewinnausschüttung (vGA); Erfüllung ...

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Hinweis zum Urteil des BFH v. 17.10.2008, Az.: I R 39/06 (Ergebnisabführung bei verunglückter Organschaft)" von RiFG Dr. Nils Trossen, original erschienen in: GmbH-StB 2008, 95.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 22.07.2008 - V B 34/07

    Abgrenzung Zuschuss oder Entgelt für Leistungsaustausch

    Die Auslegung des FG kann das Revisionsgericht nur daraufhin überprüfen, ob sie in verfahrensfehlerhafter Weise zustande gekommen ist oder ob sie gegen Denkgesetze oder gegen allgemeine Erfahrungssätze verstößt; ist dies nicht der Fall, so ist die tatrichterliche Würdigung selbst dann revisionsrechtlich bindend (§ 118 Abs. 2 FGO), wenn ein abweichendes Verständnis gleichermaßen möglich oder sogar nahe liegend wäre (z.B. BFH-Urteile vom 17. Oktober 2007 I R 39/06, BFH/NV 2008, 614, m.w.N.; vom 4. April 2007 I R 76/05, BFHE 217, 1, BStBl II 2007, 631).
  • FG Saarland, 16.06.2015 - 1 K 1109/13

    Anerkennung der körperschaftsteuerlichen Organschaft bei Eintritt der

    Danach muss der Organträger an der Organgesellschaft vom Beginn ihres Wirtschaftsjahres an ununterbrochen in einem solchen Maße beteiligt sein, dass ihm die Mehrheit der Stimmrechte aus den Anteilen an der Organgesellschaft zusteht (finanzielle Eingliederung, vgl. BFH vom 17. Oktober 2007 I R 39/06, BFH/NV 2008, 614; Neumann in Gosch, KStG, § 14 Rn. 127 ff.; Walter in Ernst & Young, KStG, § 14 Rn. 273), und der Gewinnabführungsvertrag muss auf mindestens fünf Jahre abgeschlossen und während seiner gesamten Geltungsdauer durchgeführt werden.
  • FG Schleswig-Holstein, 02.12.2005 - 1 K 359/00

    Steuerliche Anerkennung eines Treuhandverhältnisses

    Revision eingelegt (BFH I R 39/06).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht