Rechtsprechung
   BFH, 20.01.1988 - I B 72/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1988,1844
BFH, 20.01.1988 - I B 72/87 (https://dejure.org/1988,1844)
BFH, Entscheidung vom 20.01.1988 - I B 72/87 (https://dejure.org/1988,1844)
BFH, Entscheidung vom 20. Januar 1988 - I B 72/87 (https://dejure.org/1988,1844)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,1844) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Simons & Moll-Simons

    FGO § 114; AO 1977 § 30; GG Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1; EGAHiG § 2 Abs. 2 Nr. 1, § 3 Abs. 2; DBA-Frankreich 1959 Art. 22 Abs. 2

  • Jurion

    Steuerausländer - Bundesministerium für Finanzen - Auskunftserteilung - Informationsaustausch

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Zur Frage eines Rechtsanspruchs auf Unterlassung einer Auskunftserteilung ohne Ersuchen an die zuständige Behörde eines EG-Mitgliedstaates

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Grundgesetz, Art. 1 Abs. 1 und 2 Abs. 1 ; Abgabenordnung 1977, § 30 ; EG-Amtshilfegesetz, §§ 2 und 3
    Abgaben

Papierfundstellen

  • BFHE 152, 50
  • DB 1988, 893
  • BStBl II 1988, 412



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • BFH, 13.01.2006 - I B 35/05

    Spontanauskunft in die Russische Förderation

    Insbesondere hat die Antragstellerin weder durch ihre allgemeine Unterstellung einer Nichtbeachtung von rechtlichen Regelungen im Empfängerstaat noch durch den Hinweis auf durch Presseveröffentlichungen bekannt gewordene innerstaatliche Vorgänge um das Unternehmen "Yukos" ausreichend glaubhaft gemacht, dass gerade in ihrem Fall die Information zweckwidrig und entgegen der Regelung des Art. 26 Abs. 1 und 3 DBA-Russland an andere Stellen gelangen könnte (s. insoweit Senatsbeschlüsse vom 20. Januar 1988 I B 72/87, BFHE 152, 50, BStBl II 1988, 412, und vom 31. Juli 1991 I B 207/90, juris; BMF-Schreiben in BStBl I 1999, 228, Tz. 1.3.2) und ihr selbst daraus ins Gewicht fallende Nachteile erwachsen könnten.
  • BFH, 29.04.1992 - I B 12/92

    Spontanauskünfte an die USA

    Als Anspruchsgrundlage des geltend gemachten Unterlassungsanspruchs kommt allenfalls § 1004 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) analog i. V. m. § 30 der Abgabenordnung (AO 1977) in Betracht (vgl. Entscheidung des beschließenden Senats vom 20. Januar 1988 I B 72/87, BFHE 152, 50, BStBl II 1988, 412).
  • FG München, 29.10.2008 - 9 K 2323/07

    Rechtsschutz gegen Beitreibungsersuchen nach der EG-Beitreibungsrichtlinie ins

    Der Kläger hat insbesondere keinen Anspruch auf Rücknahme des Beitreibungsersuchens gemäß § 1004 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) i.V.m. § 30 AO (BFH-Beschlüsse vom 20. Januar 1988 I B 72/87, BFHE 152, 50, BStBl II 1988, 412; vom 13. Januar 2006 I B 35/05, BFH/NV 2006, 924).
  • FG Düsseldorf, 10.01.2001 - 4 K 1938/00

    EG-Amtshilfe; Alkoholsteuer; Tabaksteuer; Auskunftsersuchen; Direktauskunft;

    Sowohl Art. 2 Abs. 1 Satz 2 der Richtlinie 77/799/EWG als auch § 3 Abs. 2 Nr. 1 des EG-Amtshilfe-Gesetzes stellen die Entscheidung über die Zurückweisung eines Ermittlungsersuchens aus den jeweils vorgesehenen Gründen in das Ermessen der ersuchten Finanzbehörde (vgl. BFH, Beschluss vom 20. Januar 1988 - I B 72/87 - BStBl II 1988, 412 (413); Beschluss vom 8. Februar 1995 - I B 92/94 - BStBl II 1995, 358 (359)).

    § 2 Abs. 1 des EG-Amtshilfe-Gesetzes enthält eine gesetzliche Regelung im Sinne von § 30 Abs. 4 Nr. 2 AO (vgl. BFH, Beschluss vom 20. Januar 1988 - I B 72/87 - a.a.O. (413); vgl. auch BFH, Urteil vom 16. November 1999 - VII R 95, 96/98 - a.a.O. (537)).

  • BFH, 19.11.1991 - I B 100/91

    Voraussetzungen für das Vorliegen eines Anordnungsgrundes

    Das Verfahren der einstweiligen Anordnung muß auf Ausnahmefälle beschränkt bleiben (BFH-Beschlüsse vom 13. Juni 1975 VI B 22/75, BFHE 116, 106, BStBl II 1975, 717; vom 20. Januar 1988 I B 72/87, BFHE 152, 50, BStBl II 1988, 412).
  • FG Köln, 08.12.1999 - 2 V 7278/99

    Reichweite des Bankgeheimnisses bei Steuerfahndungsprüfung

    Der Senat läßt dahingestellt, ob das Begehren auf eine Sicherungsanordnung im Sinne von § 114 Abs. 1 Satz 1 FGO (BFH - Beschluß vom 29. April 1992 I B 12/92, BStBl II 1992, 645, 646) oder auf eine Regelungsanordnung im Sinne von § 114 Abs. 1 Satz 2 FGO (so BFH-Beschluß vom 20. Januar 1988 I B 72/87, BStBl II 1988, 412 ) gerichtet ist.
  • BFH, 06.02.1991 - I B 14/90
    Ein Anordnungsgrund ist vielmehr nur dann gegeben, wenn ins Gewicht fallende und über die Besteuerung im Ausland hinausgehende Nachteile glaubhaft gemacht werden (vgl. BFH-Beschluß vom 20.1.1988 I B 72/87).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht