Rechtsprechung
   BFH, 19.05.2009 - VII B 207/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,9628
BFH, 19.05.2009 - VII B 207/08 (https://dejure.org/2009,9628)
BFH, Entscheidung vom 19.05.2009 - VII B 207/08 (https://dejure.org/2009,9628)
BFH, Entscheidung vom 19. Mai 2009 - VII B 207/08 (https://dejure.org/2009,9628)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,9628) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Darlegungsanforderungen, Klärungsbedarf und Klärungsfähigkeit bei der Haftung des faktischen Geschäftsführers; Aufgabenverteilung zwischen mehreren formellen Geschäftsführern; Inhaftungnahme eines nominell bestellten Geschäftsführers neben der Haftung sog. "faktischer ...

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen einer Haftung einer faktisch als Geschäftsführer einer GmbH handelnden Person; Anforderungen an ein Auftreten des in Anspruch Genommenen im Innen- und Außenverhältnis zur Bejahung der Voraussetzungen einer faktischen Geschäftsführertätigkeit für eine ...

  • datenbank.nwb.de

    Aufgabenverteilung zwischen mehreren formellen Geschäftsführern; Haftung des faktischen Geschäftsführers; Darlegung der Verletzung des Anspruchs auf rechtliches Gehör; Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 05.08.2010 - V R 13/09

    Haftung des Lieferers in einem Umsatzsteuerkarussell gemäß § 71 AO -

    Verfügungsberechtigter i.S. des § 35 AO ist nach der ständigen Rechtsprechung des BFH jeder, der nach dem Gesamtbild der Verhältnisse rechtlich und wirtschaftlich über Mittel, die einem anderen zuzurechnen sind, verfügen kann und als solcher nach außen auftritt (ständige Rechtsprechung, vgl. BFH-Entscheidungen vom 10. Mai 1989 I R 121/85, BFH/NV 1990, 7; vom 27. November 1990 VII R 20/89, BFHE 163, 106, BStBl II 1991, 284; vom 24. April 1991 I R 56/89, BFH/NV 1992, 76; in BFH/NV 1993, 213; vom 19. Mai 2009 VII B 207/08, nicht veröffentlicht --n.v.--).
  • FG Köln, 15.12.2017 - 13 V 2969/17
    Nach der insoweit übereinstimmenden Rechtsprechung des BFH (vgl. z.B. BFH-Beschlüsse vom 9. Januar 2013 VII B 67/12, BFH/NV 2013, 898; vom 19. Mai 2009 VII B 207/08, juris) und des Bundesgerichtshofs (vgl. z.B. BGH-Urteile vom 11. Juli 2005 II ZR 235/03, DStR 2005, 1705; vom 21. März 1988 II ZR 194/87, NJW 1988, 1789) ist für die Beurteilung der Frage, ob jemand faktisch wie ein Organmitglied aufgetreten ist und gehandelt hat ,auf das Gesamterscheinungsbild seines Auftretens abzustellen.
  • FG Hamburg, 29.10.2009 - 3 K 204/09

    Keine Beschwer bei bestandskräftig gewordener Zwangsgeldandrohung - Keine

    Faktischer Geschäftsführer (§ 34 AO) kann unter entsprechenden Umständen auch ein Gesellschafter sein (vgl. FG Hamburg vom 22. April 2008 3 K 222/06, Deutsche Steuerzeitung -DStZ- 2009, 377, EFG 2009, 890, Juris m.w.N.; nachgehend BFH vom 19. Mai 2009 VII B 207/08, Juris).
  • FG Köln, 17.01.2014 - 13 V 3359/13

    Besonderheiten bei AdV von Ermessensverwaltungsakten im Rahmen des

    Nach der insoweit übereinstimmenden Rechtsprechung des BFH (vergleiche z.B. BFH-Beschlüsse vom 9. Januar 2013 VII B 67/12, BFH/NV 2013, 898; vom 19. Mai 2009 VII B 207/08, juris) und des Bundesgerichtshofs (vergleiche z.B. BGH-Urteil vom 11. Juli 2005 II ZR 235/03, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung - HFR - 2005, 1220) ist für die Beurteilung der Frage, ob jemand faktisch wie ein Organmitglied aufgetreten ist und gehandelt hat auf das Gesamterscheinungsbild seines Auftretens abzustellen.
  • FG Hamburg, 29.10.2009 - 3 K 205/09

    Zwangsgeld wegen Mitteilung des Geschäftsleitungsorts: Verhältnis

    Faktischer Geschäftsführer (§ 34 AO) kann unter entsprechenden Umständen auch ein Gesellschafter sein (vgl. FG Hamburg vom 22. April 2008 3 K 222/06, Deutsche Steuerzeitung -DStZ- 2009, 377, EFG 2009, 890, Juris m.w.N.; nachgehend BFH vom 19. Mai 2009 VII B 207/08, Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht