Rechtsprechung
   BFH, 18.10.1988 - VIII R 172/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,508
BFH, 18.10.1988 - VIII R 172/85 (https://dejure.org/1988,508)
BFH, Entscheidung vom 18.10.1988 - VIII R 172/85 (https://dejure.org/1988,508)
BFH, Entscheidung vom 18. Januar 1988 - VIII R 172/85 (https://dejure.org/1988,508)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,508) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons
  • Wolters Kluwer

    Übergang des Vermögens vom Erblasser auf den oder die Erben - Voraussetzungen für das Vorliegen eines unentgeltlichen Vorgangs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 16 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 3 S. 1

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 16 EStG
    Einkommensteuer; Gewinnrealisierung bei Erbauseinandersetzung über Betriebsvermögen? ?

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 156, 92
  • NJW 1989, 1888 (Ls.)
  • BB 1989, 1172
  • BB 1989, 1173
  • DB 1989, 1215
  • BStBl II 1989, 549
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 05.07.1990 - GrS 2/89

    1. Erbfall und Erbauseinandersetzung bilden für die Einkommensbesteuerung keine

    Der VIII. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat mit Beschluß vom 18. Oktober 1988 im Revisionsverfahren VIII R 172/85 dem Großen Senat folgende Rechtsfragen zur Entscheidung vorgelegt:.

    Wegen weiterer Einzelheiten wird auf den Inhalt des in BFH/NV 1989, 487 veröffentlichten Vorlagebeschlusses verwiesen.

  • BFH, 29.10.1991 - VIII R 51/84

    1. Zur Vererbung von Anteilen an einer Personengesellschaft bei einfacher und

    Eine Erbengemeinschaft kann Gesellschafterin einer Liquidationsgesellschaft sein (BFH-Beschluß vom 18. Oktober 1988 VIII R 172/85, BFH/NV 1989, 487 m. w. N.; Groh, DB 1990, 2135, 2140; ders., DB 1991, 724, 725; Ruban, DStR 1991, 65, 70; Crezelius, JbFSt 1989, 90, 234, 235).
  • BFH, 25.04.1990 - X R 38/86

    Altenteilsleistungen als dauernde Last abziehbar, auch wenn Abänderbarkeit der

    Unabhängig davon hat er angeregt, die Sache wegen der Vorlagebeschlüsse des VIII. Senats vom 18. Oktober 1988 VIII R 172/85 (BFH/NV 1989, 487) und des IX. Senats in BFHE 157, 345, BStBl II 1989, 772 dem Großen Senat zur (Mit-)Entscheidung vorzulegen.
  • FG Baden-Württemberg, 25.05.2000 - 10 K 193/97

    Anwendbarkeit der Realteilungsgrundsätze auf eine anlässlich der Ehescheidung

    Nach dem Vorlagebeschluß des VIII. Senats (Beschluß vom 18. Oktober 1988 VIII R 172/85, BStBl II 1989, 549) wurde vielfach befürchtet, daß in Zukunft eine erfolgsneutrale Auseinandersetzung bei Nachlässen, die Betriebs- und Privatvermögen enthielten, nicht mehr möglich sein würde.

    Der VIII. Senat wollte die Auseinandersetzung über einen Mischnachlaß als tauschähnlichen Vorgang verstanden wissen; er erhielt eine Aufdeckung der stillen Reserven bei den Miterben, die ihr anteiliges Betriebsvermögen gegen anteiliges Privatvermögen aus dem Nachlaß eintauschten, für zwangsläufig und unvermeidbar (vgl. die Gründe des Vorlagebeschlusses in BFH/NV 1989, 487-494).

  • FG Baden-Württemberg, 22.03.2006 - 12 K 22/05

    Betriebsgrundstück als wesentliche Betriebsgrundlage eines Juweliergeschäfts -

    Eine Erbengemeinschaft kann Gesellschafterin einer Liquidationsgesellschaft sein (vgl. u.a. BFH-Beschluss vom 18. Oktober 1988 VIII R 172/85, BFH/NV 1989, 487).
  • BFH, 01.12.1999 - IV B 27/99

    Verkauf eines Mitunternehmeranteils (Miterbenanteils)

    Übernimmt einer der Miterben den Anteil eines anderen Miterben gegen Zahlung einer Abfindung, so ist dieser Vorgang einkommensteuerrechtlich nach den Grundsätzen zu beurteilen, die für die Veräußerung eines Mitunternehmeranteils i.S. von § 16 Abs. 1 Nr. 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) gelten (BFH-Urteil vom 26. März 1991 VIII R 172/85, BFH/NV 1991, 738).
  • FG Niedersachsen, 28.05.2002 - 1 K 39/00

    Kostenfaktor bei der Kostenmiete: Schätzung oder Schätzungsgrundlage? -

    Der BFH kann eine Schätzung nur daraufhin überprüfen, ob anerkannte Schätzungsgrundsätze, Denkgesetze und allgemeine Erfahrungssätze beachtet wurden (z.B. BFH-Beschluß vom 18. Oktober 1988 VIII R 172/85, BFHE 156, 92; BStBl. II 1989, 549).
  • LG München I, 31.05.1989 - 25 O 2667/88

    Erbauseinandersetzung im Betriebsvermögen / Haftung des Steuerberaters wegen

    Wenn der Sachbearbeiter ... der Beklagten sich bei der Entwicklung seines Einlage-Realteilungs-Modells der z.B. von Knobbe-Keuk, Bilanz- und Unternehmenssteuerrecht, 6. Aufl., Seite 654 vertretenen Auffassung angeschlossen haben sollte, so kann ihm daraus allein zwar noch kein Schuldvorwurf gemacht werden; die Rechtsentwicklung war damals und ist auch heute noch nicht gänzlich geklärt (vgl. zum Streitstand auch Hörger in Littmann, EStG , 15. Aufl., § 16 Randziffer 195 m.w.N; vgl. im übrigen zur Frage der Erbauseinandersetzung über einen Mischnachlaß z.B. zuletzt Hardt, Miterbe - als Mitunternehmer, DStR, 1989, 93 ff und 124 ff, insbesondere unter B.II.7. und BFH-Beschluß vom 18. Oktober 1988, Az: VIII R 172/85, Vorlage an den Großen Senat des BFH betreffend betriebliche Erbauseinandersetzung wegen grundsätzlicher Bedeutung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht