Rechtsprechung
   BFH, 18.09.2001 - VII B 133/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,12334
BFH, 18.09.2001 - VII B 133/01 (https://dejure.org/2001,12334)
BFH, Entscheidung vom 18.09.2001 - VII B 133/01 (https://dejure.org/2001,12334)
BFH, Entscheidung vom 18. September 2001 - VII B 133/01 (https://dejure.org/2001,12334)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,12334) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Wiedereinsetzung - Fristversäumnis - Begründungsfrist - Verschulden - Sprache - Ausländer - Übersetzer - Prozeßbevollmächtigter - Zustellung - Niederlegung

  • Judicialis

    ZPO § 182; ; ZPO § 418 Abs. 1; ; ZPO § 418 Abs. 2; ; FGO § 53 Abs. 2; ; FGO § 116 Abs. 3 Satz 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG München, 11.12.2007 - 10 K 52/07

    Möglichkeit der Änderung eines Kindergeldablehnungsbescheides wegen

    Sofern der Kl selbst nicht in der Lage gewesen sein sollte, den Inhalt der Belehrungen zu verstehen, hätte er sich fachkundiger Hilfe (ggf. Übersetzung, Beratung) bedienen müssen (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 14.03.1989 VIII R 295/84, BFH/NV 1989, 754, BFH-Beschluss vom 18.09.2001 VII B 133/01, BFH/NV 2002, 209).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht