Rechtsprechung
   BFH, 19.08.2002 - VIII R 30/01   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis
  • Jurion

    Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen - Zukünftige Kosten - Rückstellungsbildung im Jahresabschluss - Verpflichtung des Unternehmens - Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung - Handelsbilanz - Steuerbilanz

  • Deutsches Notarinstitut

    EStG § 5 Abs. 1; AO 1977 § 147; HGB § 249 Abs. 1 Satz 1, § 257

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rückstellung für Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

  • datenbank.nwb.de

    Rückstellung für die Verpflichtung gem. § 257 HGB und § 147 AO zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • IWW (Kurzinformation)

    Bilanzierung - Rückstellung wegen Aufwand für Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

  • IWW (Kurzinformation)

    Buchführung - Welche Unterlagen dürfen vernichtet werden?

  • IWW (Kurzinformation)

    Buchführung - Rückstellung für Aufbewahrungskosten nicht abzuzinsen

  • IWW (Kurzinformation)

    Rückstellung und Aufbewahrungsfristen - Aufbewahrung der Geschäftsunterlagen

  • IWW (Kurzinformation)

    Welche Unterlagen dürfen vernichtet werden?

  • IWW (Kurzinformation)

    Welche Unterlagen dürfen vernichtet werden?

  • IWW (Kurzinformation)

    Rückstellung für Aufbewahrungskosten nicht abzuzinsen

  • IWW (Kurzinformation)

    Bilanz - Rückstellung für Aufbewahrungskosten nicht abzuzinsen

  • BRZ (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Rückstellung für Kosten der Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

  • jed.de (Kurzinformation)

    Bilanzrecht: Rückstellung für Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Besprechungen u.ä. (5)

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Rückstellung für Bestandspflege - So bilden Sie Ihre Rückstellungen in der Praxis

  • IWW (Kurzanmerkung)

    Rückstellungen bilden und Fristen einhalten

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    So bilden Sie Ihre Rückstellungen in der Praxis

  • BRZ (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Rückstellung für Kosten der Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

  • elektronische-steuerpruefung.de (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    OFD Magdeburg - Rückstellungen für Datenarchive (StB Stefan Groß; StB Martin Lamm)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Zulässige Rückstellung für Jahresabschluss- und Aufbewahrungskosten" von RA, FASt Dr. Peter Busl, original erschienen in: EStB 2003, 388 - 390.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 199, 561
  • BB 2002, 2488
  • BB 2003, 43
  • DB 2002, 2463
  • BStBl II 2003, 131



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (50)  

  • BFH, 08.09.2011 - IV R 5/09  

    Rückstellungen für Zulassungskosten eines Pflanzenschutzmittels - Rezeptur eines

    der Gründe; vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, unter II.1.

    der Gründe; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, unter II.1.b der Gründe, und in BFHE 206, 25, BStBl II 2006, 644, unter I.2.

    Eine Verbindlichkeit erweist sich im Wesentlichen als vergangenheitsorientiert, wenn die Pflicht unabhängig davon zu erfüllen ist, ob der Unternehmer seine Tätigkeit in Zukunft fortführt oder den Betrieb zum jeweiligen Bilanzstichtag beendet (BFH-Urteile vom 23. Juli 1980 I R 28/77, BFHE 131, 463, BStBl II 1981, 62, unter 1. der Gründe; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, unter II.2.a der Gründe).

    e) Bei der Verpflichtung zur Zahlung der Zulassungskosten handelt es sich nicht um Aufwand, der im überwiegenden Eigeninteresse der Klägerin liegt und bei der Erfüllung einer nicht passivierbaren "Verpflichtung gegen sich selbst" entsteht (vgl. BFH-Urteile vom 8. November 2000 I R 6/96, BFHE 193, 399, BStBl II 2001, 570, unter II.3. und II.4. der Gründe; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, unter II.2.b ee der Gründe).

  • BFH, 18.01.2011 - X R 14/09  

    Rückstellung für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen müssen voraussichtlich

    Für die Pflicht zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen ist eine Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten in Höhe der voraussichtlich zur Erfüllung der Aufbewahrungspflicht erforderlichen Kosten zu bilden (Anschluss an BFH-Urteil vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131).

    Mit der Revision macht der Kläger geltend, die künftige Umschichtung von auszusondernden Unterlagen gegen neue Jahrgänge sei eine Veränderung in der Zukunft, die zum Bilanzstichtag nicht vorherzusehen und daher nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 19. August 2002 VIII R 30/01 (BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131) bei Bemessung der Rückstellung nicht zu berücksichtigen sei.

    a) Die Verpflichtung, die in § 257 des Handelsgesetzbuchs und § 147 AO genannten Geschäftsunterlagen sechs bzw. zehn Jahre lang aufzubewahren, ist eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung, die dem Grunde nach die Bildung einer Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten in Höhe der voraussichtlich zur Erfüllung der Aufbewahrungspflicht erforderlichen Kosten verlangt (BFH-Urteil in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, worauf der Senat zur weiteren Begründung verweist).

    Von diesen Grundsätzen geht auch das BFH-Urteil in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131 (unter II.3.) aus.

    Die Aufbewahrung dieser Unterlagen ist jedoch nicht bis zum Bilanzstichtag veranlasst und bleibt daher für die Berechnung der Rückstellung außer Betracht (BFH-Urteil in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, unter II.2.a).

  • BFH, 05.11.2014 - VIII R 13/12  

    Rückstellung einer Ärzte-GbR für Honorarrückforderungen aufgrund Überschreitung

    Da diese Verpflichtung zu den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung gehört, gilt sie auch für die Steuerbilanz (§ 5 Abs. 1 Satz 1 EStG; vgl. BFH-Urteil vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131) und unter Beachtung des allgemeinen Gleichheitssatzes auch für bilanzierende Freiberufler wie im Falle der Klägerin (BFH-Urteile vom 27. November 1997 IV R 95/96, BFHE 185, 160, BStBl II 1998, 375; vom 17. Oktober 2013 IV R 7/11, BFHE 243, 256, BStBl II 2014, 302, jeweils m.w.N.).

    Zudem darf es sich bei den Aufwendungen nicht um (nachträgliche) Herstellungs- oder Anschaffungskosten eines Wirtschaftsguts handeln (BFH-Urteile in BFHE 243, 256, BStBl II 2014, 302; vom 19. Oktober 2005 XI R 64/04, BFHE 211, 475, BStBl II 2006, 371, m.w.N.; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131).

    Auch eine Pflicht, die sich allein aus gesetzlichen Bestimmungen ergibt, kann eine Rückstellung rechtfertigen; dies setzt allerdings einen entsprechend konkreten Gesetzesbefehl voraus (BFH-Urteile in BFHE 193, 399, BStBl II 2001, 570; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131).

  • BFH, 17.10.2013 - IV R 7/11  

    Rückstellungen wegen angeordneter flugverkehrstechnischer Maßnahmen auf der

    Gleichwohl rechtfertigt bereits der hohe Rang der Schutzgüter, deren Gefährdung durch den Erlass von LTA und JAR-OPS 1 entgegengetreten werden soll, die Annahme, dass das öffentliche Interesse an der Durchführung der Maßnahmen ein eigenbetriebliches Interesse jedenfalls überwiegt (vgl. BFH-Urteile vom 8. November 2000 I R 6/96, BFHE 193, 399, BStBl II 2001, 570, unter II.4.; vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, unter II.2.b ee).
  • BFH, 06.06.2012 - I R 99/10  

    Rückstellungen wegen zukünftiger Betriebsprüfung bei Großbetrieben -

    Wird diesem Erfordernis genügt, ist es unerheblich, dass dem Steuerpflichtigen mehrere --ihn jeweils wirtschaftlich belastende-- Handlungsmöglichkeiten verbleiben, um der gesetzlichen Verpflichtung zu genügen (vgl. zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen BFH-Urteil vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131).
  • BFH, 23.01.2008 - I R 40/07  

    Bilanzberichtigung und Bilanzänderung - Nachträgliche Bildung von Rückstellungen

    Daraufhin machte die Klägerin mit Schreiben vom 22. März 2006 unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) geltend, dass sie für das Streitjahr eine Rückstellung für die Kosten der Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen hätte bilden müssen (BFH-Urteil vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131), was bisher nicht geschehen sei.

    Zu diesen Grundsätzen gehört, dass im Jahresabschluss eine Rückstellung für die zukünftigen Kosten der Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen gebildet werden muss, soweit der Unternehmer zu einer solchen Aufbewahrung verpflichtet ist (BFH-Urteil in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131).

    Das aber hat das FG ohne Rechtsfehler verneint: Nach seinen revisionsrechtlich bindenden Feststellungen hat die Klägerin ihre Bilanz für das Streitjahr im April 2002 aufgestellt; sie konnte dabei das einschlägige Urteil des BFH in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131, das vom 19. August 2002 datiert, nicht berücksichtigen.

  • BFH, 25.03.2004 - IV R 35/02  

    Rückstellung für Wiederaufbereitung von Bauschutt

    Voraussetzung für die Bildung einer Rückstellung für ungewisse Verbindlichkeiten ist nach ständiger Rechtsprechung des BFH das Bestehen einer dem Betrage nach ungewissen Verbindlichkeit oder die hinreichende Wahrscheinlichkeit der Entstehung einer Verbindlichkeit dem Grunde nach --deren Höhe zudem ungewiss sein kann-- und ihre wirtschaftliche Verursachung in der Zeit vor dem Bilanzstichtag (BFH-Urteile vom 8. November 2000 I R 6/96, BFHE 193, 399, 400, BStBl II 2001, 570; vom 5. Juni 2002 I R 96/00, BFHE 199, 309; vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131).

    Zudem ist erforderlich, dass der Schuldner ernsthaft mit der Inanspruchnahme rechnen muss (BFH-Urteile in BFHE 193, 399, 400, BStBl II 2001, 570; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131; vom 19. November 2003 I R 77/01, BFHE 204, 135).

    Zudem ist für die Rückstellung erforderlich, dass an ihre Verletzung Sanktionen geknüpft sind, so dass sich "der Steuerpflichtige der Erfüllung der Verpflichtung im Ergebnis nicht entziehen kann" (BFH-Urteile in BFHE 193, 399, 400, BStBl II 2001, 570; in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131; in BFHE 204, 135, m.w.N.).

  • BFH, 25.01.2017 - I R 70/15  

    Bildung von Rückstellungen für Entsorgungspflichten nach dem Elektro- und

    Hiernach kann auch eine Pflicht, die sich allein aus gesetzlichen Bestimmungen ergibt, eine Rückstellung rechtfertigen; dies setzt allerdings einen entsprechend konkreten Gesetzesbefehl voraus (Senatsurteil vom 8. November 2000 I R 6/96, BFHE 193, 399, BStBl II 2001, 570; BFH-Urteile vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131; vom 5. November 2014 VIII R 13/12, BFHE 248, 296, BStBl II 2015, 523).
  • BFH, 09.11.2016 - I R 43/15  

    Bildung einer Rückstellung für künftige Wartungsaufwendungen an Flugzeugen

    Der hohe Rang der Schutzgüter, deren Gefährdung durch die vorgenannten öffentlich-rechtlichen Bestimmungen entgegengetreten werden soll, rechtfertigt die Annahme, dass das öffentliche Interesse an der Durchführung der Maßnahmen das eigenbetriebliche Interesse überwiegt (vgl. Senatsurteil vom 8. November 2000 I R 6/96, BFHE 193, 399, BStBl II 2001, 570; BFH-Urteile vom 19. August 2002 VIII R 30/01, BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131; in BFHE 243, 256, BStBl II 2014, 302).
  • BFH, 16.12.2008 - I R 54/08  

    Bildung einer Rückstellung für die zukünftigen Kosten der Aufbewahrung von

    Die Klägerin machte sich die Korrekturen zu Eigen, begehrte aber unter Berufung auf das Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 19. August 2002 VIII R 30/01 (BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131) die ergebnismindernde Berücksichtigung einer in ihrer Bilanz nicht passivierten Rückstellung für die zukünftigen Kosten der Einlagerung ihrer Buchführung bei einem fremden Dritten im Betrag von 7 381, 30 DM.

    Die Vorinstanz hat zutreffend erkannt, dass nach Maßgabe des BFH-Urteils in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131 die Bildung einer Rückstellung für die zukünftigen Kosten der Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen in der Bilanz der Klägerin zum 31. Dezember des Streitjahres objektiv erforderlich war, dass aber das Unterlassen der Rückstellungsbildung nach dem Maßstab des subjektiven Erkenntnisstandes im Zeitpunkt der Bilanzaufstellung den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung (§ 5 Abs. 1 EStG 1997 i.V.m. § 8 Abs. 1 des Körperschaftsteuergesetzes, § 7 Satz 1 des Gewerbesteuergesetzes) entsprochen hat.

    Der Senat nimmt insoweit zur Vermeidung von Wiederholungen Bezug auf sein Urteil vom 17. Juli 2008 I R 85/07 (BStBl II 2008, 924), dem ein vergleichbarer Sachverhalt zugrunde lag und in dem die Bilanz ebenfalls vor Ergehen des BFH-Urteils in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131 aufgestellt worden war.

    Tatsächlich gab es vor dem BFH-Urteil in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131 --soweit ersichtlich-- nur das diesem vorausgegangene Urteil des FG München vom 23. Mai 2001 9 K 5141/98 (EFG 2001, 1357), welches die Zulässigkeit der Rückstellungsbildung in Übereinstimmung mit der damaligen Auffassung der Finanzverwaltung verneint hatte (vgl. Senatsurteil vom 23. Januar 2008 I R 40/07, BFHE 220, 361, BStBl II 2008, 669).

    Das ändert aber nichts daran, dass die Bildung der Rückstellung auch schon vor dem BFH-Urteil in BFHE 199, 561, BStBl II 2003, 131 subjektiv nicht unrichtig gewesen wäre.

  • BFH, 11.10.2012 - I R 66/11  

    Rückstellung für die Verpflichtung zur Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen -

  • BFH, 13.12.2007 - IV R 85/05  

    Bildung einer Rückstellung wegen öffentlich-rechtlicher Verpflichtung:

  • BFH, 18.01.2007 - IV R 42/04  

    Jubiläumsrückstellung auch ohne unwiderrufliche Leistungszusage

  • BFH, 15.09.2004 - I R 5/04  

    Rückstellung für Risikounterbeteiligung an Auslandskredit

  • FG Niedersachsen, 21.01.2009 - 3 K 12371/07  

    Berechnung einer Rückstellung für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

  • BFH, 05.04.2017 - X R 30/15  

    Keine Rückstellung für Zusatzbeiträge zur Handwerkskammer

  • FG Niedersachsen, 26.05.2011 - 14 K 229/09  

    Keine Rückstellung für eine freiwillige Prüfung des Jahresabschlusses

  • BFH, 17.07.2008 - I R 85/07  

    Voraussetzungen und Zulässigkeit einer Bilanzänderung - Nachträgliche Bildung

  • BFH, 01.12.2010 - IV R 17/09  

    Treuhandverhältnis bei einem Lotterie-Dienstleistungsunternehmen - Gewinn

  • BFH, 21.09.2005 - X R 29/03  

    Grundsätzliche Berechtigung eines Betreibers einer Bauschuttrecyclinganlage, für

  • FG Köln, 21.03.2007 - 13 K 4358/06  

    Zulässigkeit einer Bilanzberichtigung aufgrund einer erst nach dem

  • FG Düsseldorf, 13.12.2010 - 3 K 3356/08  

    Zeitpunkt der rechtlichen Entstehung öffentlich-rechtlicher Verpflichtungen

  • FG Nürnberg, 12.06.2008 - IV 229/05  

    Bindung an eine tatsächliche Verständigung - Halbteilungsgrundsatz

  • FG Niedersachsen, 18.12.2008 - 10 K 120/04  

    Keine Bildung von Rückstellungen für drohenden mit zukünftigen Erträgen

  • FG Berlin-Brandenburg, 24.06.2009 - 12 V 12238/08  

    Bildung einer Rückstellung: für Urlaub bei abweichendem Wirtschaftsjahr, für

  • FG Baden-Württemberg, 14.10.2010 - 3 K 2555/09  

    Zulässigkeit der Rückstellung für die Kosten einer zukünftigen Betriebsprüfung

  • FG Köln, 20.09.2007 - 13 K 3156/05  

    Zulässigkeit der Berücksichtigung einer Rückstellung für

  • FG Berlin-Brandenburg, 21.08.2007 - 6 K 8269/04  

    Bildung einer Rückstellung wegen Aufbewahrungsverpflichtung: Bilanzberichtigung,

  • FG Köln, 10.05.2006 - 13 K 67/03  

    Drohverlustrückstellung eines Personenbeförderungsunternehmens

  • FG Hessen, 22.08.2012 - 4 K 1620/10  

    Auflösung der Rückstellung für Bestandspflege - Rückstellung für die zukünftige

  • FG Thüringen, 28.04.2005 - II 1375/03  

    Klageerweiterung nach Ablauf der Klagefrist; Höhe der Rückstellung für die

  • FG Bremen, 08.02.2012 - 1 K 32/10  

    Rückstellung eines Arztes wegen Regressforderungen der Krankenkassen

  • FG Düsseldorf, 12.03.2009 - 14 K 5123/05  

    Voraussetzungen für eine Gewerbesteuerbefreiung einer Lotto-Spielgemeinschaft

  • FG Münster, 14.12.2011 - 10 K 1471/09  

    Zulässigkeit der Bildung einer Rückstellung für eine neue

  • BFH, 22.08.2006 - X B 30/06  

    Sachaufklärungspflicht; Rückstellungen für schwebende Geschäfte

  • BFH, 27.12.2010 - VIII B 88/10  

    Rückstellungen für Aufbewahrungspflicht und Nachhaftung - Übersendung einer

  • FG Niedersachsen, 09.03.2006 - 6 K 109/03  

    Rückstellung für Rücknahme- und Verwertungsverpflichtungen für Altfahrzeuge

  • FG München, 11.09.2007 - 6 K 2869/05  

    Bildung von Rückstellungen für zukünftige Kosten der Aufbewahrung von

  • FG Düsseldorf, 12.03.2009 - 14 K 5127/05  

    Lotto-Servicegesellschaft: Abführung der Spieleinsatzanteile an Treuhänder;

  • FG Köln, 18.01.2017 - 10 K 3615/14  
  • FG Köln, 03.03.2010 - 14 K 4943/07  

    Rückstellung für die Kosten der Aufbewahrung von Handakten eines

  • FG Hessen, 22.05.2013 - 4 K 3362/10  

    Steuerbilanzielle Behandlung des sog. Fonds zur bauspartechnischen Absicherung

  • FG Baden-Württemberg, 03.12.2003 - 5 K 332/01  

    Rückstellung wegen Patent- und Schutzrechtsverletzung; einheitlicher und

  • FG Hessen, 25.02.2003 - 11 K 1474/02  

    Rückstellung; öffentlich-rechtliche Verpflichtung; Kassenärztliche Vereinigung;

  • FG Rheinland-Pfalz, 15.07.2003 - 2 K 2377/01  

    Keine Rückstellung für zu erwartende Kartellbußen der EU

  • FG Sachsen-Anhalt, 16.02.2011 - 2 K 594/07  

    Höhe der Rückstellung für die Aufbewahrung von Dokumenten und einer

  • FG Niedersachsen, 22.05.2006 - 10 V 239/05  

    Keine Rückstellung für zeitlich nicht konkretisierte endgültige Entsorgung von

  • FG München, 07.12.2010 - 6 K 3192/07  

    Zum Zeitpunkt der Teilwertabschreibung von Aufgeldern börsennotierter

  • FG Münster, 30.06.2015 - 13 K 984/13  

    Voraussetzungen einer Teilwertzuschreibung der Emittentin auf die Verpflichtung

  • FG Sachsen-Anhalt, 29.04.2015 - 3 K 907/12  

    Bildung einer Rückstellung für eine ungewisse Verbindlichkeit - Anforderungen an

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht