Rechtsprechung
   BFH, 18.05.2017 - IV R 30/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,24985
BFH, 18.05.2017 - IV R 30/15 (https://dejure.org/2017,24985)
BFH, Entscheidung vom 18.05.2017 - IV R 30/15 (https://dejure.org/2017,24985)
BFH, Entscheidung vom 18. Mai 2017 - IV R 30/15 (https://dejure.org/2017,24985)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,24985) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Sachliche Gewerbesteuerpflicht gewerblich geprägter Personengesellschaft; Gewährung der sog. erweiterten Kürzung bei abgekürztem Erhebungszeitraum

  • IWW

    § 9 Nr. 1 Satz 2 des Gewerbesteuergesetzes (GewStG), § ... 164 Abs. 2 der Abgabenordnung, § 20 des Einkommensteuergesetzes (EStG), § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG, § 126 Abs. 2 der Finanzgerichtsordnung, § 6 GewStG, § 14 GewStG, § 10 Abs. 1 GewStG, § 14 Satz 1 GewStG, § 14 Satz 3 GewStG, § 7 Satz 1 GewStG, §§ 8, 9 GewStG, § 7 Satz 2 Nr. 1 Alternative 1 GewStG, § 9 Nr. 1 Satz 1 GewStG, § 2 Abs. 1 Satz 1 GewStG, § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG, § 2 Abs. 2 Satz 1 GewStG, § 118 Abs. 2 FGO, § 135 Abs. 2 FGO, § 90 Abs. 2 FGO

  • Bundesfinanzhof

    Sachliche Gewerbesteuerpflicht gewerblich geprägter Personengesellschaft; Gewährung der sog. erweiterten Kürzung bei abgekürztem Erhebungszeitraum

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 2 Abs 2 S 1 GewStG 2002, § 9 Nr 1 S 2 GewStG 2002, § 14 S 3 GewStG 2002, § 15 Abs 3 Nr 2 EStG 2002, GewStG VZ 2007
    Sachliche Gewerbesteuerpflicht gewerblich geprägter Personengesellschaft; Gewährung der sog. erweiterten Kürzung bei abgekürztem Erhebungszeitraum

  • Wolters Kluwer

    Beendigung der gewerblichen Tätigkeit einer grundstücksverwaltenden GmbH & Co. KG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beendigung der gewerblichen Tätigkeit einer grundstücksverwaltenden GmbH & Co. KG

  • rechtsportal.de

    GewStG § 9 Nr. 1 S. 2
    Beendigung der gewerblichen Tätigkeit einer grundstücksverwaltenden GmbH & Co. KG

  • datenbank.nwb.de

    Sachliche Gewerbesteuerpflicht gewerblich geprägter Personengesellschaft; Gewährung der sog. erweiterten Kürzung bei abgekürztem Erhebungszeitraum

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Gewerblich geprägte Personengesellschaft - und die sachliche Gewerbesteuerpflicht

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Erweiterte gewerbesteuerliche Kürzung auch bei Beendigung der grundstücksverwaltenden Tätigkeit

Sonstiges (2)

  • IWW (Verfahrensmitteilung)

    EStG § 15 Abs 3 Nr 2, GewStG § 9 Nr 1 S 2
    Erweiterte Kürzung, Grundstücksunternehmen, Gewerblich geprägte Personengesellschaft, Kapitalforderung, Vermögensverwaltung

  • juris(Abodienst) (Verfahrensmitteilung)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Bremen, 18.10.2017 - 3 K 36/17
    Bei einer gewerblich geprägten Personengesellschaft endet die sachliche Gewerbesteuerpflicht, ebenso wie bei Einzelunternehmen und Mitunternehmerschaften, mit dem Ende der werbenden Tätigkeit (BFH-Urteil vom 18. Mai 2017 IV R 30/15, BFH/NV 2017, 1191 , [...] Rz 18 m.w.N.).

    Anders als die GmbH & Co. KG in dem vom BFH mit Urteil in BFH/NV 2017, 1191 ([...] Rz 20 f.), entschiedenen Fall war die Klägerin im vorliegenden Verfahren weiterhin werbend tätig; sie war im Februar 2007 nicht bereits aufgelöst und hat sich auch nicht auf Liquidierungsmaßnahmen (z.B. Einziehung von Mietzahlungen und Auskehrung an die Käuferin, Ein- und Auszahlung von Betriebskostendifferenzen, Abwicklung der Bankenfinanzierung) beschränkt.

  • FG Berlin-Brandenburg, 13.08.2019 - 8 K 8310/15

    Tätigkeits- und zeitraumbezogene Auslegung des Ausschließlichkeitserfordernis in

    Nichts anderes ergibt sich aus dem Urteil des Gerichts vom 03. September 2013 (6 K 6111/11, Entscheidungen der Finanzgerichte -EFG- 2013, 1950), denn hier hatte der 6. Senat nur entschieden, dass bei unterjähriger Veräußerung des (letzten oder einzigen) Grundstücks die erweiterte Gewerbesteuerkürzung nur gewährt werden könne, wenn in direktem zeitlichen Zusammenhang mit der Veräußerung die Geschäftstätigkeit eingestellt und die Mitunternehmerschaft liquidiert werde (vgl. dazu später auch FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 05. Mai 2015, 6 K 6359/12, EFG 2015, 1468; BFH, Urteil vom 18. Mai 2017, IV R 30/15, BFH/NV 2017, 1191).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht