Rechtsprechung
   BFH, 18.01.2012 - XI R 13/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,6099
BFH, 18.01.2012 - XI R 13/10 (https://dejure.org/2012,6099)
BFH, Entscheidung vom 18.01.2012 - XI R 13/10 (https://dejure.org/2012,6099)
BFH, Entscheidung vom 18. Januar 2012 - XI R 13/10 (https://dejure.org/2012,6099)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,6099) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Keine Vorsteuerberichtigung wegen Entnahme bei Einbringung einer vermieteten Wohnung als Sonderbetriebsvermögen in eine GbR

  • openjur.de

    Keine Vorsteuerberichtigung wegen Entnahme bei Einbringung einer vermieteten Wohnung als Sonderbetriebsvermögen in eine GbR

  • Bundesfinanzhof

    Keine Vorsteuerberichtigung wegen Entnahme bei Einbringung einer vermieteten Wohnung als Sonderbetriebsvermögen in eine GbR

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2 UStG, § 3 Abs 1b S 1 Nr 1 UStG, § 3 Abs 9a Nr 1 UStG, § 15a Abs 1 UStG, § 15a Abs 2 UStG
    Keine Vorsteuerberichtigung wegen Entnahme bei Einbringung einer vermieteten Wohnung als Sonderbetriebsvermögen in eine GbR

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Vorsteuerberichtigung wegen Entnahme bei Einbringung einer steuerfrei vermieteten Wohnung als Sonderbetriebsvermögen in eine GbR

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UStG § 3 Abs. 1 Buchst. b; UStG § 15a Abs. 4
    Voraussetzungen für eine Vorsteuerberichtigung i.S. von § 15a Abs. 4 UStG bei Annahme der Entnahme eines Geschosses eines Gebäudes aus dem Unternehmensvermögen

  • datenbank.nwb.de

    Keine Vorsteuerberichtigung für Gebäudeteile wegen Entnahme; Zuordnung einer Wohnung nach ertragsteuerrechtlichen und umsatzsteuerrechtlichen Vorgaben

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    "Entnahme" eines Gebäudeteils aus einem Unternehmen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Voraussetzungen für eine Vorsteuerberichtigung i.S. von § 15a Abs. 4 UStG bei Annahme der Entnahme eines Geschosses eines Gebäudes aus dem Unternehmensvermögen

In Nachschlagewerken

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zur Entscheidung des BFH vom 18.01.2012, Az.: XI R 13/10 (Vorsteuerberichtigung bei Gebäuden)" von Dipl.-Finw. Frank Fritsch, original erschienen in: UStB 2012, 153 - 155.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 28.08.2014 - V R 49/13

    Erwerb des Restanteils an einem Mähdrescher vom Gemeinschafter einer

    b) Die Entnahme eines Gegenstands aus dem Unternehmen i.S. des § 3 Abs. 1b Satz 1 Nr. 1 UStG liegt nur dann vor, wenn der Vorgang bei entsprechender Ausführung an einen Dritten als Lieferung bzw. Werklieferung anzusehen wäre (BFH-Urteil vom 18. Januar 2012 XI R 13/10, BFH/NV 2012, 1012, Rz 22).
  • FG Rheinland-Pfalz, 13.06.2017 - 3 K 1111/16

    Vorsteuerberichtigung bei einem ehemals gemischt genutzten Gebäude

    Nach § 15a Abs. 2 Satz 1 UStG ist bei der Berichtigung nach § 15a Abs. 1 UStG für jedes Kalenderjahr der Änderung in den Fällen des Satzes 1 von einem Fünftel und in den Fällen des Satzes 2 von einem Zehntel der auf das Wirtschaftsgut entfallenden Vorsteuerbeträge auszugehen (vgl. BFH-Urteil vom 18. Januar 2012 - XI R 13/10, BFH/NV 2012, 1012).
  • FG Münster, 15.03.2016 - 15 K 1473/14

    Umsatzsteuerliche Erfassung der Veräußerung einer Anlieferungs-Referenzmenge für

    Eine Entnahme von Gegenständen oder Rechten ist eine tatsächliche, vom Willen des Unternehmers gesteuerte, nicht auf eine Gegenleistung abzielende Wertabgabe des Unternehmens zu unternehmensfremden Zwecken (st. Rechtsprechung vgl. BFH-Urteile vom 3.11.1983 V R 4-5/73, BFHE 140, 115, BStBl. II 1984, 169, vom 26.4.1995 XI R 5/94, BFHE 178, 474, BStBl. II 1996, 248 und vom 18.1.2012 XI R 13/10, BFH/NV 2012, 1012).

    Nach der Rechtsprechung des BFH schließt die Nutzungsüberlassung eines Gegenstands an eine GbR, deren Mitunternehmer der Kläger ist, die fortdauernde Zuordnung dieses Gegenstands zum Unternehmen i. S. des § 2 UStG nicht aus (so ausdrücklich BFH-Urteil vom 18.1.2012 XI R 13/10, BFH/NV 2012, 1012 Rn. 28 ff.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht