Rechtsprechung
   BFH, 18.03.2004 - V R 11/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,2221
BFH, 18.03.2004 - V R 11/02 (https://dejure.org/2004,2221)
BFH, Entscheidung vom 18.03.2004 - V R 11/02 (https://dejure.org/2004,2221)
BFH, Entscheidung vom 18. März 2004 - V R 11/02 (https://dejure.org/2004,2221)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2221) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    AO 1977 § 122 Abs. 5, § 124 Abs. 1 Satz 1; VwZG § 3 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3; ZPO § 195 Abs. 2

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    AO 1977 § 122 Abs. 5, § 124 Abs. 1 Satz 1; VwZG § 3 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3; ZPO § 195 Abs. 2

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Schätzung der Besteuerungsgrundlagen wegen der Nichtabgabe der Umsatzsteuererklärung - Persönliche Bekanntgabe des Umsatzsteuerbescheides in Form der förmlichen Zustellung durch die Post - Voraussetzungen für eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Förmliche Zustellung eines Umsatzsteuerbescheids

  • datenbank.nwb.de

    Notwendige Angaben zur einwandfreien Indentifizierung der zuzustellenden Sendung im Fall eines erstmaligen USt-Bescheids

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 205, 501
  • BB 2004, 1322
  • DB 2004, 1410
  • BStBl II 2004, 540
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (16)

  • BFH, 13.10.2005 - IV R 44/03

    Förmliche Zustellung von Feststellungsbescheiden - Angabe des Gegenstands der

    Ebenfalls für formgerecht hielt der BFH die Zustellung eines Umsatzsteuerbescheids mit der Angabe der Steuernummer im Feld 1.1 der PZU und der Angabe "UStB 97" in dem daran anschließenden Feld unter der Gliederungsnummer 1.2 (BFH-Urteil vom 18. März 2004 V R 11/02, BFHE 205, 501, BStBl II 2004, 540, unter Aufhebung des ebenfalls von der Klägerin zitierten Urteils des FG Köln vom 27. November 2000 1 K 2602/99, Deutsches Steuerrecht/Entscheidungsdienst --DStRE-- 2002, 1350).
  • BFH, 28.08.2006 - II B 86/04

    NZB: Beweisaufnahme, Zustellung durch PZU

    Auch handelt es sich um den erstmals unter dieser Steuernummer erlassenen Feststellungsbescheid (vgl. für den erstmals für einen Erhebungszeitraum erlassenen Steuerbescheid der bezeichneten Steuerart BFH-Urteil vom 18. März 2004 V R 11/02, BFHE 205, 501, BStBl II 2004, 540).

    Sie kann auch in anderer Weise vorgenommen werden (vgl. m.w.N. BFH-Urteile in BFHE 205, 501, BStBl II 2004, 540; vom 25. Oktober 1995 I R 16/95, BFHE 179, 202, BStBl II 1996, 301).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 16.12.2004 - 3 L 403/01

    Zustellung des Widerspruchsbescheides und Wiederaufgreifen des Verfahrens

    Die Regelungen des VwZG über die förmliche Zustellung zeichnen sich insgesamt durch Formstrenge aus, weil anders der vom Gesetz beabsichtigte Zweck, eine rasche und mühelose Feststellung darüber zu ermöglichen, ob eine Zustellung wirksam ist, nicht verwirklicht werden kann (BFH, Urt. vom 16.3.2000 - III R 19/99 -, BFHE 191, 486; Urt. v. 18.3.2004 - V R 11/02 -, Juris m.w.N.).

    Da die Postzustellungsurkunde nicht die Übergabe des Schriftstücks selbst, sondern nur die Übergabe einer Sendung bezeugt, stellt die Angabe der Geschäftsnummer auf der Sendung sowie auf der Postzustellungsurkunde die einzige urkundliche Beziehung zwischen dieser und dem zuzustellenden Schriftstück her (vgl. BFH, Beschl. vom 17.6.1998 - X B 139/97 -, BFH/NV 1999, 187; Urt. v. 18.3.2004 - V R 11/02 -, Juris m.w.N.; Engelhardt/App, VwVG/VwZG, 6. Aufl. 2004, § 3 VwZG Rn. 3).

  • VG Düsseldorf, 25.11.2019 - 28 K 19280/17

    Zustellung Postzustellungsurkunde Schriftstück Briefkasten Einwurf

    BFH, Urteil vom 18. März 2004 - V R 11/02 - BFHE 205, 501; VGH München, Beschluss vom 11. Juli 1996 - 12 B 95.3687 - juris Rn 10 - VG Frankfurt (Oder), Urteil vom 10. Oktober 2007 - 5 K 1442/05 - juris Rn. 18.
  • BFH, 07.12.2005 - I B 90/05

    NZB - Überraschungsentscheidung; mangelnde Sachaufklärung

    Dass das Gericht in der mündlichen Verhandlung erörterte Gesichtspunkte letztlich für entscheidungsunerheblich angesehen und zur Begründung einer Streitfrage (Datum als notwendiger oder entbehrlicher Bestandteil der Geschäftsnummer zur Identifizierung des Schriftstücks) auf eine veröffentlichte Entscheidung des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 18. März 2004 V R 11/02 (BFHE 205, 501, BStBl II 2004, 540) Bezug genommen hat, die bisher nicht erörtert wurde, gibt dem Rechtsstreit aber schon keine "Wendung" in dem zu a) beschriebenen Sinn.
  • BFH, 07.07.2004 - X R 33/02

    PZU: gleichzeitige Zustellung mehrerer Schriftstücke

    Deshalb muss sie geeignet sein, den Verwaltungsakt, die Gerichtsentscheidung oder das sonstige Schriftstück, dessen Zustellung vorgenommen worden ist, zu konkretisieren (BFH-Urteile vom 12. September 1995 IX R 72/94, BFHE 178, 546, BStBl II 1995, 898; vom 25. Oktober 1995 I R 16/95, BFHE 179, 202, BStBl II 1996, 301, m.w.N., und vom 18. März 2004 V R 11/02, BStBl II 2004, 540; Senatsbeschluss in BFH/NV 1999, 187).
  • OLG Brandenburg, 07.11.2005 - 1 Ss OWi 239 B/05

    Zustellung im Bußgeldverfahren: Verneinung eines Zustellungsmangels bei

    Die Angabe der Geschäftsnummer auf der Sendung sowie auf der Postzustellungsurkunde stellt die einzige urkundliche Beziehung zwischen dieser und dem zuzustellenden Schriftstück her (std. Rspr. des BFH, vgl. BFHE 178, 546; 179, 202; 205, 501; NVwZ-RR 1991, 115; BFH/NV 2005, 66).
  • BFH, 04.04.2011 - VIII B 112/10

    Wirksamkeit der förmlichen Zustellung - Bestimmtheit und Vollständigkeit der

    Es ist deshalb insoweit auch nicht von dem BFH-Urteil vom 18. März 2004 V R 11/02 (BFHE 205, 501, BStBl II 2004, 540) abgewichen.
  • FG München, 28.11.2006 - 6 K 2959/05

    Bekanntgabe durch förmliche Zustellung; Angabe der "Geschäftsnummer" auf der PZU

    Vielmehr bedarf es im Fall eines Steuerbescheids der Ergänzung um die Steuerart sowie das Steuerjahr (BFH-Urteil vom 18. März 2004, V R 11/02, BFH/NV 2004, 996).

    "ggf. weitere Kennz." aus, das entsprechend seiner vorgedruckten Umschreibung der Konkretisierung der Geschäftsnummer dient (BFH-Urteil in BFH/NV 2004, 996).

  • FG Hamburg, 19.05.2016 - 2 K 138/15

    Wirksamkeit der Rechtsbehelfsbelehrung bei fehlendem Hinweis auf die Möglichkeit

    Mehr ist zur Identifizierung des Schriftstücks nicht erforderlich, insbesondere nicht die Mitteilung des Erklärungsinhalts (vgl. BFH-Urteil vom 18. März 2004 V R 11/02, BStBl. II 2004, 540).
  • BVerwG, 21.12.2005 - 5 B 25.05

    Rechtmäßigkeit der Zustellung eines Verwaltungsaktes - 'Sammelaktenzeichen' ohne

  • FG Hamburg, 25.05.2010 - 3 K 188/09

    Wahrung der Festsetzungsfrist durch rechtzeitige Zustellung, deren Mangel erst

  • FG Düsseldorf, 27.02.2009 - 3 K 2450/08

    Verfristung der Erhebung einer Anfechtungsklage; Voraussetzung der Gewährung

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2008 - L 6 (7) SB 192/06

    Gesundheitliche Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Nachteilsausgleichs

  • VG Frankfurt/Oder, 10.10.2007 - 5 K 1442/05

    Zahlung eines nach dem Frontmetermaßstab berechneten "Baukostenzuschusses"

  • VG Potsdam, 09.03.2018 - 8 M 4/18

    Hinweispflicht auf die Zulässigkeit der Ersatzzwangshaft

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht