Rechtsprechung
   BFH, 19.02.1982 - III R 108/80   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1982,1179
BFH, 19.02.1982 - III R 108/80 (https://dejure.org/1982,1179)
BFH, Entscheidung vom 19.02.1982 - III R 108/80 (https://dejure.org/1982,1179)
BFH, Entscheidung vom 19. Februar 1982 - III R 108/80 (https://dejure.org/1982,1179)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1982,1179) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    BewG 1965 § 121 Abs. 2 Nr. 3, Abs. 3 Satz 2

  • Wolters Kluwer

    Inlandsvermögen - Leibrentenverpflichtung - Unterhaltsansprüche

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Kein wirtschaftlicher Zusammenhang einer Leibrentenverpflichtung mit dem Inlandsvermögen des Verpflichteten bei Bestehen von Unterhaltsansprüchen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz und Auszüge)

    BewG (1965) § 121 Abs. 2 Nr. 3, Abs. 3 Satz 2

Papierfundstellen

  • BFHE 135, 338
  • NJW 1983, 648
  • BStBl II 1982, 449
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 22.07.2015 - II R 12/14

    Verbindlichkeiten aus Pflichtteil und Zugewinnausgleich des überlebenden

    Ein wirtschaftlicher Zusammenhang von Schulden mit der Gesamtheit oder einzelnen Teilen des Betriebsvermögens i.S. des § 103 Abs. 1 BewG wird angenommen, wenn die Entstehung der Schuld ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die das Betriebsvermögen betreffen (BFH-Urteile vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BFHE 135, 338, BStBl II 1982, 449, und in BFHE 210, 463, BStBl II 2005, 797).
  • BFH, 06.07.2005 - II R 34/03

    Berechnung des Stundungsbetrages nach § 25 Abs. 1 Satz 2 ErbStG bei Zuwendung

    Ein wirtschaftlicher Zusammenhang i.S. des § 103 BewG wird angenommen, wenn die Entstehung der Schuld ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die das Betriebsvermögen betreffen (so Urteile des Reichsfinanzhofs --RFH-- vom 14. November 1935 III A 134/34, RStBl 1935, 1465, sowie des BFH vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BFHE 135, 338, BStBl II 1982, 449).
  • BFH, 22.07.2015 - II R 21/13

    Auf Zahlung von Geld gerichtetes Untervermächtnis auch bei vermächtnisweisem

    Ein wirtschaftlicher Zusammenhang von Schulden mit der Gesamtheit oder einzelnen Teilen des Betriebsvermögens i.S. des § 103 Abs. 1 BewG wird angenommen, wenn die Entstehung der Schuld ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die das Betriebsvermögen betreffen (BFH-Urteile vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BFHE 135, 338, BStBl II 1982, 449, und in BFHE 210, 463, BStBl II 2005, 797).
  • BFH, 25.10.1995 - II R 45/92

    Bei der erbschaftsteuerrechtlichen Beurteilung von Nachlaßverbindlichkeiten

    aa) Der für einen Schuldenabzug geforderte wirtschaftliche Zusammenhang zwischen einem Vermögensgegenstand und einer Schuld oder einer Last setzt voraus, daß die Entstehung der Verbindlichkeit ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die diesen Vermögensgegenstand betreffen (BFH-Urteil vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BFHE 135, 338, BStBl II 1982, 449; Kapp/Ebeling, Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz, Kommentar, 11. Aufl., § 2 Rdnr. 46).
  • BFH, 22.07.2015 - II R 15/14

    Im Wesentlichen inhaltsgleich mit BFH-Urteil vom 22. 07. 2015 II R 12/14 -

    Ein wirtschaftlicher Zusammenhang von Schulden mit der Gesamtheit oder einzelnen Teilen des Betriebsvermögens i.S. des § 103 Abs. 1 BewG wird angenommen, wenn die Entstehung der Schuld ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die das Betriebsvermögen betreffen (BFH-Urteile vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BFHE 135, 338, BStBl II 1982, 449, und in BFHE 210, 463, BStBl II 2005, 797).
  • FG Baden-Württemberg, 01.03.1996 - 9 K 276/93

    Kein Wohnsitz im Inland trotz der regelmäßigen bis zu sechswöchigen Nutzung einer

    Der für einen Schuldabzug erforderliche wirtschaftliche Zusammenhang zwischen einem Vermögens stand im Sinne des sog. Inlandsvermögens (§ 2 Abs. 1 Nr. 3 ErbStG 1974 i.V.m. § 121 Abs. 2 BewG ) und einer Schuld oder Last setzt voraus, daß die Entstehung der Verbindlichkeit ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die diesen Vermögensgegenstand betreffen (BFH-Urteil vom 19. Februar 1982 III R 100/80, BStBl II 1982, 449 ).
  • FG Rheinland-Pfalz, 03.06.2004 - 4 K 2085/01

    Zur anteiligen Kürzung des als Nachlassverbindlichkeit geltend gemachten

    Vermögensgegenstand und Schulden stehen zueinander in wirtschaftlichem Zusammenhang, wenn die Entstehung der Verbindlichkeit ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die den Vermögensgegenstand selbst betreffen (st. Rspr.; vgl. z.B.: BFH vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BStBl II 1982 S. 449 ; BFH vom 18. Dezember 1990 VIII R 1/88, BStBl II 1991 S. 911 ; FG Baden-Württemberg vom 22. Januar 2003 13 K 63/99, EFG 2003 S. 1717 ).
  • FG Baden-Württemberg, 22.01.2003 - 13 K 63/99

    Anwendbarkeit des § 10 Abs. 6 Satz 5 ErbStG bei Berechnung der nach § 25 Abs. 1

    Ein wirtschaftlicher Zusammenhang zwischen einem Vermögensgegenstand und einer Schuld oder Last wird angenommen, wenn die Entstehung der Schuld oder Last ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die diesen Vermögensgegenstand betreffen (BFH-Urteil vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BStBl II 1982, 449, 450).
  • FG Baden-Württemberg, 22.01.2003 - 13 K 65/99

    Anwendbarkeit des § 10 Abs. 6 Satz 5 ErbStG bei Berechnung der nach § 25 Abs. 1

    Ein wirtschaftlicher Zusammenhang zwischen einem Vermögensgegenstand und einer Schuld oder Last wird angenommen, wenn die Entstehung der Schuld oder Last ursächlich und unmittelbar auf Vorgängen beruht, die diesen Vermögensgegenstand betreffen (BFH-Urteil vom 19. Februar 1982 III R 108/80, BStBl II 1982, 449, 450).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht