Rechtsprechung
   BFH, 20.06.1974 - IV R 19/70   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,900
BFH, 20.06.1974 - IV R 19/70 (https://dejure.org/1974,900)
BFH, Entscheidung vom 20.06.1974 - IV R 19/70 (https://dejure.org/1974,900)
BFH, Entscheidung vom 20. Juni 1974 - IV R 19/70 (https://dejure.org/1974,900)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,900) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Lagerzweck - Wohnzweck - Baugenehmigung - Zeitpunkt der Baugenehmigung - Rechtsstaatsprinzip - Vertrauensschutz - Fortbestand

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    EStDV § 22 Abs. 3; EStG § 7e; GG Art. 20 Abs. 3

Papierfundstellen

  • BFHE 113, 98
  • DB 1974, 2036
  • BStBl II 1974, 674
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 03.07.1975 - IV R 6/74

    Baugenehmigung - Gebäudeherstellung - Fabrikationszweck - Wohnzweck -

    In diesem Sinne hat auch der BFH die Vorschrift des § 7 e EStG ständig ausgelegt (vgl. insbesondere BFH-Urteil vom 16. Mai 1957 VI 65/56 U, BFHE 64, 607, BStBl III 1957, 228; BFH-Bescheid vom 16. Dezember 1958 und Urteil vom 14. Juli 1959 I 126/58 U, BFHE 69, 425, BStBl III 1959, 420; BFH-Urteile VI R 114/66 und vom 20. Juni 1974 IV R 19/70, BFHE 113, 98, BStBl II 1974, 674).

    Wie der erkennende Senat jedoch in seinem Urteil IV R 19/70 entschieden hat, ist die Vorschrift des § 22 Abs. 3 EStDV seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Einschränkung des § 7 b EStG vom 16. Mai 1963 (BGBl 1, 319, BStBl I 1963, 476) unwirksam geworden.

    Wie im Urteil IV R 19/70 näher ausgeführt, wurde mit dieser Änderung ein Teil der gesetzlichen Vorschriften aufgehoben, zu deren Durchführung § 22 Abs. 3 EStDV ergangen war.

    -- Das Vertrauen in den Fortbestand der in § 22 Abs. 3 Sätze 1 und 2 EStDV enthaltenen Regelung wird, wie der erkennende Senat in seinem Urteil IV R 19/70 ausführlich begründet hat, nicht geschützt.

    Wegen der Einzelheiten der Begründung wird zur Vermeidung von Wiederholungen auf das BFH-Urteil IV R 19/70 Bezug genommen.

  • BFH, 22.11.1983 - VIII R 133/82
    Ansprüche und Verbindlichkeiten aus einem Miet- oder Pachtvertrag sind aber nach den Rechtssätzen über die Bilanzierung des schwebenden Vertrags grundsätzlich nicht zu aktivieren und zu passivieren (BFHE 113, 115, BStBl II 1974, 674; BFH-Urteile vom 17. Februar 1971 I R 121/69 , BFHE 101, 513, BStBl II 1971, 391, und vom 26. Mai 1976 I R 80/74 , BFHE 119, 261, BStBl II 1976, 622).
  • BFH, 22.01.1976 - IV R 169/71

    Erledigung der Hauptsache - Erklärung durch beklagtes Finanzamt - Prüfung durch

    Zwar sind belastende Gesetze, die in bereits abgeschlossene Tatbestände eingreifen und dadurch die Rechtsposition des Bürgers mit Wirkung für die Vergangenheit verschlechtern, grundsätzlich mit dem Rechtsstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 3 GG) unvereinbar (ständige Rechtsprechung des BVerfG und des BFH; vgl. BVerfG-Beschluß vom 10. März 1971 2 BvL 3/68, BVerfGE 30, 272, 285; BFH-Urteil vom 20. Juni 1974 IV R 19/70, BFHE 113, 98, BStBl II 1974, 674).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht