Rechtsprechung
   BFH, 18.05.2000 - IV R 84/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,2388
BFH, 18.05.2000 - IV R 84/99 (https://dejure.org/2000,2388)
BFH, Entscheidung vom 18.05.2000 - IV R 84/99 (https://dejure.org/2000,2388)
BFH, Entscheidung vom 18. Mai 2000 - IV R 84/99 (https://dejure.org/2000,2388)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,2388) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Grund und Boden - steuerfreie Entnahme - Gemischtgenutzte Flächen - Hoffläche - Übergangsregelung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Steuerfreie Entnahmen von Grund und Boden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Einkommensteuer; Umfang der steuerfreien Entnahme des zu einer Wohnung gehörenden Grund und Bodens i. S. des § 52 Abs. 15 EStG 1987

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 191, 547
  • BB 2000, 1774
  • DB 2000, 1744
  • BStBl II 2000, 470
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 08.03.2007 - IV R 57/04

    Betriebsaufgabe eines landwirtschaftlichen Betriebs; Verpächterwahlrecht auch für

    Dass die Hofstelle bei der Verpachtung des land- und forstwirtschaftlichen Betriebs im Ganzen ebenso wie bei der parzellenweisen Verpachtung der landwirtschaftlichen Flächen zurückbehalten wird, ist für die Anwendung der Betriebsverpachtungsgrundsätze jedoch unschädlich (Senatsurteile vom 18. Mai 2000 IV R 84/99, BFHE 191, 547, BStBl II 2000, 470, unter 1. der Entscheidungsgründe; vom 21. September 2000 IV R 29/99, BFH/NV 2001, 433, und vom 20. Januar 2005 IV R 35/03, BFH/NV 2005, 1046, m.w.N.).
  • BFH, 26.06.2003 - IV R 61/01

    Verpachtung eines landwirtschaftlichen Betriebs

    Der erkennende Senat hat in seiner Entscheidung in BFHE 188, 310, BStBl II 1999, 398 deutlich gemacht, dass es schon immer land- und forstwirtschaftliche Betriebe ohne Hofstelle gab, es namentlich bei der Bewirtschaftung von Stückländereien einer Hofstelle nicht bedarf und dass die Betriebsverpachtungsgrundsätze auch dann anzuwenden sind, wenn die Hofstelle nicht mitverpachtet wird (s. auch Senatsurteile vom 18. Mai 2000 IV R 84/99, BFHE 191, 547, BStBl II 2000, 470 zu 1. der Entscheidungsgründe, und vom 21. September 2000 IV R 29/99, BFH/NV 2001, 433, m.w.N.).
  • BFH, 11.12.2003 - IV R 40/02

    Abwasserbaubeiträge als Anschaffungskosten

    Zwar stellt das für eigene Wohnzwecke genutzte Gebäude grundsätzlich ein anderes Wirtschaftsgut dar als die Wirtschaftsgebäude (vgl. BFH-Urteil vom 18. Mai 2000 IV R 84/99, BFHE 191, 547, BStBl II 2000, 470); das ändert aber nichts daran, dass das Wohngebäude in den Streitjahren --nicht anders als die Wirtschaftsgebäude-- noch für betriebliche Zwecke genutzt wurde und Teil des notwendigen Betriebsvermögens war (§ 13 Abs. 2 Nr. 2 EStG a.F.; vgl. z.B. Senatsurteil vom 16. Dezember 1999 IV R 53/99, BFH/NV 2000, 1078).
  • FG Baden-Württemberg, 20.03.2003 - 6 K 281/02

    Keine zwangsweise Entnahme des nicht zur Wohnung dazugehörenden Grund und Bodens

    In dem Verfahren IV R 84/99 (BFH-Urteil vom 18. Mai 2000, BStBl II 2000, 470) ist der BFH davon ausgegangen, dass bei einem einheitlichen Grundstück die das Wohnhaus und die zugehörige Fläche des Grund und Bodens übersteigende Fläche Betriebsvermögen geblieben ist und nicht der Entnahmefiktion des § 52 Abs. 15 Satz 6 EStG alter Fassung bei Abwahl der Nutzungswertbesteuerung unterlegen hat.
  • FG Rheinland-Pfalz, 22.10.2002 - 2 K 1643/99

    Einbeziehung stiller Reserven bei Beurteilung der Gewinnerzielungsabsicht auch

    Die Rechtsprechung des BFH unterstellt ebenfalls, dass es sich um eine steuerfreie Entnahme handelt (zuletzt BFH Urteil vom 18. Mai 2000 IV R 84/99, BStBl II 2000, 470).
  • FG München, 29.07.2003 - 13 K 5360/99

    Zur Wohnung gehörender Grund und Boden bei Abwahl der Nutzungswertbesteuerung;

    b) Der Teil des zur Wohnung gehörenden Grund und Bodens, der den erforderlichen und üblichen Umfang übersteigt, wird nach Verwaltungsauffassung (vgl. BMF-Schreiben vom 13.1.1998, BStBl I 1998, 129), der sich der Senat anschließt, mit dem Wegfall der Nutzungswertbesteuerung steuerpflichtig entnommen, auch wenn weiterhin - wie im Streitfall - ein einheitlicher Nutzungs - und Funktionszusammenhang mit der Wohnung besteht (vgl. auch Kanzler, FR 2000, 1053, Anm. zum BFH-Urteil vom 18.5.2000 IV R 84/99, FR 2000, 1051).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht